Naja tulla wenn es drauf ankommt dann halt ich ihn auch dabei und tröste. Das musste ich im Februar das erste mal und erstaunlicherweise klappte es . Ich hätte nie damit gerechnet und am ende war ich sogar ein wenig stolz auf mich.


    Auch wenn ich das vorletzte Nacht nicht konnte aber naja mein mann war ja da. Dafür kann ich Sachen die mein Mann nich kann.

    ich habe keine sekunde bereut dass ich ein kind bekommen habe. ich habe 4 monate lang täglich gekotzt und mir ging es trotzdem gut weil ich wusste das erbrechen kommt wegen der schwangerschaft und nicht weil ich krank bin/war. bin auch ganz stolz auf mich |-o und wenn der kleine in kiga kommt wird kind nummer 2 gebastelt. x:) angst das er mal ko++ KÖNNTE ist schon da aber wenn er spuckt dann wische ich es schnell weg und die sache ist vergessen. ich steigere mich nicht mehr rein und bin froh dass ich schon soweit bin. für mich war mein kind auch gleichzeitig therapie. manche sachen mussten sein und als ich sie geschafft habe, sah ich das es alles doch gar nicht soooo schlimm ist/war :)z

    ich mache seit 1 jahr verhaltenstherapie und zuerst waren die vorschläge von der thera unvorstellbar aber mit der zeit lernt man damit umzugehen. ich bekomme hausaufgaben und muss mich der angst stellen. vor einem jahr könnte ich noch keinen menschen beim +++ zusehen aber mit ihrer unterstützung klappt es wieder. es ist nach wie vor unangenehm aber ich bekomme keine panik mehr.

    Hm ja so ne Art Therapie will ich auch wohl machen nur wenn ich dann hör über ein Jahr Wartezeit :°( verliert man echt den Mut. Vor allem mss das nach möglichkeit hier in dem Ort sein weil ich keinen Führerschein habe.


    Und dann kennt ja nicht mal jeder diese Art von Krankheit :°( also heisst es das ich wahrscheinlich nicht mal die kleinste Chance habe jemandne zu finden der mir helfen kann.


    Ich hatte einen Therapeuten aber boar nachdem er mir sagte das ich mich anstelle wenn man von draussen kommt halt Hände waschen oder nach dem einkaufen oder so und er sich auch nich regelmässig dei Hände wäscht bin ich da nie wieder hingegangen

    meine therapeutin kannte diese angst auch nicht aber d. prinzip bei einer verhaltenstherapie ist immer gleich. es nützt schon was aber man muss sich oft auch überwinden und bereit sein das zu tun was die thera sagt. meine drängt nie und meint wir gehen nur dann einen schritt weiter wenn ich dazu bereit bin. ich hätte auch 7 monate warten sollen (wartezeit) aber nach 3 wochen war dann plötzlich ein platz frei und wir konnten anfangen

    so,nu hat meine tochter heut morgen gekozt %-|


    aber ich hab davon nix mitbekommen,sie war auf klo...und dann danach musste sie nochmal da ist sie auch zum klo..und ich hab meine frau nachgeschickt,bin in die küche und hab den wasserhahn angemacht :-(


    jetzt liegt sie im bett...mal abwarten,das war das essen von gestern abend,von daher gehe ich davon aus das es nicht alles war..meine panik hällt sich noch in grenzen...ich bin so froh das meine freundin urlaub hat,was hätt ich sonst gemacht...ich werde gleich wie immer flüchten..einkaufen und möbel schleppen...ist natürlich ein erfolgserlebnis schlecht hin aber was soll ich tun...ich werde weiter berichten...

    :-/ Ich wüsste nicht was,sie hat nichts anderes gegessen als wir


    moar nu hab ich schiss das die andern beiden sich auch angesteckt haben und es noch bekommen,wir sind gerade mitten im Umzug...wie war das ?48 Std. oder so? mit der ansteckung