Ich denke hier jeder hat ein schlimmes Erlebnis auf die man die Emetophobie möglicherweise zurückführen kann... Was mich aber wundert ist, dass sich trotzdem, zumindest einige von euch,

    . Bei mir kommt die Angst (ist zum glück nicht ganz so stark ausgeprägt und bisher hab ich keine Thera gebraucht, weil ich direkt alle solche Situationen vermeide) aus der Grundschule, wo mein bester Kumpel den Schulflur und die Schultoilette voll hat. Seitdem hab ich mich mir geschworen, mich nie wieder zu ??übergeben?? . Das hat bis heute gehalten, selbst wenn ich völlig betrunken bin, ich
    mich nicht, obwohl ich ja eindeutig Gefahr laufe, dass zu machen. Auch jemand unter euch, der eisern durchhält? ;-)

    Hä? Hier übergibt sich doch niemand freiwillig. :-
    wenn ich betrunken bin, hab ich keine Kontrolle mehr darüber. Einmal hab ich auch betrunken brechen müssen. :- seitdem bin ich vorsichtiger.

    Das sich niemand freiwillig übergibt ist klar (ich glaub ich rede zu geschwollen ;-D ). Nur unfreiwillig ja schon. Aber selbst das passiert bei mir nicht, obwohl es so einige Situationen gegeben hat, wo ich es hätte tun können. ;-)

    Frag mich nicht wie, ich kann es einfach nicht, egal wie kotzübel mir ist. Es ist da eine Blockade. Vielleicht hab ich natürlich auch meinem Körper eingeredet mich nie mehr dahin zu führen, dass ich brechen könnte...

    Ja, so ein Blockade wäre toll.. Auch wenn ich selbst ebenfalls noch nie von Alkohol

    habe..


    Mir gehts heute nicht so besonders :-/ Hab gestern noch den Film auf Pro 7 geschaut und deshalb totalen Mist geträumt, aufgewacht und schon richtig schlechte Laune gehabt.. Kennt ihr das, wenn man so in Hektik ist? Also innerlich? Ich hatte grade totalen Hunger, bin dann eben zum Bäcker und hab dann dieses Brötchen fast reingeschlungen, weil ich so hektisch und irgendwie in Eile war.. also innerlich, ich glaub ein objektiver Betrachter hätte mich für ganz normal gehalten.. Ach, alles blöd.. muss auch noch gleich zur Arbeit.. Und dann kommt noch dazu, dass ich am Samstag auf einem Geburtstag war, wo zwei da waren, die es "am Magen haben" und die deshalb auch nur Kamillentee getrunken haben.. Die sind zwar nicht lange geblieben und waren dort auch nicht auf dem Klo, aber offensichtlich lässt es mich trotzdem nicht ganz los.. Außerdem ist das Wetter drückend und ach, einfach ein blöder Tag.. Trink jetzt erstmal Magnesium.. Ich fühl mich wie unter Strom oder nach nem heftigen Kater.. Hoffe dass das wirklich nur am Wetter und dem Film von gestern abend liegt :°(


    PS: Ich habe das mit den Sternchen kapiert

    :p>

    Hallo Sara!


    Ja, ich kenn das auch, dass mich Filme aus dem Konzept bringen. Als ich das erste Mal Butterfly Effect gesehen habe, war ich nachher total panisch. Keine Ahnung warum. :-/ ich glaube auch, dass die Samstag-Sache mitspielt. Wobei da jetzt mein erster Gedanke war "heute ist ja Montag -da wär doch längst was passiert"...


    Hast du noch etwas Zeit, oder fährst du mit den ÖV zur Arbeit? Wenn ja, dann nimm dir doch paar Minuten Zeit, um zur Ruhe zu kommen. Achte auf deine Atmung, schön langsam atmen und stell dir vor, wie bei jedem Ausatmen die Anspannung von dir abfällt. Das kann man sich auch bildlich vorstellen - z.B. dass bei jedem Atemzug irgendwas aus dir rausfliegt.


    Und achte draussen mal drauf, ob dir trotz des Wetters irgendwas schönes auffällt. Blumen am Wegrand? (die blühen jetzt alle..) Vögel, die zwitschern? Irgendwas.


    So kleine Dinge können manchmal helfen.


    Ich hoffe, du kommst zur Ruhe.


    Und ja - ich finde auch, dass heute ein beschissener Tag ist. :-(

    Hey Gras-Halm,


    danke für deine Antwort!!! Ja, das war ja gestern auch noch "Das Geisterschloss" und ich kann sowas ja gar nicht gut schauen.. Auch wenn ichs immer schauen will, hab ich mich doch die meiste Zeit hinter der Fernsehzeitschrift versteckt.. Und heute morgen haben auch schon die Türen so geknackt :-o|-o Bei der Samstag-Sache fürchte ich auch, dass das noch nicht ganz weggesteckt ist, und denke auch, dass es schon recht lange her ist, auch wenn es naja, noch keine 48 Stunden sind.. Meine Freundin meinte auch, dass diese Freundin schon seit nem Jahr was am Magen hätte.. Ist nur seltsam in Bezug auf ihren Freund, aber vielleicht leidet der aus Solidarität mit und wie gesagt, sie waren nicht auf der Toilette :)z


    Danke für die Tipps. Das mit der Atmung werde ich gleich mal versuchen.. Ich fahre zwar mit den ÖV zur Arbeit, aber hier ist heute alles so grau.. Typisch Hamburg eben :-/


    Wieso ist dein Tag denn heute beschissen :°_ ?

    PS: The Butterfly Effect kenn ich auch.. Ich finde es eigentlich nen echt guten Film, aber man kriegt ihn nur schwer wieder aus dem Kopf.. Ich fühl mich dann oft so reizüberflutet, also einfach im Kopf so hektisch und fahrig.. Keine Ahnung wie man das abstellen kann oder wie man da gegensteuern kann :-(

    Hier ist es auch grau..es stürmt und es fängt an, zu regnen. :-
    wieso mein Tag beschissen ist..keine Ahnung. Hab doof geträumt und bin mit Angst aufgewacht...weiss auch nicht, was heute los ist. :-(


    Drück dir die Daumen, dass es dir bald besser geht! :)*

    Hast aber nicht auch den Film gesehen, hm ;-) ?


    Danke! Ich hoffe hier fängts mal an zu regnen, vielleicht ist es dann besser :-/ Dann drück ich dir auch mal die Daumen, dass es dir bald besser geht :)*.. das sind echt Tage, wo man nur wartet, bis sie vorbei sind :(v


    Mach mich gleich mal auf den Weg zur Arbeit zzz

    nee, hab gestern gar nicht TV geschaut. ;-) bzw. nur kurz ne Auswandererserie, die triggert nun aber nicht wirklich. ;-)


    Glaubst du, dass wenn du dir was eingefangen hättest, dass sich das erst auf deine Stimmung auswirken würde? :- das wäre doch seltsam?