Kann sehr gut verstehen wie es dir gerade geht. Der Bruder meines Freundes hat auch seit gestern MDG mit allem drum und dran. Und wir waren gestern mittag nichtsahnend bei ihm (bzw. seinen Eltern) zum essen. Und ich hab jetzt natürlich auch Panik das ich oder mein Freund (er hat ja ein sehr geschwächtes Immunsystem wegen seiner Erkrankung) uns angesteckt haben könnten.


    Mein Freund spielt auch dauernd mit seinen Fingern am Mund rum (dumme Angwohnheit) von daher heißt es jetzt wieder mal abwarten >:(

    Die Eltern vom Bruder meines Freundes meinten er hätte einen Sonnenstich weil er am Freitag zwar mit Mütze in der Sonne war aber den ganzen Tag nichts getrunken hat. Und abends hat er dann noch Eiersalat gegessen (bei der Wärme). Aber er hatte schon Freitag nachmittag Durchfall, das erbrechen kam erst gestern morgen. Glaube nicht an diese These, weil man bei einem Sonnenstich doch normalerweise keinen Durchfall hat, oder?


    Naja, hilft ja alles nix. Mein Freund hat ja weiterhin Kontakt mit seinem Bruder von daher kann ich eh nix ändern :°(

    Haben die denn so innigen Kontakt, dass er sich die nächsten Tage nicht von ihm fernhalten könnte?


    An Sonnenstich habe ich auch chon gedacht, denn mein Freund ist total verbrannt, im Gesicht, an den Armen...aber mich hat auch der Durchfall stutzig gemacht und den hatten ja der Bekannte und er...


    Hab jetzt auch weicheren Stuhl, weiß nun nicht ob das nicht psychisch ist, oder ob ich mich wirklich so flott schon angesteckt habe und das durch den einen Kuss....?


    Wenigstens konnte ich grad runtergehen und ihm einen Tee machen, da fühl ich mich nicht ganz so hilflos, war aber andererseits auch schon froh, als ich wieder hoch ins Bett konnte. Ich arbeite momentan nicht, also häng ich auhc noch die ganze Zeit hier mit rum. Aber auf Arbeit würde ich in so Situationen eh nicht gehen glaube ich....


    Alle halbe Stunde muss ich gucken und fragen ob noch was passiert ist und wie es ihm geht....>:(

    Ich sitze hier auf der Arbeit aber natürlich macht man sich dauernd Gedanken.


    Den Kontakt kann er nicht wirklich vermeiden weil er nebenbei bei ihm ein bißchen arbeitet. Und wenn der Bruder krank ist muß mein Freund halt noch mehr machen. Wie schon gesagt, ändern kann ich jetzt eh nix mehr. Die gleiche Toilette haben wir auf jeden Fall nicht benutzt wie sein Bruder. Aber man weiß ja nie wo die ganzen Erreger überall herumkriechen (Türklinke, etc.).

    Ach so, das klang so...


    Ich hab heut morgen eine Vomex genommen, mir ging es dann von der Übelkeit was besser (vllt auch deswegen weil mein Freund nach Zwieback verlangt hat, was er jetzt genüsslich auf dem Sofa vor seinem Laptop verzehrt) Es scheint ihm was besser zu gehen, er hat aber noch Magendruck oder -schmerzen...Mal abwarten...Aber das zeigt mir, dass ich psychisch total drin hänge...sonst ginge es mir nicht besser, sobald es ihm besser geht...oder?

    Dem Bruder meines Freundes scheint es auch schon wieder besser zu gehen.


    Ich bin z.Zt. auch so gestresst (größtenteils durch die Erkrankung meines Freundes). Von daher ist mein Immunsystem auch ziemlich geschwächt. Hoffe einfach das ich verschont bleibe. War dieses Jahr schon öfter krank und das richtig heftig.

    Hm, hab leichtes Durchfallgefühl seit kurzem. Nerv. Naja, ist sowieso nur wieder die Einbildung.


    Mein Problem ist, das ich zwischen körperlicher und psychischer Übelkeit nicht unterscheiden kann. Ich kann eine psychische Übelkeit haben und trotzdem würgend über dem Klo hängen. Warum kann ich das denn nicht unterscheiden? Bei mir fühlt sich psychische Übelkeit immer so echt an :°(

    Örgs, kaum hatte ich den Beitrag grad geschrieben hab ich starke Darmkrämpfe bekommen. War jetz grad auf Toilette und es war ziemlich breiig. Und die Krämpfe werden nicht besser. Super. Und sowas passiert mir immer auf der Arbeit {:(

    Meinem Freund gehts soweit wieder gut, kein Durchfall mehr, nichts. Nur ein wenig Magenschmerzen noch, aber er isst und will auch gleich was warmes probieren zu essen, Reis oder so.


    Wie es mir geht weiß ich nicht genau. Flau, kein Durchfall. Dieses Abwarten und horchen auf jedes Zeichen...schrecklich. Gestern abend hatte ich wieder einen Heulkrampf weil ich so Angst hatte vor der Nacht, dass es bei mir dann auch los geht.


    Ich werd die ganze Woche auch jetzt keine Ruhe haben weil ich ja weiß, dass das noch spät ausbrechen kann ....