• Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

    Hallo. Gibt es hier jemanden der auch diese sch.. krankheit hat? LG Melissa
  • 17 Antworten

    Ja. Das Forum ist allgemein sehr gut, vor allem wenn man Intoleranzvermutungen hat (ich hab damals gepostet, als ich bei mir den Lactoseintoleranzverdacht hatte, aber null Ahnung worauf ich achten muss, wie man das testet etc.) oder gerade die Diagnose bekommen hat - viele gut informierte und hilfsbereite User dort.

    Lactose = positiv


    Fructose = negativ (habe aber teilweise trotzdem Probleme, z.B. mit diesem Mineralwasser, das mit Fruchtaroma angereichert ist, da krieg ich sofort Durchfall, oder wenn ich Fruchtsaft trinke)

    ja...blöde Mischung, allerdings. Ich hab mit zuviel Säure Probleme, oder mit Kaffee...hab mal 3 Espresso getrunken. Die Stunden danach waren furchtbar! Übelst Magenschmerzen und mir war soooo schlecht..die halbe Nacht blieb ich wach deswegen...%-| paar Tage Omeprazol haben dann geholfen. Seitdem ist Kaffee für mich tabu...böse war das. :(v

    bei mir ist andersrum. wenn mir übel ist trinke ich cola und es wird besser. dafür weiss ich nicht genau welche lebensmittel ich nicht vertrage und mir ist mindestens 3 mal die woche ganz übel und ich weiss gar nicht wovon :-(

    Cola vertrage ich auch. Nur Kaffee nicht. Mit Säure meinte ich eher z.B. Obst...


    hm, hast du mal ein Esstagebuch geführt? Wo du dann auch aufschreibst, wann die Beschwerden auftreten? Vielleicht findet sich so ein Zusammenhang...


    wobei es natürlich auch psychosomatisch sein kann - Reizmagen...

    ja hab ich gemacht. ich kann 5 mal die woche zb morgens käsebrot essen und 3 mal die woche wird mir davon so schlecht, als ob ich lebensmittelvergiftung habe. äpfel vertrage ich auch nicht, wegen der säure. ich hab dann einen speichelfluss wie ein lama...

    ich glaube, ich muss mich übergeben. :-|


    mri ist ja seit gestern schon so komisch schlecht, so andauernd...habs auf die Psyche geschoben.


    Heute abend gings mir besser, ich hab auch normal gegessen..und naja, dann bekam ich Bauchweh und meine Speiseröhre fing an zu brennen wie Feuer. Ich hab einiges an körperlichen Symptomen, aber Speiseröhrenbrennen/Säurereflux gehört nicht dazu, ich hatte auch noch nie saures Aufstossen. Hab mich erstmal gewundert. Parallel dazu rumpelte es in meinem Bauch - was folgte, brauch ich wohl nicht zu erklären..mir wurde dann, auch wegen dem Brennen, das sich echt eklig anfühlt und auch irgendwie weh tut, immer schlechter.


    Bin also aufs Klo und hab gewartet (unterbrochen von Sitzungen..). Zuerst war es mir einfach irgendwie...egal. :- als dann einfach nichts passierte, fing ich an, Panik zu schieben -und ja, ich hab 2 Tabletten Domperidon genommen. :- obwohl man damit Erbrechen ja nicht verhindern kann. :-/


    hab mir dann 2 Kinderbücher ins Bad genommen. Jetzt hab ich ständig so einen Hustenreiz....ich verzieh mich bald mal wieder ins Bad, schätze ich.

    %-| toll, das macht mir jetzt natürlich keine Angst, dass ich nur 6 Stunden geschlafen habe (und dabei 3mal aufgewacht bin), obwohl ich ein akutes Schlafdefizit habe von gestern und obwohl ich sonst meist so 10-12 Stunden schlafe..:-|