Also heut wird's rein gar net besser. Hab aber auch noch nix gegessen außer ein Twix. Hab absolut null Appetit. Weiß auch nicht so recht ob mein Magen Hunger hab. Krieg nix runter.


    Können psychische Probleme echt so auf den Magen schlagen bzw. körperliche Probleme verursachen? Hätte das nie Gedacht. Wenn ich nicht so ein Schisser wäre hätte ich schon längst eine Magen- und Darmspiegelung machen lassen. Aber ich trau mich net

    Klar können psychische Probleme das... Bleib ganz ruhig...


    Meine Freundin hat das auch, sie hat immer einen nervösen Magen-/Darm-Trakt...und sie musste trotz dass es psychisch bedingt aussieht aber doch zur Spiegelung, einfach um anderes auszuschließen...


    Ohne Befund... Also wirklich nur stressbedingt.

    bei mir ist es genau andersrum. wenn mir schlcht ist, dann versuche ich mich so normal wie möglich zu verhaten. ich sage nie, dass mir schlecht ist - keine ahnung warum :-/


    alleine dieser satz: "ist dir schlecht oder ähnlich" löst bei mir panik aus.


    wenn mir schlecht ist, dann behalte ich es immer für mich :|N

    Zitat

    bei mir ist es genau andersrum. wenn mir schlcht ist, dann versuche ich mich so normal wie möglich zu verhaten. ich sage nie, dass mir schlecht ist - keine ahnung warum :-/


    alleine dieser satz: "ist dir schlecht oder ähnlich" löst bei mir panik aus.


    wenn mir schlecht ist, dann behalte ich es immer für mich :|N

    Bist du ich? ;-) Das könnte ich so geschrieben haben, so mach ichs auch immer! ;-D

    Naja, wenn mich jemand drauf anspricht ob mir schlecht ist oder das ich blass aussehen kriege ich auch die Krise. Aber mir geht's (meistens) besser, wenn ich drüber reden kann. Aber meine Mitmenschen nervt das gewaltig (und das krieg ich auch oft genug zu hören)

    Nee, mir gehts gar nicht besser, wenn ich darüber spreche, im Gegenteil :|N Ich will dann am liebsten gar nicht sprechen, manchmal krieg ich auch kein Wort raus, wenn die Panikattacke schon "weit fortgeschritten" ist sozusagen.... kommt auf die Intensität der Übelkeit an, aber wenns richtig schlimm ist, will ich nur eins: meine Ruhe! ;-)

    Was macht ihr eigentlich in Akutsituationen wenn euch übel ist? Habt ihr irgendwelche Tricks damit es erträglicher wird?


    Ich kann halt oft nicht zwischen Emoübelkeit und richtiger Übelkeit unterscheiden. Für mich fühlt sich Emoübelkeit manchmal recht "echt" an.

    Ich kann zum Glück sehr gut zwischen psychischer Übelkeit und echter Übelkeit unterscheiden - der Unterschied ist so gravieren, das MUSS ich merken ;-)


    Ich versuche immer, mich abzulenken... gelingt mir nicht immer gut, aber meistens. Z. B. bügel ich dann immer |-o...ist so ne gleichförmige Bewegung, man kann sich stark drauf konzentrieren. Lesen oder fernsehen hilft nicht so gut, manchmal stehe ich bewegungslos da, zu sehr auf die Übelkeit konzentriert, dann muss ich mich regelrecht zwingen, was anderes zu machen, eben bügeln,aufräumen oder sowas. Meistens hilfts.

    Das würd ich auch gern unterscheiden können. Heute zum Beispiel. Mein Magen fühlt sich teilweise so an als hätte ich Hunger. Appetit hab ich überhaupt keinen. Und ich muß immer so komisch aufstossen und ein Druck im Magen und eben Übelkeit manchmal bis hin zum Brechreiz. Trinke ich dann einen Schluck wird es kurzzeitig besser.


    Ich musste halt schon oft würgen obwohl es sich wahrscheinlich nur um psychische Übelkeit gehandelt hat. Kann meinen Körper da irgendwie nicht mehr kontrollieren. Auch bei psychischer Übelkeit kann ich oft nicht mal an essen denken und das war für mich früher immer ein Anzeichen für echte Übelkeit.

    ich kann die psychische übelkeit unterscheiden. vor allem weiss ich oft im voraus, dass mir z.b. morgen schlecht wird. zb wenn ich zu viel stress habe, dann meldet sich mein magen am nächsten tag {:(


    mir hilft der gedanke, dass ich vomex jederzeit nehmen kann. im schlimmsten fall nehme ich die 40mg dosis, die ist ganz niedrig und eigentlich für kleinkinder gedacht. oder an aufgeschnittener zitrone riechen hilft auch super. und aus übelkeit wird ganz schnell hungergefühl |-o

    Moin, mir war noch bis 18h gestern abend übel. Hab mich zwar gezwungen eine Kleinigkeit zu Abend zu essen, aber prickelnd war's nicht. Jetzt hab ich auch schon wieder Magenschmerzen.


    Gott sei Dank hör ich in meiner näheren Umgebung zur Zeit nix von Magen-Darm Grippe, aber ich denk auch dauernd dran es könnte mich doch erwischen. Scheiß Emo.