• Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

    Hallo. Gibt es hier jemanden der auch diese sch.. krankheit hat? LG Melissa
  • 17 Antworten

    Mach Dich nicht so verrückt. Ich kenn mich mit diesem Virus zwar nicht aus, aber es wird bestimmt alles gut. Du musst da ganz feste dran glauben. Ich drück Dir die Daumen und schick Dir mal ein paar Kraftsternchen. :)*:)*:)*:)*

    Ich werde nächsten monat 25j und habe es 11Jahre!Und das war die schlimmste zeit meines Lebens!Wie seit ihr daran gekommen???Ich durch ne diät,ich habe fast nichts mehr gegessen und dann bin ich reingerutscht!

    Ja das war bei mir auch so!Nur mein leben war und ist sehr Eingeschränkt deswegen!Mein Freund jetzt hat viel Verständnis!Andere Leute haben mich nicht ernst genommen!Hab mehere Therapien hinter mir nur keiner konnte mir Helfen!Es gibt zeiten wo es mir gut geht dann wo es mir richtig schlecht geht!War Arbeitsmässig nicht fähig!

    Ich weiß nicht, wie das bei mir gekommen ist. Es war irgendwie auf einmal da. Mir war es dann immer so schlecht und ich hatte eben wahnsinnige Angst dass ich *** muss. Und dann ist es irgendwie immer schlimmer geworden. Ich hatte dann auch eine bessere Zeit, aber vor 2 Jahren ist es dann so schlimm geworden, dass mein Freund gesagt hat, entweder Du unternimmst jetzt was oder ich gehe. Ja und seitdem bin ich in Therapie und hab schon riesen Fortschritte gemacht. :-D

    also ich hab damit nie hinterm berg eghalten, meine leute wissen bescheid. ich hab nru wenige dabei, die wenig verständnis haben.


    ich bin krankenschwester,d a smachts nich grad leichter *g*


    ich hab am freitag meinen ersten therapietermin, aber nich nur wegen der emo. mal schauen


    im moment hab ichs echt super im griff

    Mir gehts seit 1woche wieder etwas schlechter weil der kleine mir schwer auf den Magen liegt und ich nicht mehr lange zur Geburt habe!Und ich muss nächste Woche zum Zuckertest da hab ich voll Angst vor weil ich ne Zuckerlösung auf nüchteren magen trinken muss.

    @ ClaraHimmel

    Ich drück Dir die Daumen, dass es so bleibt. Und natürlich viel Glück bei Deiner Therapie!

    @ Sandra mit mini

    Ich mache eine Gesprächstherapie. Meine Thera kannte das auch nicht. Aber sie hat gemeint, bei mir kommt diese Angst einfach wo anders her. Ich denk halt immer, dass ich nichts wert bin und dass ich nichts kann. Und das mich keiner mag. Und dadrüber redet sie halt mit mir. Und das tut mir echt sehr gut. Ich bin auch schon Selbstbewusster geworden und mir ist nicht mehr so viel schlecht. Und vor allem ich kann besser damit umgehen und trau mich wieder raus gehen und was unternehmen. Für mich war es das beste was mir passieren konnte. Und ich muss auch sagen ich hab wirklich wahnsinnig Glück gehabt mit meiner Thera. Sie ist seeeehhhhr nett und lieb. Und hat einfach verständnis für mich und hört mir zu. Und das ist mir sehr wichtig.

    Ich am 4.10 ist Stichtag aber nächsten MOnat wird geklärt ob der kleine schon ende September geholt wird,weil ich vor 2Jahren einen NotKaiserschnitt hatte!Da hab ich auch Angst vor!Der andere wurde unter Vollnarkose gemacht.