Witzig, dass ihr das sagt... meine Therapeutin hat mir GENAU dazu geraten! "Anderen Reiz suchen" nannte sie das, und es funktioniert bei mir auch.


    Super, Gras-Halm, bin stolz auf Dich! Welches Musical war´s denn?


    Habe neulich noch Mamma Mia gesehen, war klasse!


    Melissa, wo hast Du das nachgeschaut wg. Noro und Rota?


    LG,


    Skye

    Zitat

    Habe neulich noch Mamma Mia gesehen, war klasse!

    genau das habe ich auch gesehen. :-D toll! x:)


    Das mit den Reizen geht übrigens auf verschiedenen Ebenen - bzw. mit allen 5 Sinnen. Eine starke Konzentration (Achtsamkeit!) kann helfen. :-)

    sky


    ich habe damals beim kiarzt im wartezimmer was darüber gelesen. und hab einen kleinen fetzen im heft abgerissen. (macht man eigentlich nicht-ich weiss :-( ) schluckimpfung gegen rota und noroviren steht da drauf, ich hätte die ganze seite rausreissen sollen :-/

    Ich fand das Musical so klasse, dass ich´s mir am liebsten nochmal ansehen würde. Besonders der Schluss....furios!!!! Hach... *schwärm* ;-)


    Das mit der Achtsamkeit bzw. starken Konzentration funktioniert bei mir noch nicht ganz so. Mit dem anderen körperlichen Reiz ja, wie Kneifen etc., aber z. B. auf Fernsehen oder Lesen konzentrieren klappt überhaupt nicht. Geht das bei dir?

    Also Melissa, einen Fetzen rausgerissen, nein,w ie kannst du nur. %-|;-D;-) (Scherz!!)

    @skye:

    Zitat

    dass ich´s mir am liebsten nochmal ansehen würde.

    ich mir auch! Muss dazu aber nach Deutschland, in der Schweiz läufts nicht mehr...


    Fernsehen/Lesen hilft mir ganz gut, wenn es ganz extrem ist gehe ich ins Bad, lehne mich an den warmen Heizkörper, lese ein Bilderbuch und habe so die Sicherheit, dass die Toilette direkt in der Nähe wäre, falls...


    Die anderen Sachen...was mir ganz gut geholfen hat, war Ablenkung, die stark genug ist. Z.B. etwas so beschreiben, dass jemand, der den GEgenstand nicht sieht, ihn sich vorstellen kann. Das kann man eigentlich überall machen.


    Oder Dinge zählen.

    Falls Du nach Deutschland kommst, es läuft glaub ich in Stuttgart, Essen und Hamburg, wenn ich mich richtig erinnere. Ich war in Essen... die Besetzung ist klasse x:)


    Deine Tips mit dem Beschreiben und Vorstellen sind gut, werde ich mir mal merken. Zählen hilft leider auch nicht :-/ Bis jetzt hilft halt ganz gut das Kneifen etc. und bewusstere Atmung (gegen das verdammte Hyperventilieren, das alles nur noch schlimmer macht).

    War es bei dir denn auf Deutsch oder auf ENglisch? Ich möchte es schon Englisch sehen, war es auch, die Vorstellung von vorgestern...


    Zählen -zählst du da einfach nur von 0 bis was weiss ich wo, oder rechnest du? Ich bin keine Leuchte in Mathe, mir hilft schon simples Kopfrechnen, weil ich mich darauf konzentrieren muss.


    Manchmal versuche ich es auch mit Sprachen: ich wähle ein deutsches Wort und versuche, es auf Französisch und Englisch zu übersetzen.


    Was mir als Atemübung hilft: Verlängertes Ausatmen. Wenn man hyperventiliert, atmet man ja m.W. zu tief ein und zu wenig aus. Ich atme dann einfach 2mal aus- also einmal normal, und dann ca. 2 Sekunden später presse ich den letzten Rest Luft nochmal raus. Danach ein paar normale Atemzüge.

    Guten Morgen

    @ Gras-Halm:

    Habe die deutsche Version gesehen. Ich war auch erst skeptisch, wegen den deutschen Texten, aber ich war superpositiv überrascht, wie gut das passte! Die haben die Lieder so in die Story reingebracht, dass es irgendwie gar nicht auffällt, dass die Texte deutsch sind. Übrigens nur die meisten, aber nicht alle. Und am Schluss, beim Finale, sind sie natürlich "Original-Englisch". ;-D


    Was das Zählen angeht, bisher hab ich nur von 0 hochgezählt. Vielleicht sollte ich´s wirklich mal mit Rechnen versuchen, ich kann Mathe nämlich auch überhaupt nicht. |-o

    @ Melissa:

    Au ja, mach das bitte! Das war SUPER! Keine Angst mehr vor Noro haben zu müssen, wär der Himmel auf Erden!


    LG


    Skye

    @ Gras-Halm

    Finde ich prima, dass du dich getraut hast. Ich finde, das gibt einem auch Mut, wenn man gegen die Angst angekämpft hat.


    Ich werde jetzt auch frontal dagegen angehen. Ich werde einfach alles machen, was ich früher auch gemacht hätte.


    Ich behalte mir natürlich vor z. B. den Raum zu verlassen, wenn es mir übel wird oder ich Bauchschmerzen bekomme - aber ich will mir nicht ständig von der Angst alles diktieren lassen.


    Ich habe mir sogar eine Liste mit Dingen gemacht, die ich bis Ende des Jahres noch schaffen möchte, z. B. Disco gehen etc. - und ich muss sagen, dass mich das motiviert und ich richtig stolz bin, wenn ich irgendetwas geschafft habe.


    Lieben Gruß, EmmaMarie

    @ EmmaMarie:

    Zitat

    Ich habe mir sogar eine Liste mit Dingen gemacht, die ich bis Ende des Jahres noch schaffen möchte, z. B. Disco gehen etc

    das finde ich eine tolle Idee! :)^ ich wünsche dir viel Glück dafür!