• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Einschlafen

    Ich kann wenn ich Panik habe überhaupt nicht einschlafen. Kann mich daran erinnern als Kind mit immer gewünscht zu haben endlich eine Vollnarkose zu bekommen. Manchmal sogar zu

    . Morgens ging es mir meistens besser. Irgendwie weis ich dann auch das ich den Tag je abgelenkt sein kann. Aber Abends einschlafen ist dann wieder ein Problem. Das dauerte manchmal Wochen bis beim einschlafen nicht mehr der Film vor meinem Augen abläuft. Wenn mir schlecht ist, ich nicht ** muss und es mir dann wieder besser geht ist alles gut. Aber wehe ich muss wirklich oder sehe es. Ist zum Glück schon lang her.


    @Grasi


    Ich bin als Kind auf einer Familienfeier sogar durch einen Witz so sehr getriggert worden das ich Panik bekam und nicht schlafen konnte :-(


    Alles Gute *:)

    nächsten Monat will mein Betrieb einen Ausflug machen und da soll es eine Stunden mit dem Zug gehen und dann noch mit dem Bus. Zum Glück ist das freiwillig, werde aber sicher die einzigste sein die nicht mitfährt. Naja weil ich es sowie nicht aushalten werde wenn ich zusagen würde. Ich würde mir schon Wochen zuvor den Kopf zerbrechen und mir wird speiübel werden und würde es bereuen zugesagt zu haben. Viele denken sicher, das ich es doch machen soll, mich überwinden soll. Aber ich habe schon so viel Überwindungen gehabt und es ist nie besser geworden. Es ist mehr schlimmer geworden als besser. Und einmal muss ich mal sagen "nein ich kann nicht" Und da es ja auch noch mit anschließendem Abendessen ist, geht es sowieso net. Ich würde nicht ein Bissen runterbekommen, weil ich mir ständig Gedanken über die Rückfahrt machen müsste. Es weiß noch keiner, das ich nicht mitfahre aber sie werden mich dann sicher fragen. Ja was soll ich dann nur sagen? Ich will nicht, das es dann der ganze Betrieb weiß. Und denken dann alle nur ich hätte keine Lust. Aber diesmal geht es wirklich nicht. sobald ich noch keine Therapie angefangen habe übersteh ich das einfach net. Ich wäre an dem Tag soo fertig.Total abgemagert, weil ich Tagelang nicht viel essen kann. Und das tu ich mir net an. Ich hatte schon Probleme zu der Betriebsversammlung zu gehen und mir war übel und als dann noch hieß, das die sowas machen wollen war ich geschockt, da hatte ich einen Kloß im Hals und hätte am liebsten geheult, weil ich wusste, das ich dann wieder allen ne Rechenschaft ablegen muss, aber muss ich das? >:( Ich werde das auch sagen. Und wenn die dann die Teilnehmerlisten durchreichen werde ich mal heimlich aufs Klo gehen. Aber sie werden mich sowieso fragen aber werde mich nicht unter Druck setzen lassen. 1. es ist freiwillig und 2. ich lasse mich zu nix zwingen was ich nicht möchte. Was meint ihr? Ich fühle mich auch einfach wohler. Naja vielleicht bin ich bis dahin auch draußen (bin ja nur Zeitarbeiter).

    susi_princess *:)

    Diesen Druck vorher kenne ich noch gut. Man kann sich dann auf gar nichts freuen. Und es ist eine Erleichterung dann nicht mit zu müssen. Bei anderen Sachen tut es aber gleichzeitig weh. Weil man vielleicht auch Freude gehabt hätte oder es um einen Menschen geht den man damit enttäuscht das man nicht mitkommt. Und wenn einem dann auch Schuldgefühle gemacht werden ist man endgültig völlig am Boden :-(

    ich kann zmu Glück aufatmen und es fahren nicht alle mit ;-Dschwein gehabt, ein älterer Herr hat auch keine Lust. Außerdem geht das auch alles bis 22 uhr darauf habe ich keine Lust. Wir erzählten so in der Pause und meinten, das die da auch lange wanden werden. Ich habe gleich gesagt, das dass nicht mein Ding ist ;-D Und auch so gesagt als wie oh nein auch noch mitn Zug. Das sie sozusagen sich denken kann, das ich Zugfahren net vertrage. Naja Angst davor hätte ich schon gehabt. Jedenfalls musste ich nicht mal erklären warum. Die eine sagte nur komm schreib dich mit auf die Liste und ich "nöö" und da meinte sie "ach komm los, letztes mal hatten wir soviel Spaß" Naja jedenfalls hat sie es mir net übel genommen. So wie sie ist, ärgerte sie mich weiter (so aus Spaß) und ich bin echt soo froh darüber, weil ich Angst hatte, das dann alle nichts mehr mit mir zu tun haben wollen. Da erkennt man wahre "Freunde" die wirklich zu einem halten. Die dann nicht gleich hinterm Rücken lästern. Und mir gings dann auch schlagartig besser. Mir war heute nach dem Essen so speiübel, ich stand schon auf um mich vorzubereiten aufs Klo zu gehen, mir kams fast hoch. Bis dann durch einen dummen Zufall das Thema mit dem Ausflug kam und der eine auch net mitfährt. Und das keiner was sagte. Naja zumindestens paar wissen es ja. Den anderen kann es ja auch egal sein und wenn mich die eine fragt warum ich nicht will und sie so darauf drängelt, vielleicht sag ichs dann, aber ich denke brauche ich noch etwas mehr Vertrauen zu ihr. Sie wäre die einzigste mit der man reden könnte. Sie wäre übrigens die einzigste reale Person die es dann wissen würde. Aber wenns sie net wissen will, kann es mir schnuppe sein ;-D