• Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

    Hallo. Gibt es hier jemanden der auch diese sch.. krankheit hat? LG Melissa
  • 17 Antworten

    @ Seerosenblüte :-)

    was findest denn am alter süß? :-) bin voll das küken hier..man man is das schlimm ;-D


    es freut mich wenn sich deine angst vorm ZA relativiert hat,das ist doch schonmal ein gutes zeichen :)z


    sorry,ich hab nich mehr alle beiträge im kopf..warum musstest du br.... anfang des jahres? magen darm grippe oder ohne wirklichen grund? ":/ und wurde die angst bei dir wirklich weniger nachdem du mal ** hast? ich denk mir ja auch oft,soooooo schlimm dass man davor panik haben muss kann es doch eigentlich garnich sein..aber es is eben trotzdem so dass ich so panik hab..ich kann mich echt garnich mehr erinnern wann ich das letzte mal *** hab..muss im kleinkindalter gewesen sein :-o also grundschule nich,hauptschule nich,danach auch nich..also muss es gewesen sein wo ich noch sehr klein war..


    und mit dem verliebt sein naja.. :-) das genieß ich im moment eigentlich einfach nur,und es lenkt irgendwie von der emo ab :)z also ich denk nich nur dran,aber eben immer noch viel zu oft :-/ aber man muss ja positiv denken irgendwie.


    viel spaß bei allem? danke :-D hab ich bestimmt beim träumen und beim verliebt sein x:)

    Hallo Benny,


    in deinem Alter hatte die Emo mich voll im Griff. Es war etwas, das - wenn auch weder von mir noch von anderen kapiert - als etwas Komisches aber zu mir gehört hatte.


    An deinem Alter würde ich einfach sagen....ooooohhh noch süße 19.....träum.......freust du dich, oder hast du Angst vor der 2 in deinem Alter...an die kann ich mich gar nicht mehr erinnern, aber Angst hatte ich wohl nicht.


    Angst hatte ich vor der 3 und nun wird es bald (ein paar Jährchen sind es noch, grad noch ein Päärchen) bis der Albtraum vier vor der Tür steht. Schreibt man Albtraum mit b?


    19, da steht wirklich noch alles offen, halte dich ran, mach was draus...die Jahren verrinnen so schnell...das Problem ist nur, das man das in deinem Alter nicht mitbekommt - war bei mir jedenfalls so.... ;-D

    hmm..du bist jetz fast 40 und hast die emo schon dein ganzes leben? :-o wie hat das denn angefangen,wann hast du gemerkt dass du angst hast davor? wenn ich fragen darf..


    ach ich hab keine angst vor der 2..es is vllt ein bisschen ungewohnt,auf einmal 20 zu sein..aber angst nich nee.


    albtraum kann man mit b aber auch mit p schreiben soweit ich weiß..bin mir da auch immer unsicher ;-D


    ich weiß dass mir noch alles offen steht,und wenn ich meine ganzen ängste in den griff kriegen würde,steht dem auch nichts im wege.. :)^


    darf ich fragen wie es so in deinem privatleben aussieht..vergeben,verheiratet,kinder? wenn ich zu neugierig bin musst nur sagen |-o |-o :)_

    Hallo Benny,


    ja grausige Vorstellung nicht wahr....das es so lang wahr., das mit der Emo....aber die Zeit zur Überwindung war wohl erst jetzt reif...... :)z


    Wann es anfing.. dazu habe ich ein paar mehr oder weniger konkrete Vermutungen....die Angst hat sich zunächst als dumpfes , ungutes Gefühl gezeigt, diverse Panikattacken..und es lief dann eigentlich immer unter Panikattacken.....bei meinen einigen Hilfe-Such-Versuchen konnte ich keine angemessene Hilfe finden, die Emo war meistens unbekannt, wurde als nicht wirklich krank erkannt, da ja jeder mal ***muss, bei den Panikattacken wurde eher an Symptomen wie den Ursachen, die ja in dem Fall bedeutsam sind, rumgedoktort..helfen konnte ich mir nur selbst durch lesen diverser Literatur (da sollte man vorsichtig rangehen...sich nicht gleich reinsteigern in allem was man liest, sonst kann man ne Panik kriegen, weil man ja an das Problem ran will, vor dem das Gefühl, die Seele aus was für einem Grund auch immer Angst hat)..und weil ich irgendwann selbst davon loskommen wollte...


    Ich bin mit meinem erreichten Ergebnis sehr zufrieden. Ich hatte die Emo zwar lang, aber ich konnte trotzdem viel erreichen und viel erleben, also sie hat mir zwar Einschränkungen vielleicht aufgegeben, aber sie hat mich nicht aufgehalten oder in meiner Lebenslust beschränkt.


    Zur Zeit bin ich eher an beruflichen Themen interessiert ;-D


    Von hier aus....viele liebe Grüße an die Emo-Welt.........eine Überwindung der Krankheit IST möglich :)= ;-D

    naja du zeigst mir dass man es irgendwie auch mit der krankheit schaffen kann.. :)^ ich versuch auch immer positiv zu denken..und irgendwie muss es ja weitergehen..konzentrier mich momentan eher auf die liebe x:) das hilft mir auch nich soviel an die emo zu denken..

    Ich nehm seit gestern mal wieder die Globuli des Homöopathen. Bäh...Mir ist schlecht. Ob das jetzt von den Globuli kommt sei dahingestellt, die Potenz ist zwar sehr hoch aber ich weiß es nicht.


    Sonntag war auch ganz extrem. Hab mittag ne Kleinigkeit gegessen (war wirklich nicht viel) und bin danach mit meinem Vater weggefahren. Schon unterwegs wurde mir ziemlich schlecht, wobei ich mehr denke das es eine Panikattacke war. Hab gezittert, hatte einen richtigen Kloß im Hals, Herzklopfen und Brechreiz. Wollte dauernd wieder umkehren. Dort angekommen hab ich ne Vomex genommen und nach ca. 30 Minute wurde es zumindest erträglich. Bin aber wieder total sauer auf mich weil ich Medi's genommen hab :|N


    Es wird einfach nicht besser, trotz Schulmedizin, Homöopathie und Psychologen. Weiß echt nicht mehr weiter...

    Bei mir wirds zur Zeit auch wieder schlimmer :(v


    Heut war mir schon wieder so schlagartig übel beim Mittagessen (Wir haben schon rumgescherzelt, dass ich schwanger bin ;-D ) und Durchfall hatte ich auch %-|


    Und in der Uni wirds bald bestimmt nicht besser, wenn ich unter lauter Menschen bin :(v

    bei uns im kindergarten ist die magen darm saison eröffnet %-|


    und da ich zur eingewöhnung mitgehen muss, hat es mich glaube ich auch erwischt. hab heute nacht gar nicht geschlafen weil ich schüttelfrost und starke übelkeit hatte. die war nicht psychisch bedingt sondern die richtige wenn man magen darm hat {:( glaube nicht dass ich dieses mal verschont bleibe %:|