Bei mir ist die Angst momentan besser als auch schon - wenn ich alleine in der Wohnung bin. Draussen nach wie vor genauso schlimm, und Konfrontation geht gar nicht.


    Ich mache mir keine Hoffnung auf Heilung. Je länger man eine Angst hat, desto geringer die Heilungschancen - ist leider Fakt, wurde mir schon mehrfach von Therapeuten gesagt. Wenn man die Emo irgendwie ein, zwei Jahre hat, kommt man sicher besser davon weg als wenn man sie sein Leben lang hat...tja. Da hilft wohl nur, lernen damit zu leben..

    Habt ihr sonst vor irgenwas angst?

    ich habe angst alleine zu schlafen . als ich längere zeit im kh lag, hab ich mit licht gepennt. als einmal die nachtschwester reinkam und ich mit licht schlief, machte sie es aus und ging. ich wachte auf und es war stockdunkel. ich schrie wie am spieß, dann kam se angerannt und ich dachte ich gebäre gerade mein baby (ic lag schwanger im kh)


    ohne licht geht gar nichts. ich hatte nie ein schlimmes erlebnis gehabt. wenn es draussen dunkel ist gehe ich alleine nicht aus dem haus.


    zb hing die wäsche gerade auf der terrasse als es zu regnen began. ich nervte meinen mann solange bis er mitkam und wartete bis ich die wäsche aufgesammelt habe. schon krank irgendwie :-/


    gras-halm, hast du einen freund?

    Zitat

    gras-halm, hast du einen freund?

    Nein, bewahre. Ich will auch keinen. (und nein, auch keine Freundin) Ich habe meine Gründe. ;-) finde das eklig.


    Ich habe Angst vor Krankheiten - aber nur vor Grippe (also grippaler Infekt und so, alles mit Fieber) und -logisch- vor MDG. Das ist schon immer so, schon als Kind hatte ich davor total Angst. Weiss nicht warum. Als ich so 8,9 Jahre alt war, war das ganz schlimm, hab ständig meine Eltern gefragt ob ich krank werde, wollte immer wissen ob das was wir essen auch gesund ist damit ich nicht krank werde, etc...auch heute, wenn ich mal etwas höhere Temperatur habe als normal, kriege ich sofort Angst, dass ich jetzt Fieber bekomme und krank werde...%-| ich kann mir das absolut nicht erklären. Ich weiss auch nicht, was mir Angst macht daran.


    Ansonsten gehe ich nicht gerne alleine an einsamen Orten spazieren, aus Angst, überfallen zu werden. Ich würde ganz gern joggen gehen morgens, habe gleich oben am Haus einen See und Wald - aber ich trau mich nicht, weil es dort immer sehr ruhig ist. Hab mich dort morgens mal auf eine Bank gesetzt und ZEitung gelesen - da kam ein Spaziergänger den Weg entlang - ich musste aufstehen und weggehen, da ich dachte, dass der mir was antun könnte...


    Ist angeboren bei mir. Gab keinen AUslöser. Ich bin sowieso in mancherlei Hinsicht gestört.


    Ansonsten bin ich extrem schreckhaft. Laute Geräusche und ich schreie los oder ich zucke zusammen. Selbst wenn ich vorgewarnt wurde. Feuerwerke sind deswegen furchtbar für mich....

    ich bin auch extrem schreckhaft :-(


    sobald es laut wird bekomm ich einen schreck und kreische los. dazu kommt noch dass ich danach wie wahnsinnig zittere und manchmal sogar anfange zu heulen vor angst.


    seit wann hast du keinen freund?

    es ist schon ziemlich schwierig, denn kein mensch kann nachvollziehen wie es ist ein emo zu sein. mein mann sagte er verteht mich, aber in wirklichkeit sagt er das nur um mich nicht zu verletzen ...

    Zitat

    denn kein mensch kann nachvollziehen wie es ist ein emo zu sein.

    das stimmt wohl..ich denke, man kann es höchstens etwas nachvollziehen, wenn man selber eine Phobie hat. Z.B. Spinnenphobie: Ich selber habe keine Angst vor Spinnen, aber ich kann verstehen, wenn jemand beim Anblick einer solchen panisch wird; ich kenne es ja von mir selber, nur dass es ne andere Angst ist...

    Ich mache eine Therapie, aber wir haben gerade erst raus gefunden, dass es Emo gibt. Hatte ja auch noch andere Ängste, die ich mitlerweile gut im Griff habe. Ich gebe noch nicht auf und hoffe auf Heilung. Hast Du ein Kind?, Melissa, oder habe ich das falsch verstanden?

    Ich kann auch nicht alleine schlafen. Wenn mein Mann über Nacht schon mal weg muß, geht es mir schon Tage vorher schlecht. Ich mache auch eine Therapie, hatte ja ach noch andere Ängste, die ich mitlerweile sehr gut im Griff habe, außer die vorm Erbrechen. Aber ich gebe noch nicht auf und hoffe auf Heilung. HastDu ein Kind, Melissa 1982 oder habe ich das falsch verstanden?

    Hallo ihr,


    jetzt rückt der Urlaub schon langsam näher. Ich hab jetzt echt schon total Angst vor der Reise.


    Das wechselt sich immer so ein bisschen ab ... mal sehe ich es ganz locker und dann wieder packt mich das kalte Grausen.


    Naja... ich hab mir jetzt überlegt, dass ich bereits am Abend vor der Reise Immodium Akut nehmen werde und dann am nächsten Morgen vor der Reise auch nochmal. Zumindest kann ich dann mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit ausschließen, dass ich Durchfall bekomme.


    Früher habe ich oft vorsorglich Immodium genommen - das mach ich jetzt eigentlich nicht mehr, weil es die ganze Darmflora kaputt macht. Aber das ist jetzt schließlich eine Ausnahme.


    Ich nehme mal an, dass mich das dann auch beruhigt und wenn ich entspanner bin ist auch die wahrscheinlichkeit geringer, dass ich auf die Toilette muss.


    Lieben Gruß, EmmaMarie