:°_ das klingt ja heftig..du Arme. :-( kann ich mir vorstellen, dass diese Röhre für nen Klaustrophobiker furchtbar ist. War da gottseidank noch nie drin (ok, ich hab keine Platzangst..aber "angenehm" ist es wohl für niemanden). Aber: Du hast es überstanden und es ist *nichts* passiert! :)^


    Wann kriegst du denn die Ergebnisse?

    danke @:)


    hab noch vergessen zu schreiben , dass ich 1 stunde und 15 minuten rein und rausgeschoben wurde :-( normalerweise dauert die untersuchung 20 minuten ...


    die ergebnisse wurden mir gleich mitgeteilt, es ist alles ok und der schwindel ist psychisch bedingt. muss am 4 april wieder zum neurologen und er verschreibt mir dann irgendwas :-/

    grashalm

    ich arbeite inner hauskrankenpflege und bin nur draußen- ich areite sehr ländlich. und beim waschen der leute bin ch meist im bad- könnt omma dann nich so schnel vor die tür schupsen *g* außerdem kann man auf die toiletten seltenst gehen....


    melissa- das is gruselig was du erzählst... tut mir totalleid....

    Hm, ich habe grad eine K*tzszene gesehen...also eine echte. Es war nicht schlimm, weil man nichts hörte ausser das Plätschern und "es" nicht direkt sah.


    Ich habe es mir dann direkt noch ein zweites Mal angeschaut...es ist latenter Würgreiz und Ekel da, aber null Panik...


    bestätigt ein klein wenig meine These, dass ich nicht Angst vor dem Fremdkotzen habe, sondern dass mich das derart ekelt, dass ich auch würgen muss und dass ich dann Panik kriege. Ist nur ne Vermutung, wissen tu ich es nicht, ist wohl auch nicht ganz einfach rauszufinden.


    Vielleicht gehören dazu auch die W*rgegeräusche oder so. Weiss nicht.

    Jetzt meld ich mich auch mal wieder. Hatte 2 anstrengende Wochen hinter mir, und Ostern war auch viel los.


    Ich habe mit 3 anderen Leuten woanders übernachtet, ganze 4 Tage lang!! Und es lief gut. Ich hab zwar Globuli genommen, aber keine MCP!! Und ich hab sogar recht gut geschlafen! Panik hatte ich eigentlich auch keine. Das einzig "therapeutisch negative" war, dass ich vom Bad die Tür und die Kloschüssel aufgelassen habe. :-p So... das war also die erste Erfolgsmeldung.


    Die nächste Erfolgsmeldung: ich habe in dieser Woche nochmal woanders übernachtet! Hatte zuerst voll Panik und wollte schon absagen (was bedeutet hätte, dass ich um 23 Uhr noch 1 1/4 Stunden mit dem Auto hätte fahren müssen, und das noch total müde). Dann hab ich mir überlegt, dass ich nicht schon wieder nen Rückzieher machen kann... Panik war irgendwie schon ein wenig da; ich hab dann auch wieder Badtür und Toilschüssel auf gelassen, und Globuli genommen. Geschlafen hab ich auch in dieser Nacht relativ gut (zumindest besser, als ich zuvor dachte).


    Ich hoffe, dass mir diese "Erfolge" etwas Mut geben und die Angst dadurch etwas nachlässt. Ich hab halt in der ersten Woche auch erst so richtig realisiert, was ich mir durch diese Angst alles nehmen lasse bzw. was mir alles an positiven Sachen entgangen ist.

    @ outsidex:

    Hm, findest du es negativ, das Bad offenzulassen? Ehrlich gesagt mach ich das immer, bei uns zuhause war das auch so und meine Eltern sind ja nun keine Emos. ;-) denke, das ist einfach "normal", oder?


    Bei mir ist seit gestern der Wurm drin, mir ist dauernd schlecht...aber ich komm erstaunlicherweise ganz gut damit klar. :-) *frohbin*


    Leider regnet es grad, ich hoffe, es hört wieder auf - muss einkaufen und will joggen gehen. (hab erst grad damit angefangen..muss was für meine Kondition tun, ich bin sowas von unfit!!)

    Ich find´s negativ, weil ich bewusst wegen der Angst offen lasse. Sonst mag ich es nämlich überhaupt nicht, wenn die Badtür und der Klodeckel auf ist.


    Meinem Bauch geht´s seit verg. Nacht auch nicht so toll. Durchfall %-| und den ganzen Tag Bauchstechen. :-| Ich hoffe, dir geht´s jetzt wieder besser (gute Besserung, falls noch nicht).


    Heute Nacht bin ich mal wieder nicht ohne MCP ausgekommen. Aber ich weiß, dass ich sie nicht (nur) wegen der Angst genommen habe, sondern weil mir wirklich übel war.