mir gehts zur zeit wieder be...


    mein kleiner hat täglich mehrere stunden am stück schreikrämpfe


    das nervt mich so stark, dass ich ganz schlimme magenschmerzen habe. nachts um zwei wache ich immer noch jede nacht auf und kämpfe mit dieser scheiss übelkeit. ich kann mir überhaupt nicht erklären warum ich immer um die gleiche uhrzeit aufwache und mir ganz übel wird. ich brauch echt kein wecker zu stellen, um punkt 2 uhr geht diese scheisse los :°(

    Zitat

    mir gehts zur zeit wieder be...

    Ich schließe mich dieser Meinung für heute an. Eigentlich ging´s die letzten Tage bzw. Nächte einigermaßen gut. Endlich habe ich mal wieder besser geschlafen, ohne jede Stunde aufzuwachen und wegen der Angst schlecht schlafen zu können. :-(


    Heute war ich 3x auf dem Klo... und als mir das vorhin eingefallen ist, habe ich sofort Panik bekommen und die Angst ist riesig. Ich weiß ja, dass das reine Kopfsache ist, aber es erinnert mich halt an andere Tagen, an denen ich öfters auf´s Klo bin, und mich dann übergeben musste. Naja: das kam eigentlich nur 2 oder 3x vor; aber es ist einfach die Erinnerung da. :-(


    Heute hatte ich auch wieder PT-Sitzung. Ich sollte einen Rückblick auf die Therapie werfen und schauen, was ich so geschafft habe und auch überlegen, was ich so erreichen will. Da ich zu diesem Zeitpunkt keine Angst hatte (war ja auch nicht Abends/Nachts), ging´s mir eigentlich ok. Aber ich könnt mir in den Hintern beißen, dass ich eigentlich nicht ehrlich war, da ich nicht gesagt habe, wie scheiße es mir geht, wenn ich die Angst habe. Aber wenn es einem gut geht, dann will man auch nicht an die Angst denken... Tja: und nun ist sie wieder da..diese doofe Angst. :°(


    Warum hat denn dein Kleiner Schreikrämpfe? Gibt´s einen bestimmten Grund dafür (Zähnchen???)?


    Alles Gute für euch. :)*

    hat jemand gestern we are family geschaut?

    da ging es um die gleiche kacke die wir alle hier haben :-/


    out-side, er hat 3 monatskolliken, typisch bei so kleinen jungs :(v


    ich habe auch wie du ständig angst :°(


    heute war ich spazieren, und musste daran denken auf was man als emo verzichten tut. das leben ist so kurz

    Zitat

    da ging es um die gleiche kacke die wir alle hier haben

    Hab ich leider nicht gesehen. Hat der/die den Mist in den Griff gekriegt?

    Zitat

    heute war ich spazieren, und musste daran denken auf was man als emo verzichten tut. das leben ist so kurz

    Das denk ich mir auch oft... wir nehmen uns sooo viel, nur wegen dieser doofen Angst. Im Moment habe ich auch wieder das Gefühl nicht mehr zu können... *heul* Und dann denk ich mir auch wieder, dass ich einfach zu sentimental und zu sehr Weichei bin.


    :°( Muss ins Bett; sonst komm ich morgen nicht raus... wieder auf´s neue hoffen, dass "nichts" passiert. :°( Was ist das nur für ein Leben, wenn man ständig Angst hat?!

    sie hat es nicht in den griff bekommen. :-(


    die frau hatte angst dass sie magen darm virus bekommt und spucken muss. sie kriegt panik, wenn m-d-g rumging und verließ deswegen ihr haus nicht ...


    das ist wirklich kein leben... ständig hat man angst und das blödeste ist, die kacke ist bestimmt nicht heilbar. therapie kann bisschen helfen, aber ich denke sobald man damit konfrontiert wird im späteren leben, kommt die angst wieder. :°(


    schlaf gut, es wird nichts passieren :)*

    Ich denke auch nicht, dass Emo "heilbar" ist, ausser vielleicht man hat sie erst ganz kurz...aber ich finde, es wäre doch viel erträglicher, wenn man, wenn eine MDG im Umlauf ist, vielleicht einfach denkt "hoffentlich bekomme ich sie nicht", ohne gleich Panik zu schieben? Also sozusagen so wie andere Leute auch - die meisten finden das ja einfach unangenehm...


    ich glaube schon, dass das für uns erreichbar ist.

    Ich weiss nicht, da der Akt an sich zu lange her ist. Aber die Ungewissheit ist schon schlimm. Grad wenn ich draussen unterwegs bin und mir schlecht ist, sage ich mir einerseits schon "komm, das ist doch oft so und nie ist was passiert", andererseits denke ich mir dann aber "was, wenn es diesmal eine MDG ist und du gleich *** musst?"...also ich habe sozusagen Angst, es nicht rechtzeitig zu merken. Würde man vorher ein Zeichen bekommen -z.B. einen Punkt am Handgelenk - würde mich das beruhigen, also in Situationen, wo mir schlecht ist, aber kein Punkt vorhanden ist...

    mir gehts ähnlich :-(


    die frau über die gestern berichtet wurde, sagte noch dass es ganz schlimm sei und sie hat es SCHON seit 2 jahren. ich dachne nur, hast du es gut, ich habe diese emo seit ich denken kann und meiner meinung nach gibt es gar keinen grund bzw auslöser :-/

    Hm, höchstens Tage, wo mir nicht schlecht ist. Da ist dann auch die Angst nicht da...leider sind diese Tage sehr selten und meist nur, wenn ich zuhause bin und nicht raus muss.


    Morgen habe ich wieder Akupunktur - die Ärztin war am Dienstag krank. Ich habe Angst, dass sie eine MDG hatte und mich morgen ansteckt. %-|

    Nein, keine Ahnung, habe am Dienstag Morgen erfahren, dass sie krank ist...wäre mir etwas doof vorgekommen, die Arzthelferin zu fragen, was sie hat...ich meine, geht mich ja nichts an..:-
    Häufig schlecht...ich sag mal so, es kommt und geht. Gibt Tage, wo mir den ganzen Tag nur schlecht ist und ich richtig Panik habe, gibt Tage (wie z.B. heute) wo es relativ gut ist bzw. ich mit der Übelkeit gut umgehen kann. Tage, die 100% beschwerdenfrei sind gibts eigentlich so gut wie nie, aber solche, wo ich mit der Übelkeit zuhause besser umgehen kann.

    @ melissa:

    kenne ich, das problem mit dem rausgehen. aber im moment ist es auch ätzend. bin krank, fette erkältung und darauf reagiert mein magen super empfindlich.... hab ständig angst brechen zu müssen und bin auch noch allein daheim....:°(