• Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

    Hallo. Gibt es hier jemanden der auch diese sch.. krankheit hat? LG Melissa
  • 17 Antworten

    Is bei mir ganz komisch. Ich kann es meistens auch nicht verbergen. Werde dann ganz still, atme schwer, etc.


    Kann es gar net verbergen. Vor allem wenn ich unterwegs bin und mir wird schlecht will ich sofort heim. Geht mir dann auch bei meinem Freund so. Wobei das total idiotisch ist. Aber daheim hab ich halt die gewohnte Umgebung, aber helfen könnte mir dort auch niemand. Und das schlimmste daran ist, sobald ich daheim bin ist die Übelkeit zu 99% weg.


    Was macht dein Durchfall?

    ds ist ja witzig, das ist bei mir auch so..schlecht?? blooß nach Hause, und alles ist wieder gut....ach was sag ich...witzig ist das bestimmt nicht :(


    Ich hatte nur einmal Durchfall....bis jetzt nichts mehr...mir ist eben nur etwas komisch, aber das bestimmt wieder mal nur im Kopf...

    Weiß ich nicht...Da ich das letzte Mal vor 10 Jahren oder so gebrochen habe, weiß ich garnicht mehr wie die "originale" Übelkeit ist, ich kann's eben nur erahnen...ab und an denke ich "gut, das war jetzt RICHTIGE Übelkeit"...und das kommt doch recht selten vor....

    Das geht mir ähnlich. Bei mir werden es im Mai 12 Jahre das ich nicht mehr gebrochen habe, auch wenn ich in der Zwischenzeit sehr oft kurz davor war. Hatte auch MDG mit heftigem Durchfall, würgen, etc. Aber zum äußersten kam es nie. Muß aber in letzter Zeit sehr oft würgen. Manchmal mit, aber auch ohne Übelkeit vorher. Hab immer das Gefühl das kommt wenn ich zuwenig getrunken habe. Dann ist mein Hals so trocken und dann muß ich würgen und hab richtig Brechreiz.

    Ach dann bist du garnicht die aus dem Emo Forum?:D


    Warum trinkst du denn zu wenig? Oder hast du das Gefühl auch, wenn du eben mal 2-3 Stunden nichts geturnken hast? Was ist denn, wenn du immer ein Bonbon oder so dabei hast, dass du dann einschmeißt? Dann wird ja Speichelfluss angeregt und der Hals ist nicht so trocken? So würgen aus heitem HImmel ist ja auch nicht so dolle

    Ich bin Schorschla aus dem Emoforum.


    Ich schaff pro Tag nicht mehr als einen Liter. Weiß auch nicht, habe dann das Gefühl eines "Wasserbauches". Krieg net mehr rein. Ich denk auch nicht ans trinken, erst wenn ich richtig Durst hab fällts mir ein.


    Mit Bonbons oder Kaugummis hab ich es noch nicht probiert. Aber das würgen ist echt eklig.

    aber da steht doch dass du erbrochen hast bei dem Salmonellending??


    Ich hatte das mit dem Trinken auch mal, also immer zu wenig getrunken...und weil ich total oft Blasenentzündungen hatte, hab ich mir dann immer überall eine Flasche Wasser hingestellt und mir öfter mal Zeug gekauft, was ich total gern trinke...dann denkt man auch dran :)^

    Huhu,


    bin auch wieder da.


    Also trinken tue ich genügend, da bin ich mir sehr sicher :)


    Würgen tue ich als mal wenn ich Zähneputze, da muss ich richtig vorsichtig sein, da bin ich sehr empfindlich.


    Momentan weiß ich gar nicht, wie es mir ist. Irgendwie komisch, hatte aber auch gerade einen großen vegetarischen Kebab, vielleicht wars einfach zu viel? Oder ich überanstrenge mich beim sport? Oder ich bin einfach satt - manchmal hab ich das Gefühl, ich bin wirklich nur satt, aber es fühlt sich an, als wäre mir schlecht, ich kann es einfach nicht unterscheiden

    Ich würd jetzt auch gern unbekümmert einen Kebap essen können und satt sein...aber ich trau m ich garnicht irgendwas zu essen, obwohl ich eigentlich ein wenig Hunger hab, mein Magen fühlt sich so "leer" an, aber ich hab auch Angst, dass ich das fehlinterpretier und das eigentlich ein schlechtes Zeichen ist...eben wegen dem Durchfall...


    Also ich kann satt sein und Übelkeit gut unterscheiden, weil ich immer rechtzeitig mnit dem satt-werden aufhöre zu essen...satt sein fühlt sich gut an!! Überfressen dagegen garnicht...:D

    Versuchs mal mit Kamillentee, das mache ich öfters, wenn mir irgendwie flau ist.


    Ich denke, ich bin einfach nur satt, hatte eigentlich nach dem Kebab sogar noch hunger, aber ich warte immer ca. ne halbe Stunde, ob ich dann noch hunger hab, momentan bin ich gefüllt :)

    Na siehst du...ich schaff nie einen ganzen Kebap...:D Leg mir den Rest immer in den Kühlschrank, dann hab ich 2 mal was davon:)^


    Ne, Tee kann ich garnicht haben, wenn mir flau ist...so n warmes Gebräu...dann lieber einfach ein paar Schlücke Wasser..

    Oh, okay, mir hilft gerade Kamillenblütentee sehr gut, aber ich trinke auch gerne Tee. Ich weiß auch nicht, ob ich mir das nur einbilde, aber irgendwie geht es mir mit meiner Tasse Tee, einer Wärmflasche und meiner Decke auf der Couch dann schnell besser :) Aber Nachts ists auch am Schlimmsten, wie gesagt, ich denke, dann konzentriert man sich einfach zu sehr darauf, tagsüber ist man abgelenkter

    HEy,


    ich hab mir für heute vorgenommen, meiner Thera von der Phobie zu erzählen...und ich habs tatsächlich gemacht *ganzstolzist*


    aber da sie keine Verhaltenstherapeutin ist, kann sie da nicht soooo drauf eingehen. Sie kannte die Krankheit nicht, hat aber recht interessiert nachgefragt, und meinte, das wäre sicherlich nicht von meinem Gesamtverhalten auszugrenzen sondern ein Teil, der eben dazugehört - es würde auch zum bisher analysiertem passen - von wegen Verlustangst...


    war garnicht schlimm drüber zu reden und danach hatte ich einen richtigen Höhenflug, dass ichs rausgebracht habe ;-D