Hat jemand von euch, was bei Magenkrämpfen hilft? :-( Mein Iberogast ist leer, Maaloxan hilft genauso wenig wie Buscopan, wobei das Buscopan es doch etwas erträglicher gemacht hat. Essen kann ich eigentlich normal, ich hab seltsamerweise auch Hunger und mir ist nicht wirklich schlecht ":/ Kamillentee hab ich schon getrunken. Immerhin hat er geschmeckt. Irgendwas muss doch helfen? Ich muss morgen arbeiten gehen können :-|

    Bei mir hilft buscopan eigentlich immer und schnell. Andere Medikamenten Tipps kann ich nicht geben.


    Ich bin etwas ko von der Wochenendfahrt mit den Kids. Es hat tatsächlich kotzende kinder gegeben. Eins auf der hin und Rückfahrt, aber ich bin im Auto Gefahren und hab nur die Berichte gehört bzw. Es im vorbeifahren gesehen und eins abends in den Mülleimer...aber das war wohl auch nicht viel und nicht schlimm für mich...war aber auch nicht live dabei.

    Natürlich habe ich, wie meistens die erste Nacht woanders grauenvoll geschlafen, denn es könnte ja passieren bei mir oder anderen, dafür ist die zweite Nacht dann immer gut, weil ich tot müde bin...aber auf 70cm mit meine Freund, war mir definitiv zu kuschelig.

    ;-D Aber du hast es gut hingekriegt :)z :)^


    Meine MAgenschmerzen sind etwas besser. Weiß der Geier, wo sie herkommen. Noch mehr Medikamente hätte ich jetzt ber auch nicht nehmen wollen :|N Ich hab mich an das wärmende Dinkelkissen geklammert und noch Ingwer im Tiefkühler gefunden :-)

    Ich hab gerade diesen Faden entdeckt und bin total erstaunt, dass ich nicht die Einzige mit dieser Angst bin :-o . Das tut richtig gut!


    Ich würde gerne bei euch mitschreiben, ihr scheint ja alle richtig gut damit umgehen zu können. Respekt! Ich arbeite in einem Kindergarten und wenn sich da ein Kind erbricht, dann bekomme ich totale Panik. Bisher hatte ich aber immer Glück, ich musste es nie wegmachen, das hat bisher eine Kollegin gemacht. Fragt sich nur, wie lange die das mitmacht... Und dann diese Meldungen, wenn Eltern ihre Kinder krankmelden und dann der böse Zettel ausgehängt wird {:(


    Im Moment ist mir auch mal wieder schlecht und obwohl das bei mir fast jeden Tag so ist, hab ich jeden Tag aufs Neue Angst, dass es dieses Mal Magen-Darm ist :-(

    Nela: Probier es mal mit Fencheltee. Hilft mir bei Bauchkrämpfen ganz gut. Wünsche Dir gute Besserung!


    Delfin: Auch von mir ein herzliches Willkommen *:) Ich finde es echt mutig mit Emotophobie im Kindergarten zu arbeiten. Mir reicht es oftmals schon, wenn ich meine Kinder nur abhole. Habe dann schon zum Teil Angst, dass ausgerechnet dann etwas passiert %:| Ja und dann der tolle Zettel, der bei uns nun auch schon wieder mehrere Wochen hängt. An den Anblick werde ich mich wohl den Winter über gewöhnen müssen. Und Bindehautentzündung hängt auch aus. Stört aber nicht weiter ]:D Wie kommst Du durch den Tag mit dieser Angst? Ich wäre jeden Abend fix und alle....


    Sorrow: Würde ich das im Vorbeifahren sehen, hätte ich schon genug. brrrrrr.... Toll, dass Du das so gut geschafft hast :)^


    Zwergi: Und wie ist es mit Deinem Mann am Wochenende gelaufen?

    Na, wie geht's euch so? Bei mir sieht es leider nicht gut aus, mir ist mal wieder furchtbar schlecht, ich hab Panik und muss morgen zudem auch wieder Arbeiten. Und da erwartet mich ein unangenehmes Gespräch mit meiner Chefin...


    Vijo, der Bindehautzettel stört mich auch nicht ]:D . Und das, obwohl ich nun schon zwei Bindehautentzündungen hatte. Wie ich durch den Tag komme? Ganz ehrlich, das wüsste ich selbst gerne. Morgens bin ich furchtbar angespannt, tagsüber geht es dann. Aber auch da hab ich den Gedanken natürlich immer im Hinterkopf. Wenn es wirklich passiert, werde ich äußerlich ruhig, bin aber innerlich auf 200. Meist ist es so, dass die Angst erst zu Hause richtig kommt und mit ihr die Gedanken (Hab ich mich angesteckt? Was wenn es morgen passiert?). Morgens muss ich mich richtig zwingen, das Haus zu verlassen und unterwegs nicht umzudrehen. Und trotzdem kann ich mir keinen schöneren Beruf vorstellen und beginne nächstes Jahr die Ausbildung. Im Moment ist es nur ein FSJ. Und ich arbeite im Kindergarten, nicht in der Krippe. Da ist die Gefahr ein bisschen geringer. Zudem esse ich nichts, aber auch gar nichts mit ungewaschenen Händen. Außerdem glaube ich, dass der Verbrauch vom Handdesinfektionsmittel (hängt dort überall) gestiegen ist, seitdem ich da bin |-o


    Bisher wissen die Leute dort nichts von der Angst, aber ich überlege, es ihnen mal zu sagen. Dann wäre ich bestimmt entspannter. Aber ich hab eine nicht sehr nette Kollegin, die hätte bestimmt kein Verständnis dafür.


    Gute Nacht @:)

    Finde ich echt interessant, dass Du Dich, trotz dieser Angst für eine Arbeit im Kindergarten entschieden hast :)^


    Ich denke, es könnte für Dich einfacher sein, wenn Du Dich einer Kollegin anvertrauen würdest. Vielleicht erst mal nur einer, der Du auch wirklich vertrauen kannst. Sie kann Dir dann vielleicht auch Tipps geben, inwiefern Du auch andere mit einbeziehen sollst/kannst.


    Wieso meinst Du dass die Gefahr im Kindergarten geringer ist?

    Leider gibt es nur eine Kollegin, der ich wirklich vertraue und die ist Springkraft :-( . Das heißt, sie kommt nur, wenn jemand krank ist. Meine direkte Chefin ist total lieb, aber ich denke, dafür wird sie kein Verständnis haben. Denn sie geht total souverän damit um. Und meine andere, direkte Kollegin ist ein bisschen strange, aber ganz lieb. Vielleicht rede ich mal mit ihr.


    Also, ich denke, dass die Gefahr im Kindergarten schon geringer ist, denn die Kinder sind größer und nehmen nicht mehr alles in den Mund. Zudem ist das Immunsystem bei drei bis sechsjährigen schon gestärkter als bei Kindern, die mit einem Jahr in die Krippe kommen und davor nur zu Hause in einer nahezu sterilen Umgebung waren. Außerdem besteht Anlass zur Hoffnung, größere Kinder schaffen den Weg zum Klo eher oder sagen zumindest Bescheid, dann entfällt das furchtbare Wegmachen.


    Bei uns geht MDG zudem viel öfter in der Krippe rum, als im Kindergarten.


    Heute hab ich wieder mal Panik. Der Kindergarten hatte gestern zu, weil Fortbildung. Da hatten die Erzieher ganz viel Kuchen mit, der leider schon von Sonntag war. Und ein Kuchen war auch mit Pudding und ich hab hinterher gemerkt, dass der wahrscheinlich die Nacht über nicht im Kühlschrank war {:( . Der war vom Eismann, also vielleicht voller Konservierungsstoffe? Ehrlich, ich hoffe es! Auf jeden Fall ist mir schlecht.

    Also, liebes Delfinchen, über den Kuchen machst du dir echt zu viele Gedanken ;-)


    Ich habe meine Magenschmerzen gut überstanden :-) Ich hab mich an Kamillentee gehalten. Und ich muss ganz ehrlich sagen: Ich hatte zu keinem Zeitpunkt Angst :-D Auch nicht, als der Druck im Magen so groß wurde, dass ich abends echt dachte, ich würde bald mein Frühstück wiedersehen! Ich bin stolz auf mich :-)


    Seit heute morgen habe ich furchtbare Kopfschmerzen, durch die mir sogar schlecht ist. Novalgin bringt kurzfristige Besserung, also kann ich mir das auch schenken. Jetzt trink ich noch nen Tee, dann werd ich wohl ins Bett wandern und es mir da noch ein bisschen bei Musik gemütlich machen, sofern das denn geht.

    Nela, gute Besserung für Dich :)* Und toll, dass Du -trotz der starken Übelkeit – keine Angst hattest :)^


    Delfin: Ich denke auch nicht, dass Du Dir Gedanken wegen dem Kuchen machen musst. Man schmeckt es in der Regel, wenn etwas verdorben ist. Mach´ Dir da mal keinen Kopp :)_


    MD hängt bei uns in der Krippe wohl nicht aus. Im April/Mai hatten sie mal "Durchfall" hängen (nicht bildlich vorstellen ]:D ) und die Hand-Mund-Fuss Krankheit. Und das war es seitdem. Kann ja nicht sein, dass da ansonsten nichts grassiert. Ist aber besser so (dass so gut wie nix aushängt), da fühle ich mich wenigstens nicht doppelt bedroht (habe ja ein Kind in der Krippe und das andere im Kindergarten).


    Und im Kindergarten müsste der Zettel mit MD langsam das Vergilben anfangen, weil er zumindest gefühlt permanent aushängt.

    @ Delfin93,

    Herzlich willkommen! :)=


    Es freut mich zu lesen das es allen hier so gut geht und das best mögliche in der Situation machen.

    @ Nela,

    was denkst du woher die starken Kopfschmerzen kommen? Hört sich nicht angenehm an.


    Seit heute habe ich ein unangehnemes stechen in der linken Seite, wahrscheindlich der Dickdarm, bin zur Zeit sehr eingespannt! Evt kommt es daher.


    Seit ich beim Osteopathen bin haben sich die Symptome wie Bauchschmerzen und Übelkeit kurzzeitog verschlimmert. Eigentlich ein gutes Zeichen.... Aber totl öde!!!!


    Ich wünsche euch allen einen schönen abend