• Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

    Hallo. Gibt es hier jemanden der auch diese sch.. krankheit hat? LG Melissa
  • 17 Antworten

    Hm ich weiß nicht ob MCP auf Dauer so gut ist, meine Ärztin meint schon, es sei nicht gut, dass ich das so oft nehme, sie verschreibt mir´s auch nicht mehr als 2x im Jahr. Bei leichter Übelkeit nehme ich nur Homöopathie, da es meistens vom fettem Essen kommt (Gallenblase raus)...

    Zitat

    Übelkeit, so ganz tief aus dem Inneren heraus, anders als das, womit ich mich sonst so rumplage

    Das ist bei mir genauso. Ich nehm, wenn ich mal als Beifahrer mitfahre, ne halbe Stunde davor Ingwerkapseln, die helfen echt gut. Habt ihr die schon mal ausprobiert?

    *:)


    Vielen Dank für die Begrüßung!


    Was mich immer abhält, Medis zu nehmen, ganz egal, ob homöopathische oder was auch immer: wir haben ja nichts mit dem Magen. Die Übelkeit kommt ja vom Kopf!


    Gut, der Placebo-Effekt, aber dann hilft es evtl. kurzzeitig und dann hab ich irgendwelche Nebenwirkungen und stehe wieder doof da.


    Mir wurde von MCP-Tropfen, die ich in der Schwangerschaft im Krankenhaus bekommen habe, erst richtig übel ???

    Zitat

    Was mich immer abhält, Medis zu nehmen, ganz egal, ob homöopathische oder was auch immer: wir haben ja nichts mit dem Magen. Die Übelkeit kommt ja vom Kopf!

    das ist ja das, was ich bei mir nicht weiß. ich hab ne gastritis, immer mal wieder... aber wann die übelkeit körerplich ist und wann ist, kann ich ab und zu einfach nicht unterscheiden.

    homöopathie;-D

    *:)hi raplady


    frag doch deinen arzt mal nach dem homöopathischen mittel"nux vomica"das ist die sog.brechnuss und sehr gut gegen übelkeit und erbrechen beispielsweise beim autofahren etc.

    Zitat

    Was mich immer abhält, Medis zu nehmen, ganz egal, ob homöopathische oder was auch immer: wir haben ja nichts mit dem Magen. Die Übelkeit kommt ja vom Kopf!

    nicht zwingend. Grad beim Reizmagen kann der Magen a) übersäuert sein oder b) durch ständige Kontraktionen (die sich nicht in Krämpfen äussern müssen!) kann es zu Übelkeit kommen. Reizmagen ist ein körperliches Problem, das durch die Psyche ausgelöst wird. Mir helfen gewisse MEdikamente nämlich deswegen auch...


    das mag bei Emos so sein, denen nur schlecht wrid, wenn sie z.B. raus müssen, und die mit Konfrontation dann eine Besserung erzielen. Bei mri ist das nicht so, ich kann teilweise beschwerdefrei raus, und teilweise bin ich draussen trotz Übelkeit, aber besser wird es dann nicht...

    Zitat

    frag doch deinen arzt mal nach dem homöopathischen mittel"nux vomica"das ist die sog. brechnuss und sehr gut gegen übelkeit und erbrechen beispielsweise beim autofahren etc

    danke, aber ich hab das schon daheim :-) ... auch ingwerpulver, iberogast usw. hilft echt super, ich weiß

    Nux Vomica habe ich auch, ebenso wie Ipecacuanha - Wirkung = 0. :-(:(v Homöopathie hilft bei mir nicht. ebenso wenig wie Bachblüten..:-| denke, das ist irgendwo ne Kopfsache, bzw. auch Placeboeffekt..

    Zitat

    Reizmagen ist ein körperliches Problem, das durch die Psyche ausgelöst wird.

    ok, ich sehe, ich bin noch nicht ganz drin in der Materie :=o


    Mein Reizmagen und Reizdarm wird nicht durch die Psyche ausgelöst, sondern ist tatsächlich physischen Ursprungs. Aber die Übelkeit, die mein Reizmagen verursacht ist anders als die, die vom Kopf kommt *binschontotalverwirrtvonpsychischundphysisch*


    Vielleicht hab ich auch ein Brett vorm Kopf?


    Ich denke, so pauschal wird man auch das wieder nicht sagen können ???


    Egal, Kügelchen und homöopathische Tröpfchen bringen bei mir auch gar nichts. Auch bei unserem Hund hats nichts gebracht, beim Kind ebenso wenig ;-D

    Zitat

    Aber die Übelkeit, die mein Reizmagen verursacht ist anders als die, die vom Kopf kommt *binschontotalverwirrtvonpsychischundphysisch*

    das sagen zumindest einige. Für mich ist Übelkeit einfach Übelkeit. :- nur wird es eben gerne (vor allem im Emo-Forum!) so dargestellt, als ob man einfach trotzdem rausgehen müsse, und die Übelkeit würde dann verschwinden...das kann man so pauschal nicht sagen. Ich gehe seit 4 Jahren trotzdem raus. Wie man sieht, hilft es ungemein. %-|

    klar ich glaube, wenn man gar nicth an die homöopathie glaubt, wirkt es auch nicht. ein bißchen kopfsache ist da schon mit drin.

    Zitat

    nur wird es eben gerne (vor allem im Emo-Forum!) so dargestellt, als ob man einfach trotzdem rausgehen müsse, und die Übelkeit würde dann verschwinden

    Naja bei den meisten ist es aber echt so glaub ich. Aber das auf denen zu proezieren ist auch schmarrn. Du gehst ja auch einkaufen usw. IN meiner Hochfrom der Übelkeit bin ich nirgends mehr hin, sogar das Tanken war schon schlimm, wenn ich dann für 1 min. (wenn überhaupt) rein musste und bezahlen sollte. Echt verrückt, bin nirgends mehr hin. Sogar wenn ich zu meinem Nachbarn wollte, der nur über die Straße wohnt, hab ich mich davor verrückt gemacht.


    Aber bei Globuli ist es auch einfach so, dass viele nicht passt. Mir wurde empfohlen, da es doch stärkere Übelkeit war, ich solle Nux Vomica C30 nehmen, das hat bei mir aber nicht so viel geholfen, wie die geringere Dosis D6, die ich jetzt nehme. Schon komisch irgendwie.

    Zitat

    wenn man gar nitch an die homöopathie glaubt, wirkt es auch nicht.

    naja, ein Baby oder ein Tier kann ja nicht "nicht dran glauben". Meine Mutter hat uns Kindern beim Zahnen auch Globuli gegeben - keine Wirkung. Unsere Katze hat auch schon Bachblüten gekriegt - half ebenso wenig.


    Sehr suspekt, das. Einigen hilft es so gut, anderen gar nicht...???

    Ach so, kann natürlich sein, es ist ja bei sehr vielen Sachen so, das Leute super drauf reagieren, andere widerrum gar nicht drauf ansprechen. Schade eigentlich, denn Globuli wären halt echt super, ohne nebenwirkungen, billig usw.

    Hehe Iberogast ist spitze :)^ ... Ne echt, ist bei mir voll der Allrounder. WEnn ich mal wieder gesündigt habe und Cola getrunken hab, dann abends magenschmerzen hab - Iberogast, Übelkeit - Iberogast........


    Es gibt ja noch ein Globuli


    Ignatia D12: Übelkeit durch Kummer und Sorgen: Brechwürgen mit krampfartigen Magen- oder Bauchschmerzen, Kloß im Hals, Beklemmung in der Brust.


    Verbesserung durch Essen oder Trinken. Bewährt bei Aufregung, in der Schwangerschaft.