ging eigtl ganz gut .. hab mich weit vorne hingehockt und meine banknachbarin hat auch gemeint, dass ihr manchmal schlecht wird. dann hat der busfahrer auch noch gesagt, wems schlecht wird, der solls rechtzeitig sagen, dann hält er an. dann hab ich mich schon etwas besser und erleichterter gefühlt. mir war dann noch bisl schlecht ne zeit lang, aber dann gings weg.

    Hallo ihr Lieben *:)


    Ich habe auch Angst davor, mich übergeben zu müssen, und vor allem, dass sich andere in meiner Gegenwart übergeben müssen... :-/


    Würde viel dafür geben, dass mir das ganze nichts ausmacht...


    In 9 Tagen habe ich einen ziemlich langen Flug vor mir (insgesamt um die 22 Stunden), und da hab ich natürlich auch ziemliche Angst davor... vor allem dann Leuten in meiner Umgebung zusehen zu müssen... :-( Ich weis genau, dass ich dann total panisch werde, und das heulen anfange. Aber bei 400-500 Leuten im Flugzeug ist es schon durchaus möglich, dass einer muss, oder?


    :°(

    Hi Samira,


    mir geht es bei Flügen genauso; dass ich Angst habe, mitzubekommen, wenn es jemandem schlecht wird und er sich dann übergeben muss. Bin schon oft geflogen, aber das habe ich zum Glück noch nie erlebt. Ich sorge immer dafür, dass ich einen Platz am Fenster bekommen (diese Seite ist dann schon mal sicher) und ich nehme auch oft Ohropax mit und versuche zu schlafen. Da ist die Gefahr noch geringer etwas mitzubekommen.


    Und, ich bin mir sicher, wenn es ein ruhiger Flug ist, ist die Gefahr eher gering, dass etwas in dieser Hinsicht passiert. Nur Mut !!! Ein Flug von 22 Stunden bedeutet wohl Australien, Neuseeland oder ähnlich aufregendes. Ist ja auch toll.... da hast Du schon was Schönes vor Dir ! Lass´ Dir das nicht vermiesen :)_

    Ja, Neuseeland ist das Ziel ;-)


    Allerdings mit Umsteigen in Südkorea. Das heißt 2 mal Abflug und 2 mal Landung. Hab gehört, dass es da ja am schlimmsten sein soll... :-/


    Naja, ich werd wohl versuchen müssen, ruhig zu bleiben, obwohl mir das schon jetzt schwer fällt.


    Aber danke für die lieben Worte @:)

    Willkommen hier, Samira @:)


    Ich bin letztes Jahr das erste Mal geflogen (langsam angefangen, nur Mallorca, 2,5 Stunden). ICH fands - magentechnisch - nicht schlimm, die Luftlöcher waren blöd, aber mehr kreislaufbelastend als magenbelastend...


    Aber der Stress, dass man andauernd hört und lauscht und versucht mitzubekommen, ob es den Ummenschen schlecht wird, das ist wirklich anstrengend gewesen für mich. Auf dem Rückflug saß ein kleines Mädchen vor mir, was andauernd zu ihrer klienen Freundin meinte, dass es ihr schlecht ist. Sie HAT sich nich übergeben müssen, aber man wartet ja regelrecht darauf :( Nach dem Rückflug war ich ECHT fertig. Auf dem Hinflug war eine Gruppe betrunkener lauter Typen hinter uns, die bei der Landung so taten, als müssten sie ***. Gott! Aber mein Freund hat mir direkt gesagt, die tun nur so, genieß einfach die Landung, alles ist gut...Start und Landung fand ich echt wunderschön..


    Ich beneide dich, würde auch gerne dorthin...aber ich persönlich trau mir das nicht zu :( Ich bnin aber schon super stolz DASS ich überhaupt geflogen bin, war vor 2 Jahren noch etwas, was ich total ausgeschlossen habe. Mein Freund hat mich aber doch dazu gebracht.


    Was machst du denn in Neuseeland? Bleibst du da für länger? Wünsch dir suuper viel Spaß da. Nimm dir deinen Mp3-player mit - das war für mich ne gute Hilfe. Dein erster langer Flug?


    400-500 Leute, klar ist es da warhscheinlich ABER im Grunde hast du ja nur so und so viele Menschen um dich herum, wo du es mitbekommen KÖNNTEST, also von 400-500 Leuten musst du da nicht ausgehen.

    Dankeschön @:)


    Ich fliege zusammen mit meinem Freund dahin, wahrscheinlich für ein halber Jahr, um Work&Travel zu machen. Sich halt das Land anschauen und immer mal bisschen arbeiten, um sich das zu finanzieren ;-)


    Wegen den 400-500 Leuten: Ich hab vorhin mal auf der HOmepage der Airline nachgeschaut, es sind in den Flugzeugen nur um die 300 Leute ;-)


    Ich werd einfach meine Reisetabletten nehmen, von denen man ja sowieso müde wird und versuchen möglichst viel zu schlafen (auch wegen dem Jetlag) oder bisschen zu lesen.


    *:)

    Hallo ihr Lieben,


    ich brauch mal eure Hilfe bzw. guten Zuspruch *schnief*


    ich bin 21 Jahre alt und leide schon so lange ich denken an, an dieser scheiß Phobie.... Naja, trotzdem ging immer alles, hab mein Abi gemacht und jetzt ein Freiwilliges Soziales Jahr begonnen in einer Kinderkrippe... ich musste mich schon 10 Jahre nicht mehr übergeben. Und vorgestern ist der worst case eingetroffen.... habe Magen-Darm-grippe bekommen und musste brechen.... Es war sooooooooooooooooooooooooooooo schlimm :°( und jetzt habe Angst weiter arbeiten zu gehen. Ich muss ne Stunde Bahn fahren und ich habe so Angst, dass es nochmal wieder kommt und ich es nicht mehr heim schaffe.... :°( Am Freitag ist es ja zum Glück daheim passiert und meine Mama war da.... ich fühl mich so lebensunfähig, ich kann aber doch nicht immer nur daheim sein.... hilfe :°(

    Hi Lisilein,


    :)_ ich würde an Deiner Stelle zur Sicherheit morgen nochmal zu Hause bleiben. Normalerweise kommt so eine MDG sehr schnell und geht glücklicherweise auch sehr schnell; zumindest war bei mir diese akute Phase, in der ich mich übergeben musste, immer innerhalb eines Tages wieder vorbei. Dann folgen bei mir in der Regel noch mehrere Tage, an denen es mir zwar schlecht geht, aber der Körper nichts mehr über das Übergeben loswerden möchte. Wenn Du Dich nur am Freitag übergeben musstest, wird wohl diese akute Phase schon vorbei sein. Deswegen glaube ich, dass Du das Schlimmste schon hinter Dir hast. Kann aber gut nachvollziehen, dass Du Angst hast aus dem Haus zu gehen. Aber das wird wieder; da bin ich mir ganz sicher :)z


    Wie fühlst Du Dich denn magen-darm-technisch ? Wenn es Dir gut geht, wird bestimmt nichts mehr passieren.


    Ich finde es mutig, dass Du mit Deiner Phobie in einer Kinderkrippe arbeitest. Da passiert doch bestimmt häufiger etwas in dieser Richtung...ich könnte dort nicht arbeiten... oder ich wäre irgendwann davon geheilt... keine Ahnung.


    Also Kopf hoch; das schaffst Du schon @:)

    Ich war malwieder der Feigling heute... mein Mann musste heute morgen k****, und ich hab mich wieder verzogen, Tür zu, Radio laut, trotzdem hab ich kurz was gehört... er steckt´s locker weg und ICH? Was mach ich? Krieg den Zittermann und lass ihn ihm Stich! Tolle Frau bin ich :(v>:(:°(

    sky, mach dich nicht fertig deswegen! wir können doch auch nichts für unsere phobie!


    ...und wenn dein mann damit keine probleme hat, ists doch super! er weiß doch, wie es dir geht, oder was du für probleme hast...er denkt mit sicherheit nicht wie du!


    diese phobie ist zwar wirklich echt scheiße und schlimm...


    aber deswegen bist du noch lange keine schlechte frau!

    sky :°_ kann dich sehr gut verstehen. mein mann musste auch vor paar wochen .. ich bin weggerannt aber die geräusche verfolgten mich noch tage lang %-| und statt ihm danach irgendwie zu helfen schmiss ich ihn aus dem schlafzimmer raus und er musste im wohnzimmer schlafen ... total bekloppt ich weiss :(v

    oh man,:-(


    ich bin heute morgen aufgewacht und hab seitdem durchfall nach allem was ich esse...


    das wär nicht das problem...aber ich hab heut noch nicht wirklich was gegessen...hatte bis vorhin hunger, und nun hab ich nen flauen magen!


    ...jetzt hab ich natürlich total schiss, dass sich da ne mdg anbahnt?! was meint ihr?


    aber wenn, dann hätte ich mich doch schön übergeben müssen...? oder kommt das so schleichend?


    hilfe!:-/


    jeder andere wär jetzt total locker, nur ich dreh wieder total ab! :|N


    heut abend kommen auch noch total die leute zu uns, da meine mitbewohnerin geburtstag feiert! d.h ich hab keine ruhe, und muss, wenn ich aufs klo müsste an 30 leuten vorbeiquetschen!


    ach menno...:-(