Dann kann auch nix passiert sein und wenn doch,wirst du es nicht ändern können,die gefahr ist sehr gering,aber ein Restrisiko hast du immer!Bitte mach dich nicht verrückt, sei froh dass es dem kleinen wieder besser geht!:)*


    Versuche nicht daran zu denken!:)*

    Das wird alles nur hochgepuscht,sooo ansteckend ist das zeug nicht,nicht mehr und nicht weniger als ein schnupfen!Meine Meinung!


    Ich war schon in einem "NORO" Krankenzimmer und mir ist nix passiert!


    Mach dich nicht verrückt!:)D

    Ich versuchs aber ist nicht so einfach. Durchfall ist mir ja egal aber brechen :°(. Naja ich bin aber schon froh das ich mich um meinen Sohn kümmern kann wenn es ihm schlecht geht und er brechen muss.

    Heut nacht hat er mich aus dem Shclafzimmer und Wohnzimmer geschmissen wenn Felix gebrochen hat. Weil ich da fast durchgedreht bin. Aber sonst steht er wohl hinter mir.


    Ich hätte auch nich gedacht das ich das kann, aber das ging wie von alleine heut morgen

    Ja, wenn man alleine mit dem kind ist,bleibt einem nix anderes übrig!:)*


    Jetzt mach dir mit deinem mann einen schönen abend,trinkt was zusammen,oder tee,oder was ihr halt mögt,kuschelt euch aneinander und mach dir keine sorgen mehr!:)_

    Hm der kleine liegt hier auf dem Sofa am schlafen und jedesmal wenn er sich bewegt, erschreck ich mich. Heut nacht wird er zwischen uns liegen. Ich hoffe er muss nich mehr spucken. Meine Freundin meinte gerade das sich das eher nach verkorkstem Magen anhört. Magen Darm bei so kleinen ist ganz ganz anders....

    @ Kathy

    Ach herjee... da ist ja in letzter Zeit ziemlich viel auf dich eingebrochen... und du hattest noch keine Zeit dich zu regenerieren.... meine Therapeutin hat mir mal erklärt, dass ich je entspannter ich bin, und je besser es mir allgemein geht, desto weniger bin ich anfällig auf Panik/Emo-Sachen... und Du steckst da wohl genau im Gegenteil fest. Ich denke auch, dass eine Therapie (auch wegen der Trennung,...ich weiss wie das ist, kam 2 Jahre lang nicht über meine weg)... nicht die schlechteste Idee ist. Aber muss jemand sein, bei dem/der du dich wohl fühlst. Ich therapier mich in meiner Therapie eigentlich selber... sage ihr immer wieder wie ich weiter vorgehen will und sie stellt Zwischenfragen und hört mir zu wenn ich an Grenzen stosse und hilft mir Möglichkeiten zu finden diese zu überwinden. Gefällt mir ganz gut so. Drück dir die Daumen... und gute Besserung!

    @ Jinka

    Ach herjee.. du arme... ich denke alle von uns wären etwas nervös in der Situation. Versuche ruhig zu bleiben... und ich hoffe dir und deinem Sohn gehts Morgen prima!!:)^