echt

    Also meine FÄ hat gesagt, Vomex kann ich absolut unbedenklich und auch häufig nehmen, erst im letzten Drittel müsste man aufpassen, weil es dann Wehen auslösen kann, aber davor wäre es kein Problem!


    ratlos bin, weil diese ganzen homöopathischen Sachen helfen ja irgendiwe gar nix! Naja:)D

    Hallo sweetmissy, wir sind in fast der gleichen Situation: Leide auch an Emetophobie, bin allerdings jetzt in der 10. SSW und mir ist auch übel. Allerdings hält es sich noch in Grenzen; habe gemerkt, dass ausgerechnet essen gegen die Übelkeit hilft (sonst ist Nichtessen bei mir immer DAS Mittel der Wahl, nach dem Motto "wenn nix drin ist, kann auch nix rauskommen). Also habe ich mich bis jetzt immer zum Essen gezwungen, wenn mir schlecht war. Es hat bis jetzt auch immer geholfen und ich mußte mich noch nicht übergeben *toitoitoi*. Manchmal würgt es mich zwar, aber bis zum äußersten kam es noch nicht.


    Hast Du es mal mit essen versucht ?


    Ich wünsche Dir alles Gute !

    Hallo,


    ja essen hilft bei mir auch, aber nur tagsüber! Aber nachts und morgens nicht. Morgens weiß ich, dass ich essen muss und es sonst nicht besser wird, aber ich bekomme morgens fast nichts runter!

    Zum Glück geht es mir morgens immer gut; da hätte ich auch größte Probleme etwas zu essen. Wenn ich nur daran denke, wird mir schon schlecht :-/ Habe mal gelesen, dass morgens etwas Zwieback und Tee im Bett helfen soll. Hast Du es mal damit versucht ?

    Ja aber morgens ist es mir so elend, dass ich mich sogar zu einem Schluck Wasser zwingen muss, das ist echt ganz wiederlich! Ich versuche schon dann nur Sahcen zu essen, die ich auch mag, aber das ist sooooo schwer:(v:(v:(v Ich achte am Tag darauf eigentlich alle 2 Stunden was zu essen, dann gehts auch, aber morgens und nachts ist das halt schwierig! Ist es bei Dir eher abends oder tagsüber?

    Also ich muss euch jetzt mal was schreiben ohne das ihr euch angegriffen fühlt, also ich hab seit letztem Monat therapie und mir geht es seit dem wirklich super ich sehe viele Dinge mit anderen Augen und versuche mich auch nicht ständig damit zu befassen ob mir jetzt schlecht ist oder nicht. Aber durch dieses Forum zieht ihr euch alle gegenseitig runter und das ist wirklich nicht gut.Ich habe das meiner Thera erzählt und sie meinte ich sollte das euch mal schreiben, versucht eine Therapie zu machen und ihr werdet merken wenn ihr nicht so oft schreibt wie es euch geht wird es auf jedenfall besser,glaubt mir...


    Ich will euch nichts vorschreiben und es ist auch nicht böse gemeint, aber für mich persönlich war dieses Forum nicht hilfreich ich habe mich wirklich zu sehr reingesteigert und seit dem ich das nicht mehr tue geht es mir sehr gut...


    Also ich wünsche allen viel Glück und Erfolg*:)

    Das ist auch so das es vielen Leuten so geht,was aber auch passieren kann ist,das ihr euch gegenseitig runter zieht.Wir reden hier nicht von Beziehungen oder Erziehungen oder solchen Sachen wir reden hier über eine KRANKHEIT.Die nicht mit Medikamenten zu heilen ist.Egal wie viele ihr auch davon nehmt.

    Babynonne: Also ich habe auch nicht das Gefühl, dass wir uns hier gegenseitig runterziehen. Hier ist keiner, der tagtäglich von seiner Leidensgeschichte erzählt. Ich persönlich finde es einfach nur hilfreich zu merken, dass ich damit nicht alleine bin. Dass ich hier schreibe, bedeutet nicht, dass ich täglich leide; zum Glück. Aber dieses Thema gehört offensichtlich zu meinem Leben; warum auch immer. Ich weiss es nicht. Ich weiss aber, dass mein Magen in Ordnung ist und alles nur vom Kopf kommt. Also muss ich mich mit dem befassen.


    Und wenn man vielleicht sogar helfen kann, hat dieser Faden schon einen wichtigen Zweck erfüllt. Und falls ich mich zuviel mit diesem Thema befasse, merke ich es und konzentriere mich auf etwas anderes. Ich merke es und kann gegensteuern.


    Dass es Dir mit therapeutischer Hilfe schon besser geht, freut mich sehr und ich hoffe, dass Du bald vielleicht sogar ein ganz normales Leben führen kannst @:)


    Sweetmissy: Morgens geht es mir immer gut. Die Übelkeit kommt dann über Tag, wenn ich zu spät esse und dann öfter mal abends; vermutlich weil ich dann auch ziemlich fertig vom Tag bin. Es ist aber schon wesentlich besser geworden. Heute hat mich die Übelkeit nur mal kurz im Auto auf der Rückfahrt "angefallen".


    Also, halt durch; die Zeit geht vorbei. Achja, Ingwertee soll auch helfen.