• Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

    Hallo. Gibt es hier jemanden der auch diese sch.. krankheit hat? LG Melissa
  • 17 Antworten

    ich hab aber gespürt das es irgendwo hängengeblieben ist.


    Den Eindruck hatte ich bei dir auch, weil du ja gesagt hast, dass ihr es schon seit 1 Woche habt. Ich glaube, du hast dich so stark dagegen gewehrt (psychisch), dass es zunächst nicht richtig ausbrechen konnte. Und dann hat der Körper halt doch "gesiegt".


    Aber da du die letzte Nacht starken Durchfall hattest und jetzt auch noch Durchfall hast, glaube ich, dass es besser wird. :)*


    Ich schick dir mal nen warmen Tee :)D rüber, damit du wenigstens via med1 was trinkst. ;-)

    alle anderen hatten schon durchfall nur ich nicht. dafür sind jetzt alle fit nur ich nicht. der kleine hat sich gestern wahrscheinlich wieder mal den finger zu tief reingesteckt und musste deswegen ... seit dem ist es wieder ruhig. :-/

    ich hab furchtbare angst-deswegen esse und trinke ich seit tagen nichts. sie hat irgendeine gemüsesuppe gekocht. ich hab sie immer gerne gegessen und eigentlich immer vertragen, aber jetzt ist es ja ganz anders.

    ich denke nicht.... also mama hat mir bei meiner letzten magen-darm-grippe auch reis gekocht. ich weiß das noch wie schlimm es war. ich kam von der schule und hatte magenkrämpfe und dann durchfall wie wasser und musste brechen... am nächsten tag hab ich nur tee getrunken und dann am übernächsten tag gab es etwas suppe und reis und dann wurde es wieder besser

    Ich würde Suppe bevorzugen, weil es einfach weicher ist. Da muss der Magen auch nicht so viel arbeiten, wie bei Reis. Und trockenen Reis kann man doch so schlecht schlucken. :-/


    Es einfach irgendwas, das leicht ist (Suppe, Reis, ...) und trinken nicht vergessen!! Versuch die Angst beiseite zu schieben! Wenn du aus Angst nichts isst und trinkst, dann ist aber noch lange nicht gesagt, dass der Körper nichts braucht. Zumindest Flüssigkeit braucht er.


    Hat dein Hausarzt eigentlich morgen auf? ??? Und würde der auch Infusionen machen?


    Bei meiner letzten MDG hat mich meine mom zu meiner Hausärztin geschleppt/gezerrt ;-D War aber gut so, denn sie hat mir ne Infusion verpasst... essen und trinken konnte und wollte ich nichts.


    Schade, dass es nicht viele Hausärzte gibt, die das machen. :(v

    Ich denk mal dass man wenn man ne MDG hat, das Essen braucht, damit wenns wieder raus geht, die Bakterien mitraus kommen, wenn du das nicht machst, dann bleiben de drin und vermehren sich wieder und brechen dann wieder aus. Ich denke einfach mal, dass du dich da durchquälen musst, leichte Sachen zu essen, damit die Vieher raus können und nicht die Chance haben sich weiter zu vermehren, dann kann der körper sie bekämpfen. Aber das kann dein Körper nicht wenn du ihm keine Kraft gibst, und Unsere Abwehstoffe brauchen eben Salze, Elemente, Vitaminen um sich bilden zu können. Dein Körper wird sich dann nämlich eher darum kümmer, die *Selbstzerstörung* in den Griff zu bekommen, als die um die MDG. Und ich denke da entsteht ein Teufelskreinlauf, und am Schluss hängst du ganz schlimm da und musst ins KH, weil dein Körper zu schwach für irgendwas ist.


    du musst da leider jetzt duch, so leid wie mir das für dich tut, aber die anderen haben Recht, mit jedem D****** bist du der Gesundheti ein Stück näher, und dann hast du das auch in zwei Tagen hinter dir.


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*