Zitat

    mir gehts heute so super, dass ich heute für emo keine zeit habe

    das freut mich!! :)^:)^


    ja, ich hatte es schon mal..ich glaub es hat schon geholfen..nicht gegen die Übelkeit und so, die war nicht weg...aber wenns wenigstens ein klein wenig besser wird und ich normal atmen kann, reicht mir das schon...

    Und hattest Du Angst vor der Schwangerschaft (vor Schwangerschaftserbrechen) oder vor der Geburt? Wie wirst Du damit umgehen, wenn Dein Baby erbricht? Damit habe ich so meine Probleme. Eigentlich möchte ich ja ein 2. Kind, aber ich habe so Angst vor der Angst, weil ich bei meiner Tochter schon mehrmals Magen-Darm-Infekt erlebt habe und mich meistens auch angesteckt habe. Sobald sie Nachts wach wird und nur ein Mucks von sich gibt bekomme ich sofort Herzrasen und denke, "Hoffentlich muß sie sich nicht übergeben" Wie soll ich diese Angst nur überwinden?

    pupe

    ich hatte riesenangst vor der schwangerschaft. ich hab bis zum 5 monat ge... aber ich dachte immer es muss sein, ich bin ja schwanger. deswegen zählte es nicht. wenn mein kleiner jetzt spuckt , dann wische ich es schnell weg und das wars. ich denke gar nicht daran. wenn er manchmal richtig spukt durch nase auch dann hab ich nur den gedanken, dass ich sein näschen freimachen muss damit er richtig atmet. ich würde sogar sagen, dass ich damit jetzt besser umgehen kann. er ist ja noch ganz klein und trinkt nur milch... wenn die größer sind dann ist es was anderes. aber ich würde es mir selber nie verzeihen wenn ich nur wegen emo kinderlos geblieben wäre...

    gras-halm

    der doc hat mir auch irgendwelche medis empfohlen um die angst vorm k... loszuwerden. durch die sedierung hab ich aber vergessen welche es waren. mein hausarzt bekommt einen brief und dann frag ich ihn noch mal wie diese tabletten heissen

    Melissa

    Kinderlos könnte ich auch nicht sein. Es ist so wunderschön mit Kind meine ist 2 jahre und jetzt ist sie wie gesagt auch schon mal krank Magen.D etc.) und damit komme ich nicht so gut klar. Habe auch immer Angst, wenn wir mit anderen Kindern zusammen sind, dass sie sich anstecken könnte, und das ärgert mich, weil es mir so viele Steine in den Weg legt. Wenn ich die Emo nicht hätte, hätte ich glaube ich schon 3 Kinder. ABer jetzt möchte ich erst mal ein 2. und hoffe, dass ich dann keine Zeit mehr für die Ängste habe

    Versteht da jemand?

    Was ja auch komisch bei mir ist, ist diese Ungewissheit, wenn mir so übel ist. Wenn ich weiß, dass es psychisch ist, oder weil ich schwanger bin oder.... ertrage ich es besser, als, sonst, wenn ich es nicht weiß, obwohl mir ja immer gleich schlecht ist

    @ pupe:

    Zitat

    Es gibt Medacalm

    ja, die meinte ist, genau! :)^

    @ Melissa:

    Schreib dann mal auf, wie die Dinger heissen, ja?


    Insidon hat mich umgehauen. Hab grad anderthalb Stunden geschlafen - konnte nicht wachbleiben. :-o