Ich frag mich langsam wirklich ob das niemehr ein Ende nimmt. Warum ist mir immer schlecht und Magenschmerzen? Das kann doch nicht von Stress oder psychischer Belastung kommen. Wie soll man sich da auf seine täglichen Aufgaben konzentrieren wenn einem dauernd schlecht ist und man das Gefühl hat man kotzt gleich. Auch die Emo kann doch sowas nicht ausmachen. Ich versteh das alles nicht mehr. Und dann soll man sich wundern wenn man keinen Bock mehr auf das Leben hat...{:(

    Kathy, vielleicht hast du deine Magenschleimhautentzündung?


    Hatte sowas mal in der ersten Jahreshälfte 2002, ich wurde immer morgens um halb fünf oder so wach und musste würden, obwohl der Magen zu der Zeit leer war. Musste dann immer aufstehen, rumlaufen, Wasser trinken und warten, dass es vorbeigeht. War total elend {:( Wie sich dann herausstellte, war es eine Magenschleimhautentzündung, als die ausgeheilt war, gings besser bzw. weg.

    Ach mensch, soviel zum Thema morgen mal ausspannen. Bin gerade von meinen Schwiegereltern morgen zum Mittagessen eingeladen worden. Ich brauch einfach mal einen Tag für mich selbst, wo ich einfach mache wonach mir ist. Und sei es nur auf dem Sofa herumhängen.


    Jetzt müsste ich wieder um 10h losfahren um pünktlich zum MIttagessen dort zu sein. Und dann wieder heimzufahren kommt auch blöd meinem Freund gegenüber {:(

    kathy vielleicht hast du wirklich was mit dem magen? mir war vor paar jahren 4 monate am stück übel. ich wusste auch nicht mehr weiter und ließ magenspiegelung machen. dadurch wurde die ursache gefunden und mir ging es nach kurzer zeit wieder besser :)^

    Zitat

    Ach mensch, soviel zum Thema morgen mal ausspannen. Bin gerade von meinen Schwiegereltern morgen zum Mittagessen eingeladen worden. Ich brauch einfach mal einen Tag für mich selbst, wo ich einfach mache wonach mir ist. Und sei es nur auf dem Sofa herumhängen.

    >


    Tröste dich, mir gehts genauso. Bin auch bei meinen Schwiegereltern heute zum Kaffee und Abendessen, hab auch keine Lust, bin hundemüde, weil ich seit einer Woche nicht richtig geschlafen habe. >:(zzz

    Bei mir gings ganz ok gestern, waren nicht soo lange da und ich hab ein Stück Kuchen und nachher Abendessen gegessen, aber kurz danach sind wir dann wieder heim, weil ich auch Sorge um ein krankes Tier habe, ich wollte das nicht so lange alleine lassen... jetzt bin ich erstmal ne Zeitlang wieder davon verschont ;-)

    Ich war auch bei meinen Schwiegereltern. Musste mich dann aber am Freitag abend von meinen Eltern abholen lassen. Mir ging's so beschissen. Hat angefangen mit Übelkeit, Durchfall und Magenkrämpfe. Dann kam noch Fieber, Husten, Heiserkeit und stärkste Halsschmerzen hinzu.


    Hab ne Kehlkopfentzündung und eine Superinfektion (viral und bakteriell). Muss seit Sonntag Antibiotika und Kortison nehmen. Ganz toll die Nebenwirkungen {:(

    Hallo ihr,


    meinem Freund geht es gerade total schlecht, er hat auch schon ****, und ich bin einfach aus dem Zimmer gelaufen und kann ihm nicht beistehen :°( :°(Fühle mich sooooo mies aber ich halte es einfach nicht aus!

    Hallo!


    Ich hätte auch nie gedacht, dass es diese Phobie wirklich gibt. Allerdings sind meine Symptome nicht so ausgeprägt, daher weiß ich nicht, ob ich auch darunter leide.


    Erstmal zu mir:


    Ich bin 22 und habe mit 19 ein Schlüsselerlebnis gehabt. Ich war mit Freunden auf einem großen Rummel und wir wollten trotz leichten Alkoholkonsums in eine Schiffschaukel. Kurz bevor es losging hatte ich auf einmal furchtbare Panik - Platzangst, Angst vor Erbrechen - wollte dann sofort noch raus, nur hatte der Arbeiter nix besseres zu tun, mich auszulachen, trotzdem loszufahren und dann sogar noch Extra-Runden zu drehen. SCHRECKLICH:°( Mir war furchtbar schlecht, hab geweint und wollte nur raus. Aus Angst, andere zu beschmutzen, hab ich mich zusammengerissen und nicht erbrochen. Eigentlich war mir auch gar nicht so schlecht, die Panik hat es einfach verschlimmert. Seitdem habe ich immer das Gefühl - wenn ich z.B. lange im Auto sitze, in engen Räumen stehe - dass mir schlecht werden könnte. Ich suche auch schon immer nach Fluchtmöglichkeiten, oder wo die Toiletten stehen etc. . Vor dem Erbrechen selbst habe ich überhaupt keine Angst, nur davor, wenn es in einer Menschenmenge passieren sollte oder in einem Raum vor anderen Leuten.


    Ich hab auch Angst, dass ich mir in die Hose machen könnte, dann krieg ich in engen Räumen auch immer Schweißausbrüche und so.


    Ich weiß nicht, wie ich das einschätzen soll. Könnten das vielleicht schon Anzeichen für die Phobie sein??


    Oder ist es was anderes? Gibt es für die Angst, in die Hose zu machen, auch eine Phobie?


    Ich bin ratlos...:°(

    Örgs, hätte vorhin um 13:10h fast gekotzt. Keine Ahnung warum. Mir war nur leicht flau.


    War mit meinen Eltern essen und hatte schon keinen Hunger. Und auch nur 2 kleine Bissen Schnitzel gegessen. Hab dann schon gemerkt mir wird immer komischer. Kaum daheim musste ich schon 2x würgen. War kurz vorm kotzen. Dann musste ich nochmal 2x würgen. Hing wirklich schon überm Klo.


    Hab mich dann hingelegt und jetzt drückt's nur noch im Bauch. Keine Ahnung was das war. Mir war nicht mal wirklich schlecht, hatte nur Brechreiz.