Zitat

    Das kenne ich. Ich bin froh, wenn ich schlafe, denn dan fühle ich nichts. Aber ich habe leider auch sehr oft vor dem Einschlafen.. bzw. genauer gesagt, dass ich in der Nacht aufwache und es mich erwischt hat. Geht dir wahrscheinlich genauso.

    Ja, genau dieselben Gedanken habe ich auch. Jetzt will ich auch schlafen gehen, weil ich richtig müde bin, aber im Hinterkopf hab ich auch wieder diese Gedanken. Dazu kommt jetzt auch noch, dass ich die erste Tablette genommen habe und nun auch vor möglichen Nebenwirkungen Angst habe. Da nimmt man ein Mittel gegen die Angst und bekommt erstmal Angst, weil man es nehmen muss. :=o


    Vorhin hatte ich hin und wieder ein ganz leichtes Übelkeitsgefühl. Aber keinerlei Schmerzen oder sonstiges. Alles ganz normal nur eben hin und wieder für ein paar Sekunden so ein leichtes Gefühl. Auch nicht gerade beruhigend und irgendwie seltsam. :-(


    Wie schnell können denn mögliche Nebenwirkungen auftreten? Kann das schon so kurz nach der ersten Einnahme auftreten?


    Ich glaube ich neige dann auch dazu jede Kleinigkeit hochzuspielen und als mögliche Nebenwirkung einzustufen. :-|


    Ich versuche jetzt trotzdem erstmal zu schlafen und wünsche euch allen eine gute Nacht. *:)

    Zitat

    Vorhin hatte ich hin und wieder ein ganz leichtes Übelkeitsgefühl. Aber keinerlei Schmerzen oder sonstiges. Alles ganz normal nur eben hin und wieder für ein paar Sekunden so ein leichtes Gefühl. Auch nicht gerade beruhigend und irgendwie seltsam.

    In diesem Fall ist die Übelkeit bei mir durch die Angst ausgelöst. Also wenn ich keine Bauchschmerzen habe und/oder weiß, dass ich nichts "unnormales" gegessen habe oder etwas was ich nicht vertrage. Einfach doof. Vielleicht war´s bei dir ja auch die Angst. Oder war das bei dir vorher noch nie so?

    Zitat

    Wie schnell können denn mögliche Nebenwirkungen auftreten? Kann das schon so kurz nach der ersten Einnahme auftreten?

    So genau kenne ich mich da nicht aus. Ich denke, das kommt auf das Medikament drauf an und was es im Körper macht. Ich muss aufpassen, dass kein Laktoseüberzug drauf ist, dann bekomme ich Bauchweh. Aber du hast ja "nur" Übelkeit. Meine Vermutung ist eben, dass die durch die Angst ausgelöst ist. Vielleicht legt sich das ja, wenn du den Tabletten "vertraust" (welche sind das denn???).

    Zitat

    So genau kenne ich mich da nicht aus. Ich denke, das kommt auf das Medikament drauf an und was es im Körper macht. Ich muss aufpassen, dass kein Laktoseüberzug drauf ist, dann bekomme ich Bauchweh. Aber du hast ja "nur" Übelkeit. Meine Vermutung ist eben, dass die durch die Angst ausgelöst ist. Vielleicht legt sich das ja, wenn du den Tabletten "vertraust" (welche sind das denn ).

    Die Tabletten heissen "Citalopram" und sind gegen depressive Erkrankungen und Angstzustände. Hab auch bevor ich sie genommen habe noch meine Therapeutin angerufen und sie meinte, dass die Tabletten gut sind und ich sie nehmen solle.


    Die Übelkeit gestern Abend war nicht anhaltend sondern immer nur kurz für einen Moment da, ging dann wieder weg und kam manchmal für ein paar Sekunden wieder. Ich hab jetzt auch Hunger und muss eigentlich was essen. Da werde ich schlecht drumherum kommen. ;-)


    Wie du schon schreibst, das Vertrauen in die Tabletten (was die Nebenwirkungen betrifft) ist noch relativ gering. Vielleicht kommt es ja daher.


    Mal sehen wie es den Tag über so ist. Bis jetzt muss ich immer nur Abends eine halbe Tablette (10mg) nehmen.


    Ich werde dann mal frühstücken. :)D


    Und danach mal irgendwas suchen womit ich mich ablenken kann auch wenn mir das immer ziemlich schwer fällt und ich meist durch die Angst von den anderen Dingen die ich erledigen will abgelenkt werde.

    Der Name sagt mir schon was. Vielleicht solltest du etwas essen, wenn du die Tabs nimmst. Hört sich für einen Emo total bescheuert an, ich weiß. Aber vielleicht liegts einfach daran, dass dann die Wirkstoffe nicht alleine sondern mit der Nahrung im Körper verteilt werden.

    Die Wirkstoffe verteilen sich m.W. durchaus alleine im Körper, manche Sachen MUSS man auf leeren Magen nehmen...


    die Verträglichkeit steigert sich teilweise, wenn man es nicht auf leeren Magen nimmt - das trifft vor allem auf Wirkstoffe wie ASS oder Mefenaminsäure zu, die eh schon recht aggressiv für den Magen sind.


    Citalopram ist übrigens ein Antidepressivum, erste Nebenwirkungen können durchaus schon nach wenigen Stunden auftreten. Die Verträglichkeit ist aber total unterschiedlich, ich bin beim 6. Wirkstoff und hatte auch schon Wirkstoffe, bei denen ich keine einzige Nebenwirkung hatte, obwohl die Liste in der Packungsbeilage auch ewig lang war....


    Meist sind die Nebenwirkungen übrigens am ersten Tag am schlimmsten. War bei mir auch immer so. Sprich, wenn es am ersten Tag schon gut ging, ist eigentlich nicht mehr mit Verschlimmerung der Nebenwirkungen zu rechnen.

    Erstmal danke für die Infos. :-)


    Also bis jetzt hab ich nichts großes gemerkt. Dieses Übelkeitsgefühl hatte ich bis jetzt nicht mehr und auch sonst gehts mir unverändert. Mal sehen wie es nachher ist wenn ich die nächste Tablette nehme. Die Dosis ist eben in den ersten drei Tagen auch noch recht gering. Ist ja meistens so. Bis einschließlich morgen nur eine halbe Tablette (10mg) danach zweimal am Tag ne halbe.


    Ansonsten geht es soweit. Der Abstand tut ganz gut, auch wenn ich mir immernoch selbst ein schlechtes Gewissen deswegen mache.


    Aber immerhin ist die Angst vor dem Virus wieder etwas zurückgegangen.


    In den letzten Tagen bzw. Wochen habe ich aber ein paar Kilo an Gewicht verloren. Da sollte ich aufpassen, dass das nicht auf längere Sicht so weiter geht. :-|


    Wobei ich eigentlich nicht besondern wenig gegessen habe. Zumindest hatte ich nicht den Eindruck, dass es zuwenig war.

    Auf die Schilddrüsenfunktion wurde ich in der letzten Zeit nie untersucht, aber ich hoffe mal, dass es wirklich "nur" stressbedingt ist. :-(


    Hab jetzt gerad die zweite Tablette bzw. die nächste Hälfte genommen.


    Mal sehen ob die Übelkeit diesmal wegbleibt.

    Wäre wohl auch gut zu wissen, was du überhaupt isst und was du davor für körperliche Aktivitäten hattest...


    wenn du weiterhin abnimmst, würde ich die Schilddrüse doch mal untersuchen lassen (geht via Bluttest).

    Essen tue ich eigentlich wie vorher auch. Ich frühstücke morgens zu Hause meist Toast, dann auf der Zivistelle ein Brötchen. Dann eben Mittagessen und wenn ich Nachmittags nach Hause komme esse ich zu Hause auch nochmal. Abends dann evtl. nur nochmal ne Kleinigkeit um keinen Hunger zu bekommen.


    Eine Blutabnahme muss ich sowieso mal wieder machen lassen. Die letzte ist schon ein paar Jährchen her.


    Die Übelkeit ist jetzt nicht so wie gestern. Ich habe nur gemerkt, dass ich wieder müde worde, wobei ich nicht weiss ob es wirklich von den Tabletten kommt oder ob ich mir das nur einbilde. Tagsüber war ich heute recht fit.


    Ich werde nun schlafen gehen. Eine gute Nacht euch allen. *:)

    Du isst abends gar nichts richtiges? :- da du ja einer Tätigkeit nachgehst und nicht - wie ich - nur faul zuhause rumhockst ;-) - würde ich versuchen, abends noch etwas mehr zu essen...vielleicht auch was Warmes oder so. :-)

    Also wenn ich direkt nachdem ich Nachmittags nach Hause komme was esse, dann ist das entweder was warmes oder einfach ein normales Abendessen. Dann hab ich Abends auch nicht mehr so einen großen Hunger. Deswegen dann nur noch eine Kleinigkeit.


    Meist ess ich aber nachdem ich nach Hause komme nur eine Kleinigkeit und dafür dann Abends richtig. Warmes ess ich Abends aber selten. Also ich esse Abends schon was "richtiges". Zumindest sollte es genug sein um nicht ständig an Gewicht zu verlieren. Ich kann mich da aber auch irren. ;-)


    Naja, ich werde mal darauf achten und mal versuchen etwas mehr zu essen. Mein Hunger ist zur Zeit aber auch nicht so groß. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich mich eben manchmal nicht traue richtig zu essen. Da bleibt dann vielleicht einfach der Hunger weg.

    ..das geht mir auch so.. im moment fehlt mir der gesunde Appetit, aber der ist schon seit ein paar Monaten nicht mehr richtig da..


    Ich habe seit Juli diesen Jahres 12 Kilo abgenommen, gut ist nicht wirklich schlimm, hatte Übergewicht.. Die Kilos habe ich verloren durch meine Depression, und die Angst vorm ...

    meine mama hat mir grad suuuuupertolle neuigkeiten erzählt %-|%-|%-|%-| sie hat mir gerade erzählt, dass eine station im hiesigen krankenhaus komplett unter quarantäne steht... dort sind momentan sieben patienten... alle leiden sie unter

    :(v (auf gut deutsch
    ....) allerdings in einer form, die so aggressiv ist, dass man sich allein dadurch ansteckt, wenn man den "geruch" des
    einatmet... :-(:-(:-(:(v:(v:(v:(v nicht, dass vier leute in meiner unmittelbaren nachbarschaft in diesem kh arbeiten würden %-|%-|%-|%-| ich hab angst.... :°( dabei hatte ich die in letzter zeit soooo gut unter kontrolle, die emo... habe gestern und heute keine medis gebraucht, obwohl mir schlecht ist... jetzt hab ich wieder angst... und die tabletten in der hand :°( ich gehe morgen nicht einkaufen... bestimmt nicht... ich bin doch nicht wahnsinnig :-o:°( aber in die apo... denn die medis reichen nicht fürs wochenende... :-(