ja, das ist der Vorteil daran, wenn man selber was kocht - man bestimmt selber, was drin und dran ist...ich habe z.B. lactosefreie Milch verwenden können. ;-)


    ich bekomme übrigens auch von einigen Dingen Durchfall, irgendeine nicht geklärte leichte Unverträglichkeit, schätze ich...(z.B. gewisse Getränke, gewisse Fruchtsäfte...)


    naja.

    Fruchtsäfte

    Ich kenne jemanden, der trinkt 1...2 Gläse Apfelsaft und kriegt Dünnpfiff ohne Ende. Hört sich zwar lustig an, ist es aber nicht. Ich habe vor einiger Zeit zu viel Multisaft getrunken und haben dann auch Durchfall gekriegt; aber das war/ist nicht so schlimm, wie z. B. gestern Nacht. Heute habe ich zum Glück wieder gut geschlafen; hatte zwar Bauchstechen/-zwicken im Oberbauch, aber mir war nicht übel. Und Angst hatte ich auch kaum. :-)

    Und wie geht´s dir? ???


    Ich wollte ein Résumé meiner Therapie machen, weil ich nur noch 2x habe (morgen und wahrscheinlich in 4 Wochen). Aber ich bräuchte dazu irgendwie so etwas, wie einen Fragebogen oder so... irgendwas, wonach ich mich richten kann. Sonst schreib ich wieder romane. %-| (Aber ich stell mal im Forum die Frage, vielleicht kennt ja jemand eine Website)

    Fragebogen kenne ich auch nicht.


    Formulier dir doch einfach das, was du in der Therapie erreichen wolltest, und schreib dann auf, ob das gelungen ist?

    @ Melissa:

    Niedrigen Blutdruck kenne ich, habe das auch..genug trinken, Wechselduschen können helfen, und Bewegung. (natürlich kein Marathon ;-) )

    gras-halm


    ich hab heute morgen sogar die tür verfehlt und jetzt hab ich eine beule :-(


    ich blute immer noch wahnsinnig vielleicht liegt es am großen blutverlust :-/ vielleicht soll ich magnesium oder eisen einnehmen?

    Ich glaube nicht, dass das dem Blutdruck hilft. Wenn du solche Probleme hast und dein Blutdruck wirklich zu niedrig und nicht etwa zu hoch ist (!), könntest du es auch mal mit Korodin probieren - ist pflanzlich. Ich selber habe früher immer Effortil genommen...


    ansonsten stehe ich langsam auf und halte mich irgendwo fest, bis ich wieder was sehe, dann wird es häufig besser. Ich vermeide es, lange irgendwo zu sehen; da habe ich auch Probleme - orthostatische Hypotonie nennt sich das m.W.


    Eisen bringt wenig, wenn du nicht weisst, ob du deinen Mangel hast - lass das erst testen, ansonsten schadest du mehr, als sonstwas. Zudem braucht es lange, bis Eisen hilft (wenn du einen Mangel hast, kann es durchaus mehrere Monate gehen, ausser du kriegst Spritzen/Infusionen).


    Beachte, dass Eisentabletten auf den Magen gehen können.

    Oh mann, ich hasse es...bin vorhin aufgewacht, total benommen weil müde, und habe erst gar nicht realisiert was los ist...dann gemerkt: Mir ist beschissen schlecht!


    Erstmal ins Bad, mein Emo-Fluchtort. Dort Krämpfe bekommen, aufs Klo gegangen. Dann wieder hingesetzt - Magenschmerzen, ein Brennen und ein Dauerschmerz - und extreme Übelkeit. Medikamente eingeschmissen. Kreuzworträtsel versucht zu lösen, dabei fast eingeschlafen. Versucht, mich hinzulegen - ging nicht.


    Ich hasse das. :-( das ist dann immer so extrem, dass ich denke "oh, jetzt passiert es sicher" - vor allem, weil nachts aufzuwachen ein typisches Zeichen ist bei mir..


    naja, ist trotzdem schon mehrfach passiert, dabei habe ich glaub ich gar nichts schlimmes geträumt?? %-|