%-| toll, das macht mir jetzt natürlich keine Angst, dass ich nur 6 Stunden geschlafen habe (und dabei 3mal aufgewacht bin), obwohl ich ein akutes Schlafdefizit habe von gestern und obwohl ich sonst meist so 10-12 Stunden schlafe..:-|

    Nein, zum Glück nicht. Naja, "gut" ist was anderes, aber schlecht auch nicht. :)^


    jetzt ist natürlich mal wieder die Frage: Hat das Motilium das Erbrechen verhindert oder hätte ich so oder so nicht müssen?

    mir ist schon seit dem 31.7 dauerübel sodas ich im wohnzimmer penne. nachts ist es am schlimmsten. mir ist kalt und ich zittere wahnsinnig. manchmal ist es so schlimm das meine zähne klappern. seit 2 wochen kotzstimmung :(v


    ich bin immer kurz vorm spucken.


    gras-halm hast du schon mal eine magenspiegelung gemacht?

    Zitat

    gras-halm hast du schon mal eine magenspiegelung gemacht?

    ja, schon 3. ;-) die letzte vor einem Jahr, es war bis auf einen geröteteten Magenausgang immer alles ok, H.P. war auch negativ immer.


    uff, so lange schon? :°_ hast du ne Ahnung, woher das jetzt so plötzlich kommt?


    ich will einfach nicht wieder dieses scheiss Rückfliessen der Säure spüren. Das war absolut widerlich. {:(

    ja schon ganze 2 wochen :°(


    früher wurde mir paar mal im monat richtig übel aber momentan hört es gar nicht auf. heute bin ich aufgestanden wie gerädert und dachte mir, ich gehe am montag zum arzt und lass eine magenspiegelung machen. wenn ich kotze dann kotze ich halt... ich kann echt nicht mehr... jede nacht diese bescheuerte übelkeit. ich hab große angst davor. wie läuft es ab? merkt man was? wird einem davon nicht übel? ich saß mal im wartezimmer und hörte wie ein patient würgen musste als bei ihm es gemacht wurde ... ich bekam so einen schreck und lief davon :-(

    Die allermeisten Ärzte machen es mit einer Sedierung. Dazu wird wahlweise Dormicum, Valium oder Propofol verwendet. Letzteres ist eine Kurznarkose und bei weitem am angenehmsten (das Übelkeitsrisiko von dieser Narkose ist übrigens wegen niedriger Dosierung und verträglichem Wirkstoff sehr gering). Bei Valium und Dormicum - das sind beides Benzodiazepine - ist man meist hinterher den ganzen Tag recht k.o., des weiteren können Kurzzeitgedächtnisstörungen auftreten (z.B. habe ich mal vergessen, bei welchem Arzt ich war..;-D). Man sollte sich bei Valium und Dormicum hinterher abholen lassen. Bei Propofol ist das nicht nötig, man ist hinterher wach und auch das Gedächtnis ist normal.


    Ich bin bei den ersten 2 Spiegelungen mal kurz aufgewacht und hab gewürgt, aber das war nicht schlimm, weil ich sofort wieder weg war, und weil im Nachhinein durch das Medikament eh alles vernebelt ist.


    Ich würde den Arzt unbedingt fragen, ob er was verwendet, und wenn ja, was. Ich würde keinem Emo empfehlen, eine Spiegelung ohne Sedierung zu machen. Als nicht-Emo geht das schon, weil es so 5 Minuten dauert und würgen ja kein Untergang für nicht-Emos ist. ;-)


    Kann sein, dass man am nächsten Tag ein klein wenig Halsweh oder sowas hat. Aber so eine Spiegelung ist echt nicht schlimm. :-) übel wird einem davon auch nicht.

    danke für die info


    ich hab wahnsinnige angst davor :°(


    ich habs noch nie gemacht. aber es geht nicht anders wei mir schon so lange übel ist und irgendwas stimmt ja nicht :-/


    ich möchte bei der untersuchung ganz weg sein. tut man während untersuchung nicht würgen oder weiss man es im nachhinein einfach nicht mehr?

    Wenn du sediert wirst mit Propofol, bist du weg. Wie eine richtige Narkose halt. Du schläfst ein und wenn du aufwachst, ist alles vorbei. Bei den anderen beiden Wirkstoffen -w ie gesagt, ich bin zwischendurch mal aufgewacht und hab kurz gewürgt, war aber sofort wieder weg, das war wirklich nicht schlimm.