• Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

    Hallo. Gibt es hier jemanden der auch diese sch.. krankheit hat? LG Melissa
  • 17 Antworten

    ich hab noch 1 woche..


    ich war vorhin beim burger king..! ich seh echt gespenster "die pommes schmecken nach fisch" , " was is wenn ich von dem eis salmonellen krieg" .. BOAH:-|


    ansonsten ist die angst eig "ok" im moment. wenn aber jemand vor meinen augen kotzen würde, wär alles wie vorher. :-(

    Ich hab heute morgen in unserer Tageszeitung gelesen, dass jetzt bei uns im Kreis Noro grassiert :(v :-o Toll... bis jetzt dachte ich, unsere Gegend sei halbwegs verschont geblieben. Jetzt will ich auch nicht mehr raus :-( Mist, Mensch!


    LG,


    Skye

    ja, wir steigern uns da natürlich noch mit Absicht rein, ne?? :-

    @ Skye:

    Versuch, dir mal keinen Kopf zu machen. Wir hatten letztens ein paar Orte weiter ne Epidemie in der Kaserne, also bei den Rekruten...und trotzdem ist nichts passiert. *Aufholzklopf*


    mir gehts seit Mittwoch mies. Hat angefangen mit starken Kopfschmerzen, dann Übelkeit, Durchfall..awr heute trotz Übelkeit draussen, bin aber fast durchgedreht, weil es so schlimm war...meine Angst ist jetzt kein Stück weniger...%-|

    warum musst du öfters ...? wenn ich fragen darf


    ich stells mir auch schrecklich vor wenn das jemand mitbekommt :°_


    hab vor einigen tagen auch ... und es war schlimm genug das mein mann es mitbekommen hat :-(

    bei mir passiert das öfter... also ich leide unter chronischer psychosomatischer übelkeit seit ca. 19 jahren... seit diesem frühjahr ist es wieder ganz extrem... anfang sommer musste ich mich dann daraufhin ??übergeben??... mittlerweile passiert es öfter... ich hab schon panik, wenn ich alleine bin... aber wenn andere dabei sind, geht gar nix mehr... demletzt meinte eine ärztin zu mir, dass das ja die perfekte konfrontationsübung sei... ich bin ihr beinahe an die gurgel gesprungen!!!


    heut morgen das war zur abwechslung nicht psychosomatisch... ich bin seit sonntag krank, hab nen grippalen infekt... jetzt hatte sich dann der ganze "schmodder" gelöst und ist im magen gelandet, das hat ihm aber nicht gefallen... naja, bis auf die 2mal heut morgen ist nichts mehr passiert und ich hab heut um 14 uhr auch wieder was essen können...


    die probleme mit dem zunehmen hatte ich auch... 2006 als ich in der klinik hatte ich zwischenzeitlich ein gewicht von 44 kg bei einer größe von 1,62m... die haben mir da trinkpäckchen geben wollen, die schmeckten nicht... irgendwie konnte ich aber dann doch wieder mehr essen... letztes jahr im februar bekam ich ein neues medikament... darauufhin nahm ich bis zum juli 14 kg zu... damit hatte sich das thema... gut, das medi ist jetzt wieder abgesetzt seit august und ich konnte mein gewicht halten :-)

    @ Melissa:

    Was isst du denn so? Hastdu mal versucht, so richtig "böse" Sachen zu essen (Marzipan!!), Kalos zu zählen? Evtl. Trinknahrung dazu (Fresubin..)?

    @ Nela:

    Ich denke, indirekt stimmt das schon mit der Konfrontationsübung. Ich kam meiner Thera mal mit dem Argument, dass viele Emos ja auch nach z.B. ner MDG immer noch so grosse Angst haben, obwohl ja an sich nichts schlimmes passiert ist..sie meinte dann, so funktioniere das nicht, man müsste offenbar mit irgendwelchen Protokollen arbeiten und alles ganz genau analysieren, damit sich die Angst schrittchenweise ganz langsam reduziert.


    Und ganz ehrlich -e egal was die Leute gedacht haben - du kannst ja schliesslich nichts dafür, in dem Moment gings dir halt saumies, was hättest du tun sollen?? Ewig zuhause bleiben?? :°_