Seit 14:55h ist mir nun auch übel (so 4-5 auf der Skala) und die Darmkrämpfe nehmen wieder zu. Ich muß von der Arbeit aus ca. 10 Minuten bis zum Doc laufen. Aber dort muß ich bestimmt 1 Stunde warten und dann ca. 20 MInuten zu meinem Auto laufen und heimfahren. Also vor 19h bin ich nicht daheim.


    Dachte erst ich hab Hunger und hab dann zwei trockene Plätzchen gegessen. Danach fing die Übelkeit an.

    Der "Risikokontakt" ist doch jetzt schon 75 Stunden her. Ich hätte doch schon ehr was merken müssen, oder nicht? So ein Scheiß.


    Wahrscheinlich steiger ich mich jetzt so rein das es noch schlimmer wird aber ich kann mich doch nicht noch zum Arzt setzen mit Übelkeit und Durchfall.

    würde der magen knurren, wenn er vorhätte zu kotzen? Ich kann das grad echt nicht interpretieren...mein Hals ist zugeschnürt, ich bekomm nicht mal nen Tee runter, aber der Magen knurrt und fühlt sich richtig zusammengefallen an...

    Vllt. ne blöde Idee, aber ich merke, dass mir schwindelig wird, wenn ich aufstehe, dass ich mich schwach fühle (was auch an der mangelnden Ernährung liegen kann die letzten zwei tage) aber auch dass meine Augen schmerzen und ich Punkte sehe..


    Da ich ja die letzten zwei Tage regelmßger Vomacur genommen habe, können das auch Nebenwirkungen sein (u.a. tritt auch Magenschmerz. Übelkeit, Erbrechen, Durchfall auf)...Ich nehm sonst nämlich allenfalls eine halbe und jetzt habe ich morgens mittags und abends eine genommen. also das wär ja auch nicht auszuschließen...Kann einfach nicht glauben dass man bei einem richtigen Infekt nur 2-3x Durchfall hat (bei mir war es nicht mal wässrig)....


    Hab eben ein Toast gegessen, mich dazu gezwungen. Es geht zumindest nicht schlechter dadurch. Nur tut mein Magen so weh...

    Wie schon gesagt, eine MDG wirkt sich bei jedem anders aus. Bei meiner letzten hatte ich auch nur ca. 3x Durchfall, mir war schlecht und mein Magen war nicht so auf der Höhe. Das wars. Mehr war da nicht (meine letzte ist zum Glück schon lange her).


    Ich glaube kaum, dass du dich noch übergeben musst.


    Das mit dem Schwindel und den Punkten, die du siehst muss nicht mit dem Medikament zusammenhängen. Wenn ich länger nicht oder kaum gegessen habe, ist das bei mir genauso ;-)


    Tja, wie es mir ging... Mir war noch ziemlich schlecht und es ist schlechter geworden, bis ich mich dann doch noch übergeben habe (und da bei hab ich so dagegen angekämpft). Danach war es aber besser und heut konnte ich auch wieder essen (also normal, nicht bloß Gurken, Tomaten und Lakritz ;-)), nur hab ich halt weniger gegessen, so viel Hunger hatte ich dann doch nicht. Heute ist mir weniger schlecht und es wird wohl auch nichts passieren (obwohl ich das eigentlich nicht mehr am Grad der Übelkeit messen kann :-(). Und es ist rein psychisch, das kotzt mich so an, im wahrsten Sinne des Wortes! Eigentlich müsste ich es doch schon gewohnt sein... Und trotzdm, jededs mal, wenn ich mich übergeben muss, erstick ich da fast vor Panik dabei :|N (ist aber bestimmt nur mein Gefühl, ich würde wahrscheinlich nicht dabei ersticken...)... Ich hasse es >:(:°(

    Hallo,


    bin ganz erstaunt. Auch ich hab das und wusste echt nicht, dass das ne Krankheit ist.


    Ich hab das seit ca. 20 Jahren (also seit ich 10 bin). Ich finde * halt auch extrem widerlich und sage immer, unter all den "harmolsen" Krankheiten ist * für mich das Schlimmste. Wenn ich die Wahl hätte zwischen 4 Wochen mit 40 Grad Fieber im Bett zu liegen oder 1x mich zu übergeben und dann geht's mir wieder gut, würde ich die Grippe ohne auch nur 1 Sekunde nachzudenken auf jeden Fall vorziehen.


    Bei mir hat das auch so angefangen, dass ich irgendwann dachte, wenn ich jetzt Mittag esse und in 2 Stunden Schokolade esse, dann passt das nicht zusammen. Hab mir dann immer vorgestellt, wie die Schokolade sich im Magen z.B. mit Spaghetti Bolognese vermischt. Das kann ja gar nicht passen, dachte ich.


    Hab dann also immer schön ein paar Stunden zwischen den Mahlzeiten gelassen und irgendwann konnte ich selbst gar nichts mehr entscheiden. Ich hab (früher) bei allem, was ich gegessen hab, jemand anderen gefragt, ob er denkt, dass das passt oder dass ich mich dann übergeben müsste.


    Kruzfristig hatte das den "Vorteil", dass ich ein paar Kilo abgenommen hab, aber langfristig - und davor möchte ich Euch warnen - hat sich bei mir eine echte Zwangserkrankung daraus entwickelt. Will heißen, dass ich irgendwann nichts mehr essen und trinken konnte bevor ich nicht bestimmte Dinge gedacht habe. Ich hatte Angst, dass ich ansonsten innerlich so unruhig werden würde, dass ich mich vor Nervosität übergeben muss. Dieses Ritual dauerte immer länger, so dass ich im Endeffekt fast gar nichts mehr zu mir genommen habe, weil ich nur noch mit Zwangsgedanken beschäftigt war. Und schließlich wurde ich mit nur noch 37 kg bei 1,64 m in eine Klinik eingewiesen.


    Ich kann jetzt nicht sagen, inwiefern das eine mit dem andern direkt zusammenhängt, aber in gewisser Weise hat das denke ich schon damit zu tun. V.a., da Zwänge auch viel mit Angst vor Kontrollverlust , etc. zu tun haben.


    Zum Schluss noch eins: Mein Exfreund hatte ab und zu Migräne, so dass er sich auch übergeben musste. Ich lag dann auch immer mit der Decke über mich gezogen, mir beide Ohren zuhaltend im Bett und hab mich da so reingesteigert, dass es mir im Endeffekt schlechter ging als ihm. Ich lag dann im Bett und zitterte so stark, dass es mich regelrecht "geworfen" hat.


    Aber 1 gute Sache hat die Krankheit auch: Wir werden vermutlich niemals an Bulimie erkranken! ;-)


    VG,


    Kroko

    Guten Morgen,


    also ich war gestern beim Arzt. Aber ich hab seit gestern nachmittag ein starkes Druckgefühl im Magen welches jetzt immernoch anhält. Ich merke es nur im sitzen oder stehen, im liegen ist es weg. Das hab ich immer nach breiigem Stuhl oder Durchfall. Keine Ahnung woher das kommt.


    Auf jeden Fall hab ich heut früh lange überlegt ob ich auf die Arbeit soll oder nicht. Mein Chef gibt heute auch noch eine Brotzeit aus :|N


    Und um 16:15h muß ich zum Internisten. Hab so Angst davor. Glaube nicht das ich das heute durchziehe. Und zu guter Letzt hab ich mich gestern abend auch noch mit meinem Freund gezofft. Es läuft ja schon länger nicht mehr so toll aber ich hab immer wieder gehofft es wird besser. Aber ich glaube das meine Probleme auch viel davon kommen. {:({:(