• Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

    Hallo. Gibt es hier jemanden der auch diese sch.. krankheit hat? LG Melissa
  • 17 Antworten

    hallo ihr ich habe auch sehr große angst vorm erbrechen. ich bin ganz krank wenn mir schlecht ist. nur leider ist mir in letzter zeit fast 24 stunden am tag schlecht. ich habe solche angst vorm erbrechen dass ich dann gott sei dank nicht erbrechen muss. :=o

    Wie lange wirken denn die normalen Vomex? Hab was von 6 Stunden gelesen.


    Mir ist heut schon den ganzen Tag nicht gut, hab

    und mir ist stellenweise ziemlich schlecht...


    Vorhin wars besonders schlimm, hab auch eine Vomex genommen... ":/




    Ich stimme spooky einfach mal zu in ihrer Meinung zu Medikamenten... Manchmal gibts Zeiten, da geh ich nicht ohne meine "Notfallmedizin" also Beruhigungsglobuli und Vomex aus dem Haus, zur Zeit gehts meist ohne... Aber irgendwie muss es jedem klar sein, dass das eine psychische Abhängigkeit von den Medis ist und dass die Medikamente dauerhaft nicht gut sind... Aber ich kanns nachvollziehen, in der Panik ist das einem egal :)_

    @ darkandcrazy

    es behauptet ja auch niemand was anderes.


    ich hab absolutes verständnis dafür das man in der panik sowas nimmt.habs ja selber getan.


    aber wenn man wirklich was tun will gg die emo,dann sollte man möglichst da beginnen,bei den medis.


    und zwar nicht bei den akuten attacken,sondern bei dem vorbeugenden einnehmen von medis.


    denn wenn jemand erzählt


    "joa ich kann gut mit der emo umgehen" aber vorbeugend ständig medis frißt,der belügt sich selbst.

    spooky, wer frisst den HIER vorbeugend medis? ":/


    ich lese immer mit und mir ist die person oder sind die personen nicht aufgefallen ???


    winterkind, je nach dem wie hoch die dosiert sind. es gibt ja 40mg, 70mg und 150mg. dann wirken die schon 6-12 stunden

    @ melissa

    benny z.b.schrieb

    Zitat

    medikamente..naja ich würds gern ohne schaffen..weiß nich obs so das wahre is mir immer was einzuwerfen wenn mir mal wieder "schlecht" ist..

    und ich denke nicht das er der einzige ist.

    Also ich nehm nur im äußersten Notfall, wenn ich wirklich denke es geht nichts mehr, Tabletten. Vomex nehm ich vielleicht so alle 2-3 Monate 1x, wenn die Übelkeit wirklich schlimm ist. Ich versuch's immer so lang es geht auszuahlten, funktioniert leider auch nicht immer. Mittlerweile nehm ich ja homöopathische Mittel, aber die helfen auch nicht immer.


    Aber ich denke zu 99% läuft es bei mir im Hirn auch so ab: Übelkeit – Medikament genommen – wirkt sehr schnell. Also ist es wahrscheinlich die "Beruhigung" einfach ein Mittel genommen zu haben und schon bilde ich mir eine Wirkung ein.


    Als mir vor meiner MDG so flau war hab ich 20 MCP Tropfen genommen und hab trotzdem 30 Minuten danach gekotzt.


    Ich hab halt gemerkt das wenn man wirklich kotzen muss Medikamente auch nicht helfen (zumindest vor dem kotzen). Wenn dann mal die Giftstoffe draußen sind helfen die Medi's teilweise schon.