• Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

    Hallo. Gibt es hier jemanden der auch diese sch.. krankheit hat? LG Melissa
  • 17 Antworten

    Splitterseele, toller Beitrag hilft uns sicher nicht weiter!


    Zwergi, da warst du wirklich noch ganz früh. Da hast du aber schnell getestet. So früh würde ich einfach denken meine Blutung hat sich verschoben. Traurig ist es natürlich trotzdem, aber wenn es sich so früh verabschiedet hat, dann stimmte sicherlich auch irgendwas nicht.

    Sorrow ich denke da hast du recht. Das haben wir auch schon gesagt.


    Aber trotzdem ist es ein sehr grosser verlust. Wir haben solange gebraucht, um schwanger zu werden.


    Und wir wissen das es schwierig wird, wieder schwanger zu werden. :°(

    Zwergi das tut mir so leid :(


    Ich habe vorhin meinen Flug nach amerika gebucht! Ich tu's einfach. So schnell bietet sich die Gelegenheit nicht wieder. Und wenn dort jemandem schlecht werden sollte - ich nehme Als ne kleine Therapie. Aber eure Beiträge haben mir Mut gemacht!


    Ich hab auch angst unterwegs vllt mdg zu bekommen aber es ist seeeehr unwahrscheinlich denke ich!

    Und ich werde einen Jahresvorrat Vomex mit an Bord schmuggeln und wenns es mir wirklich nicht gut geht immer brav eine nehmen.!

    Zwergi: Tut mir leid für Euch, dass es nicht geklappt hat. Kommt ja leider öfter vor als man denkt. Habe mal was von 30% gelesen. Vielleicht schlägt es ja beim nächsten Mal etwas schneller ein. Drücke Euch ganz fest die Daumen :)*


    teatime: Finde ich klasse, dass Du einen Flug gebucht hast :)^ Wann soll es denn losgehen?

    Danke euch @:)


    Ich habe heute Nachmittag ein Termin zur Kontrolle und hoffe das mir zumindest die Ausschabung erspart bleibt. :-/


    Mir fällt es noch immer sehr schwer meinen Alltag zu leben... ich sitze momentan in so einem tiefen Loch fest, das mir sogar die leichtesten Aufgaben schwer fallen. :°(


    Dafür steht die emo momentan nicht im Vordergrund. :)z Mein Sohn hat sich Donnerstag wohl ein wenig überfressen und musste sich dann nachts übergeben. Zudem das ich davon nichts mitbekommen habe, hat mich das absolut nicht gestört. :-)


    Mein Mann hat sich gekümmert. Ich saß unten im Wohnzimmer zu weinen. :°(

    Ohje Zwergi, das klingt aber gar nicht gut. Vielleicht kann dir deine Frauenärztin auch rät geben wo du Hilfe bekommst. Nicht dass das auch noch zur Belastung für deinen Sohn wird, er ist doch noch recht klein und sollte davon ja nicht all zu viel mitbekommen.

    Zwergi: Dem Rat von sorrow schließe ich mich an. Wenn Du noch längere Zeit so weiter unter dem Verlust leidest, wäre fachliche Hilfe schon angebracht und hilfreich sowohl für Dich als auch für Deine Familie.


    Dass die Emo im Moment nicht im Vordergrund steht, ist natürlich schön, allerdings kein guter Tausch mit der jetztigen Situation :)*

    Meine Emo verkriecht sich auch immer dann komplett wenn für mich etwas noch schlimmer ist. Dann neige ich dazu zu denken, ok lieber einmal kotzen als in die Prüfung müssen, den arztbesuch hinter mich zu bringen, in das Flugzeug einzusteigen...

    Danke für deinen Tip sorrow! @:)


    Ich werde nachher mal meine Ärztin fragen... Aber mir geht es jetzt gerade etwas besser... Ablenkung tut gut... war vorhin bei mir in der Firma, musste noch etwas besorgen... ne Freundin fuhr die ganze Zeit auf dem Rückweg vor mir... war dann ganz spontan da zum Kaffe. Das tat richtig gut :)z


    Am schlimmsten ist es, wenn ich ganz alleine zu Hause sitze... :°( :(v


    Ich werde ab morgen wieder arbeiten gehen. Bin ja heute noch krank geschrieben. War aber ja eh wegen der SS, weil ich mich schonen musste...

    Bin seit gestern bis Freitag krank geschrieben und muss Antibiotika nehmen. Beginnende Lugenentzündung. Deshalb letzte Woche auch das hohe Fieber. Hab gestern abend die erste AB Tablette genommen und gott sei Dank nichts gemerkt. Hoffe das bleibt so...

    Es geht am 23.3. Los. Also noch ein bisschen zeit sich einen plan zu überlegen. Ich freue mich auf drauf! Geht schon gut.


    Zwergi, ich finde es gut dass du dich ablenkst. Das hilft wirklich meistens bei allem! Und ich wünsche euch alles gute weiterhin!


    Habe mir neulich ein buch gekauft "ängste verstehen und überwinden" und bin gespannt, was es so bringt. Bishee ist es sehr interessant! :)

    Alles klar bei euch?


    Wie ist es eigentlich so bei eurem Umfeld? Verstehen/akzeptieren die das alle? Habt ihr eine enge Bezugsperson?


    Bei mir akzeptiert es eigentlich jeder, aber am besten verstehen es meine Mama und meine Oma, weil die Panikattacken selber kennen, zwar nicht durch die Angst vorm Erbrechen, aber anderweitig. Das ist schon ganz praktisch, nur leider bin ich deswegen so sehr auf meine Mutter bezogen. Ich bin 17 und gehe logischerweise eigentlich nicht auf Partys oder so. Meine Mutter muss auch fast zu jedem Fußballspiel mit, weil wenn ich Panik habe, kann sie mir da raushelfen...


    Wie ist das bei euch so? :)z

    Bei mir ist so weit alles gut. Heute Abend habe ich meinen ersten Gynefixkontrolltermin und hoffe es sitzt alles noch wo es soll.


    Von Freitag auf Samstag fahre ich weg, Sa Abend ein Geburtstag und Sonntag bei den Großeltern von meinem Freund...viel unterwegs.


    Zu dem wer es weiß und wer wie reagiert, haben wir vor kurzem viel geschrieben...blätter doch mal ein bisschen zurück!