• Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

    Hallo. Gibt es hier jemanden der auch diese sch.. krankheit hat? LG Melissa
  • 17 Antworten

    Probier mal in so einer Situation, was zu essen - es sollte dann recht schnell besser werden. Wenn ja, wars Unterzucker. Wenn nein, ist es psychisch...


    Du brauchst dann Kohlenhydrate - z.B. Traubenzucker, gezuckerten Tee, Fruchtsaft...


    versuch das mal. Traubenzucker sollte auch emotechnisch gut sein - das "isst" man ja nicht so richtig..

    weil es wirklich schon seit wochen so ist :=o


    ich brauch keinen wecker zu stellen, punkt 2 uhr werd ich wach und zittere. vielleicht ist es wirklich unterzuckerund, denn ich esse immer um die gleiche uhrzeit die letzte mahlzeit und wache auch um die gleiche uhrzeit auf :-/ werd auf jeden fall das mit dem zucker versuchen :)^

    du musst auf jeden fall mehr essen.. auch wenn das in der lage natürlich scheiße ist.. aber ich esse regelmäßig was, weil ich einmal so richtig würgen musste, als ich ein paar stunden nix gegessen hatte.... und das war auf dem weg in den urlaub.. ich hab nur rumgeheult und wollte unbedingt wieder nachhause. also, esst lieber, damit auch was "da ist" was machen kann dass es einem schlecht wird ;-)


    mir helfen übrignes die notfalltropfen sehr gut in manchen situationen..

    Ich würde es eher mit Fruchtsaft probieren. Traubenzucker vertrage ich gar nicht *ekel* :=o Aber es ist wirklich nicht gut, so spät nichts mehr zu essen bzw. so lange. Vielleicht reicht ja auch nur ein Bonbon oder sowas, das geht immer.

    Mir ist urplötzlich schlecht geworden...


    Vor paar Minuten.


    Nun kreisen meine Gedanken um den Noro-Virus.


    Hab glei ne Beruhigungstablette genomm.


    Was macht ihr noch wenn euch plötzlich schlecht wird>?

    was ich immer gemacht habe, wenn mir schlecht wurde


    Raus an die frische Luft, Freunde treffen oder wenn man net raus will, zu sich einladen... Oder Nintendo spielen :-) da vergeht die Zeit wie im Flug :-)


    Mir einreden, alles Kopfsache alles Kopfsache...Hört sich blöd an, hat bei mir aber fast immer geholfen

    Ich lenke mich ab.


    Das heisst: Lesen, Nintendo spielen, TV schauen, im Internet sein, Kreuzworträtsel oder so lösen...


    Wenn das draussen passiert, versuche ich, Dinge so zu beschreiben, als müsste ich sie einer Person beschreiben, die diese Dinge nicht sieht. Also total detailliert. Und ich achte darauf, dass ich nicht anfange, falsch zu atmen. Draussen kann man auch Dinge zählen. Oder Kopfrechnen. Quersummen von Autonummern ausrechnen - solche Sachen halt. Muss einfach etwas sein, wo man so beschäftigt ist, dass man nicht nebenher trotzdem noch sich reinsteigern kann. DIe Übungen dürfen aber nicht zu schwierig sein (z.B. total übertrieben schwere Kopfrechnungen) - dann bleibt man nicht richtig dabei, gedanklich.