Momentan schon. Es war zwar wirklich eklig aber im Enddefekt nichts wovor man Angst haben muß. Klingt irgendwie seltsam, aber ich hatte mehr Angst davor das sich meine Eltern bei mir anstecken (die waren Freitag abend kurz bei mir). Ich hoffe der Zustand bleibt so und die Angst kommt nicht wieder (oder nicht mehr so stark)

    mir geht es ähnlich. wenn ich öfters (oder zumindest einmal im jahr) brechen muss ist es nicht sooo schlimm. aber wenn jahre dazwischen liegen, dann wächst die angst. total bekloppt aber was solls ":/

    ich glaube mein sohn hat auch magen darm grippe. alles spricht dafür und mir war heute nacht auch sehr schlecht. hab gar nicht geschlafen weil die übelkeit echt nervig war.


    wann ist endlich die kotzeritis zeit um %:|%:|%:|

    ich nehme medikamente nur im äussersten notfall. und wenn, dann nur die halbe tablette um zu schauen ob ich die vertrage. eigentlich könnte einem von der halben tablette genauso schlecht werden aber das ist so meine theorie":/

    Ja, aber wenn's nunmal notwendig ist, welche zu nehmen?


    Ich hab auch eine halbe eingenommen um zu testen, und dann ist mir auch ziemlich übel geworden und ein bisschen schummerig... Ich bild mir sowas nicht ein. Und davon sollte ich ursprünglich 5 Ganze einnehmen täglich :-/


    Bin jetzt glücklicherweise nochmal um die Tablettentherapie herumgekommen...aber ich frage mich, wie das sein soll, wenn ich wirklich mal was einnehmen MUSS....:(v

    hmmm das ist schwierig. ich hatte einmal blasenentzündung und musste 3 mal tgl eine grosse tablette einnehmen die ich nicht vertragen habe. mein hausarzt meinte es gibt keine andere wahl, ich muss sie weiterhin nehmen. ich hatte sie trotzdem abgesetzt und zum glück ging die blasenentzündung von alleine weg. sonst sage ich dem hausarzt immer dass ich fast nichts vetrage und er soll mir irgendwas geben was nicht so auf den magen schlägt


    darf ich fragen was das für tabletten sind die du einnehmen musst?

    meinst du mich?


    er hatte 3 tage lang durchfall und hat nichts gegessen. als ich ihn versucht habe zu zwingen etwas zu essen kam alles wieder zurück :-| dann habe ich es gelassen. er hatte nur durchfall und seine zunge war grünlich belegt. gestern nacht ging es mir sehr schlecht. konnte nicht schlafen weil mir so übel war und seit gestern habe ich auch durchfall {:(


    ich vermute mal es ist mdg ":/


    oder ein anderes problem könnte folgendes sein. unser kühlschrank war 2 tage ausser bertieb und ich hatte es zu spät gemerkt. hab die lebensmittel die drin waren trotzdem gegessen und dadurch kann durchfall auch kommen oder?

    Man setzte mir den Link von dieser Seite ins Forum.


    Hallo erst einmal,


    ich leide seit vielen Jahren unter Übelkeit & habe Angst davor zu erbrechen.


    Sobald ich höre MGD geht rum, renne ich nur mit Desinfektionsmittel rum oder schließe mich in meiner Wohnung ein. Ich hab schon einige Forums entdeckt über Emetophobie aber ich muss sagen, dass man ich zu mind. mehr Angst bekamm als Besserung ... :-(


    Wenn mir dann immer schlecht ist, Esse ich nichts und Trinken vermeide ich auch !!?


    Ich weiß, dass dies nicht der Richtige weg ist, aber ich kann da nichts zu mir nehmen !!? :-(


    Habe eine Tochter im Alter von 5 Jahren, noch nicht einmal da kann ich das sehen, geschweige noch hören, wenn sie erbricht. Sofort ist mir danach auch schlecht.


    Und ich bitte dann entweder meinen Freund dies weg zumachen oder eine Freundin.


    Ich selber bekomme das nicht hin.


    Diese ständigen Panikattacken, Angst vor dem Erbrechen machen mich echt irre.


    Die heftigen Übelkeitsattacken kommen immer öfter, das ging oder viel mehr geht so weit das ich jetzt so gut wie gar nicht mehr aus dem Haus gehe.


    Ich habe meine Übelkeit 24 std. am Tag.


    Mal mehr und mal weniger.


    Habe auch noch andere symptome, wie zb.: Sodbrennen, Panikattacken, Völlegefühl, Herzrasen und ständig nur Gedanken die sich um das erbrechen drehen.


    Meine Gewichtskurve geht hoch und runter.


    Ich bin 164 groß & passe im moment in die 164/170 rein.


    Finde es schon nen Stück weit krass.


    Unterhält man sich mit der Familie (z.B.) kommt sowas wie, musst dich ablenken, ist doch alles nur eine Einbildung !!? Toll, dachte ich mir ... echt super ...


    Ich weiß nicht, wie ich mit dem noch umgehen kann.


    Vor Ärzte habe ich Panik & mir fällt es auch unheimlich schwer, mein Problem hier zu posten !!?


    Habe sehr lange überlegt !!?


    Hoffe man kann mein Problem hier so einiger maßen verstehen ...


    LG Joice

    Hallo alle zusammen,


    mir geht's genauso. Wenn ich höre, dass die MDG unterwegs ist, lieg ich automatisch schon 2 Tage lang im Bett und mir ist kotzübel. Wenn einer aus meiner Familie sie hat, denke ich schon so sehr daran, dass ich sie auch bekommen könnte, dass mir allein durch diesen Gedanken schon total übel wird. Hab schreckliche Angst zu brechen. Auch wenn ich morgens zur Schule fahre, hab ich Angst im Bus brechen zu müssen und mir wird dann auch noch schwindlig und heiß und ich bekomm ne Panikattacke. Egal wo ich hingehe, mir wird jedesmal übel. Das Wort "Magen-Darm-Grippe" geht mir bestimmt 1000 mal am Tag durch den Kopf und ich werd den Gedanken einfach nicht los. Ich weiß mir selbst auch nicht mehr zu helfen. Ich will einfach diese verdammte Übelkeit loswerden. Weiß jemand was man dagegen machen kann? Was macht ihr, wenn diese Übelkeit bei euch ausbricht?

    Ich sage auch immer, dass ich nichts vertrage und lass mir wenn dann möglichst was verschreiben, was nicht auf den Magen schlägt.


    Ich sollte die Aciclovir Tabletten nehmen...jetzt habe ich die Salbe davon. Hab ne Virus Infektion, Herpes oder so, am Auge - (noch) nicht IM Auge. Das ist ja schon was gefährlich. Aber bin froh, dass der Augenarzt meint, ich muss die Tabletten nicht nehmen.