• Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

    Hallo. Gibt es hier jemanden der auch diese sch.. krankheit hat? LG Melissa
  • 17 Antworten

    Hallo,


    bin ganz erstaunt. Auch ich hab das und wusste echt nicht, dass das ne Krankheit ist.


    Ich hab das seit ca. 20 Jahren (also seit ich 10 bin). Ich finde * halt auch extrem widerlich und sage immer, unter all den "harmolsen" Krankheiten ist * für mich das Schlimmste. Wenn ich die Wahl hätte zwischen 4 Wochen mit 40 Grad Fieber im Bett zu liegen oder 1x mich zu übergeben und dann geht's mir wieder gut, würde ich die Grippe ohne auch nur 1 Sekunde nachzudenken auf jeden Fall vorziehen.


    Bei mir hat das auch so angefangen, dass ich irgendwann dachte, wenn ich jetzt Mittag esse und in 2 Stunden Schokolade esse, dann passt das nicht zusammen. Hab mir dann immer vorgestellt, wie die Schokolade sich im Magen z.B. mit Spaghetti Bolognese vermischt. Das kann ja gar nicht passen, dachte ich.


    Hab dann also immer schön ein paar Stunden zwischen den Mahlzeiten gelassen und irgendwann konnte ich selbst gar nichts mehr entscheiden. Ich hab (früher) bei allem, was ich gegessen hab, jemand anderen gefragt, ob er denkt, dass das passt oder dass ich mich dann übergeben müsste.


    Kruzfristig hatte das den "Vorteil", dass ich ein paar Kilo abgenommen hab, aber langfristig - und davor möchte ich Euch warnen - hat sich bei mir eine echte Zwangserkrankung daraus entwickelt. Will heißen, dass ich irgendwann nichts mehr essen und trinken konnte bevor ich nicht bestimmte Dinge gedacht habe. Ich hatte Angst, dass ich ansonsten innerlich so unruhig werden würde, dass ich mich vor Nervosität übergeben muss. Dieses Ritual dauerte immer länger, so dass ich im Endeffekt fast gar nichts mehr zu mir genommen habe, weil ich nur noch mit Zwangsgedanken beschäftigt war. Und schließlich wurde ich mit nur noch 37 kg bei 1,64 m in eine Klinik eingewiesen.


    Ich kann jetzt nicht sagen, inwiefern das eine mit dem andern direkt zusammenhängt, aber in gewisser Weise hat das denke ich schon damit zu tun. V.a., da Zwänge auch viel mit Angst vor Kontrollverlust , etc. zu tun haben.


    Zum Schluss noch eins: Mein Exfreund hatte ab und zu Migräne, so dass er sich auch übergeben musste. Ich lag dann auch immer mit der Decke über mich gezogen, mir beide Ohren zuhaltend im Bett und hab mich da so reingesteigert, dass es mir im Endeffekt schlechter ging als ihm. Ich lag dann im Bett und zitterte so stark, dass es mich regelrecht "geworfen" hat.


    Aber 1 gute Sache hat die Krankheit auch: Wir werden vermutlich niemals an Bulimie erkranken! ;-)


    VG,


    Kroko

    Guten Morgen,


    also ich war gestern beim Arzt. Aber ich hab seit gestern nachmittag ein starkes Druckgefühl im Magen welches jetzt immernoch anhält. Ich merke es nur im sitzen oder stehen, im liegen ist es weg. Das hab ich immer nach breiigem Stuhl oder Durchfall. Keine Ahnung woher das kommt.


    Auf jeden Fall hab ich heut früh lange überlegt ob ich auf die Arbeit soll oder nicht. Mein Chef gibt heute auch noch eine Brotzeit aus :|N


    Und um 16:15h muß ich zum Internisten. Hab so Angst davor. Glaube nicht das ich das heute durchziehe. Und zu guter Letzt hab ich mich gestern abend auch noch mit meinem Freund gezofft. Es läuft ja schon länger nicht mehr so toll aber ich hab immer wieder gehofft es wird besser. Aber ich glaube das meine Probleme auch viel davon kommen. {:({:(

    Ich muß am 04.09. zum Lactosetest und Blutuntersuchung, am 09.09. zum Fructosetest und am 11.09. zur Sonographie und Magenspiegelung. Hab Angst!!


    Darmspiegelung soll folgen wenn bei o.g. Untersuchungen nichts rauskommt

    mir gings gestern wieder ganz okay. ich hab essen können, schonende Kost. Heut morgen wach ich auf und ich hab wieder Magenkrämpfe, mir ist übel und weichen Stuhl, aber keinen richtigen Durchfall.....:°( Ich dachte, es ist endlich vorbei....


    Hab gleich eigentlich einen Termin beim Arbeitsamt. Muss da gleich anrufen. Hoffentlich brauchen die keine AU oder so, ich mag so nicht zum Arzt, ich müsste vor allem mit dem Bus fahren, das geht so garnicht.

    @ kathy

    :°_ Du brauchst keine Angst zu haben vor den Untersuchungen :°_ Magenspiegelungen sind auch gar nicht sooo schlimm, ich hatte auch schon ein paar und ich habe mir immer eine Sedierung geben lassen (also vielmehr eine Kurznarkose) und dann habe ich davon gar nichts mitbekommen :)^

    @ MyLife

    Und, was hat der Arzt gesagt? :°_

    ja was wohl, Magen-Darm-Infekt meinte er.


    Die Temperatur will einfach nicht runtergehen. Dafür hab ich jetzt Schnupfen, der kam gestern auch schon ein bisschen. Musste nicht mehr auf Toilette, Übelkeit geht grad glaub ich, hab eben 4 Stunden gepennt..Der Magen fühlt sich immer so "heiß" an, komisches Gefühl und tut halt total weh wenn ich drauf drücke. Wenn das nicht wäre, würde ich nicht meinen, dass ich ne MDG hätte oder so, sondern eher ne Erkältung. Ich hoffe, dass die jetzt nur rauskommt und nicht noch die MDG, obwohl die Inkubationszeit dafür ja schon vorbei wäre jetzt....es heißt doch immer, nach 2 Tagen klingen die Symptome ab...komisch alles, echt. Der Arzt konnte mir dazu aber auch nichts sagen - aber da sagt IMMER direkt Magen-Darm-Infekt, wenn ich dem sag ich hab Durchfall oder mir ist schlecht.


    Und wie gehts dir/euch?

    Zitat

    Ich seh grad, der erste Satz kommt ja total zickig rüber ...:D

    Stimmt ;-)

    Zitat

    Der Arzt konnte mir dazu aber auch nichts sagen - aber da sagt IMMER direkt Magen-Darm-Infekt, wenn ich dem sag ich hab Durchfall oder mir ist schlecht.

    Also, ich weiß nicht. Das klingt ja nicht soo vertrauenserweckend, wenn der das immer sagt :-/


    Wie geht es dir denn heute?


    Mir geht es so lala. Gestern abend war ganz schlimm, da musste ich mein neues Meeri abholen. Vorher war mir ganz schlimm schlecht, auf der Heimfahrt dann war nix mehr. Das war auf jeden Fall psychisch. Heute ist mir zwar schlecht, aber so, dass ich noch alles machen kann. Mal schauen, heute abend wollen wir zur Lichterprozession, davor wird mir garantiert schlecht.

    huhu


    was ist denn eine Lichterprozession? O_o


    Neues Meeri? N Kleines? WArst du so aufgeregt oder wie?


    Heut ist mir bis jetzt garnicht schlecht, kein bisschen. Richtig Durchfall auch nicht. mein ganzer Bauch zieht sich immer noch total zusammen - aber ist ja auch klar, der ist total leer. Hab immernoch Temperatur, 37,5°, das geht dann jetzt genau eine Woche so...seltsam. Habe mir eben Paracetamol-Zäpfchen geholt, dass ich nicht den Magen belaste. Mal sehen ob die die Temperatur runterkriegen, hoffentlich.


    So langsam muss ich wieder richitg essen können, ich bin total schwach. zum Trinken musste ich mich bis gestern auch echt zwingen. Schnupfen ist heut auch wieder weg. Ich versteh's einfach nicht.


    Ja mein HA ist sowieso nicht sehr vertrauenserweckend...ich wollt schon so lange wechseln...naja.

    Ja, vielleicht wäre das ganz sinnvoll. :)*


    Also bei eienr Temperatur von 37,5°C würde ich eigentlich gar nichts machen, denn es heißt ja, bis 37,5°C ist es normal.


    Vielleicht kannst du heute wiedr langsam essen und auch mehr trinken, das wäre echt wichtig! Gerade das trinken ist verdammt wichtig, wenn du viel trinkst, geht dir Temperatur auch wieder runter. Ich würde das Paracetamol erstmal weglassen, das belastet deinen Körper sonst auch zusätzlich.

    Zitat

    was ist denn eine Lichterprozession? O_o

    So genau weiß ich da auch noch nicht, das kann ich dir morgen genauer erklären :)z Ich weiß nur, dass es ganz toll sein soll und dass unser Bischof kommt und den dazugehörigen Gottesdienst hält.

    Zitat

    Neues Meeri? N Kleines? WArst du so aufgeregt oder wie?

    Ich hatte Angst vor der Fahrt %-| Schön dämlich, dabei kenne ich die Strecke.


    Nein, so klein ist Gaya gar nicht ;-) Sie ist 2 Jahre alt und wiegt stolze 1260g :)z Und sie ist eine ganz Süße x:)x:) und sie erzählt und pfeift viel ;-D


    Ich habe ja ein dreijähriges Meeri und da wollte ich eine, die vom Alter her dazupasst :-)


    Am Dienstag ist nämlich meine Gina gestorben :°(:)-