im jahr 2007 hatte ich es 2 mal hintereinander, dann 1 monat später nochmal. war also nicht abgehärtet. mir reicht der mist einmal im jahr, würde lieber wochenlang mit fieber im bett liegen %-|


    im ersten kiga jahr soll es ja normal sein dass die kleinen das öfters haben und es wäre halb so schlimm wenn er mich damit nicht anstecken würde. :-(

    Oh Melissa, das ist ja echt voll doof. Gleich am Anfang die volle Dröhnung!!! Du Arme. :°_


    Bei uns war das auch so. Da hing dann immer ein Zettel am Brett dass in der Gruppe Magen Darm umgehen würde.


    Uuuähhh...


    Da wäre ich am liebsten schon wieder nach Hause gegangen.


    Am Besten Du schaust im Kiga nicht so genau hin. Mein Sohn wollte Gott sei Dank da noch nicht mal auf die Toilette gehen, weil es da immer so eklig roch. Da hatte er wirklich recht. Es war gruselig. Die Waschräume waren viel zu alt.


    Es waren zu wenige Erzieherinnen da u. so mußten die Kinder sich dann mal öfter selber sauber machen.


    Mehr muß man ja wohl nicht sagen, oder?


    Mein Sohn hat es Gott sei Dank immer nur 1x im Jahr gehabt.


    Vielleicht ist Dein Sohn ja gar nicht so anfällig dafür.


    Geht es Dir denn schon wieder ein bisschen besser? Also ich esse erst wieder etwas wenn ich das Gefühl habe ich habe ein kleines bisschen Hunger.


    Gute Besserung für Dich :)* :)* :)*

    danke lilly @:)


    mir geht es eher schlechter als heute mittag. hatte mittags dann eine kleinigkeit gegessen und es wurde noch schlimmer. heute abend esse ich lieber nichts mehr, so kann ich dann auch besser schlafen.


    ich hatte die magen darm geschichte erst im dezember oder januar gerechnet, so wie es auch am häufigsten zu hören war. :-|

    Gibt es denn in Eurem Kiga auch immer so einen Aushang wenn ansteckende Krankheiten unterwegs sind?


    Bei uns hing da immer ein Zettel. Gott sei Dank nicht immer MDG, aber doch ziemlich oft.


    In der ersten Zeit kannst Du auch damit rechnen dass Dein Zwerg oft krank ist. So nach einem halben Jahr hat er dann erst mal seine Abwehr einigermaßen aufgebaut.


    Aber es ist ja nicht immer MDG.


    Nimm doch mal ein paar Iberogast Tropfen. Die helfen bei solchen Beschwerden auch ganz gut. Dann beruhigt sich oft auch der Darm wieder.


    Alles Liebe für Dich!!

    *:)


    Überlege mir derzeit echt ne Therapie zu machen... ":/


    An diejenigen, die damit Erfahrung haben: War es für euch schwer, einen geeigneten Therapeuten zu finden (man liest immer von Missverständnissen über die Emo...)? Wie lief die Therapie ab? Und das wichtigste: Was hat sie euch gebracht?


    :)D @:)

    @ Winterkind

    so schlimm bei dir grad weil du an therapie denkst? :)*


    hmm..was erhoffst du dir durch ne therapie? meinst du wirklich die können helfen dass man keine angst mehr vorm **** hat?


    ich weiß ja nich.. :-|

    @ :)

    Ich merk einfach immer wieder, dass ich nicht will, dass es so weitergeht. Irgendwann will ich mal Kinder haben, ich will beim Fortgehen nicht Panik vor einem Betrunkenen kriegen... :-( Es wird ja tendenziell schlimmer... Und je länger man mit sowas rummacht, desto schwieriger wird man es wieder los... :)D


    Ich weiss ja auch nicht, ob das eine gute Option wäre, ob es mir helfen würde ":/ V.a. da das Suchen nach einem geeigneten Therapeuten auch schwierig ist, von dem, was ich so darüber gelesen hab... ":/


    Aber wie kann man sich selbst therapieren? ":/

    hm ich weiß es leider auch nich..angeblich sagt man ja dass es besser wird wenn man mal * hat..aber das glaub ich nich %:| vllt sogar noch schlimmer..aber du könntest es ja mal probieren mit einer therapie..auch wegen deinem kinderwunsch..das wär doch schön wenns klappen würde..aber bestimmt nich einfach mit der emo.. %:|

    Naja, der Kinderwunsch hat ja noch ein paar Jährchen Zeit ;-)

    Zitat

    angeblich sagt man ja dass es besser wird wenn man mal * hat..aber das glaub ich nich

    Wurde es bei mir auch nicht :)_ Ich musste jahrelang nicht

    (außer zweimal durch Alkohol, und da war die Emo noch nicht so schlimm) bis vor ca. 2,5 Jahren das erste mal wieder nach ziemlich langer Zeit. Ich hab vor Panik das Heulen angefangen :°( Genauso das eine mal danach... Danach fühlt man sich erstmal besser, dass man es überstanden hat, aber langfristig ist es dadurch bei mir nicht besser geworden... Langsam ists sogar schon so weit, dass ich relativ häufig Übelkeitsanfälle hab. Das hatte ich vor ca. nem halben Jahr noch nicht... %-|


    Aber lass dich jetzt nicht von mir runterziehen @:) ;-)




    Vielleicht hat ja noch jemand Erfahrungsberichte über eine Therapie :)D

    na, ich hab das alles hinter mir und habe es gepackt damit zu leben. Meiner Meinung nach kann man eine Emo nicht komplett losbekommen. Aber man muß lernen damit umzugehen.


    Ihr lässt euch komplett von eurer Psyche unterbuttern. Ihr lässt durch die Emo euer Leben bestimmen. Das ist kostbare Zeit, die Ihr "verplempert"


    Und nun schreibt mir bitte keiner das ich keine Ahnung habe. Ich hab das alles hinter mir.


    Im Endefekt könnt nur Ihr selbst euch aus dem allen rausbringen. Ich finde brechen immer noch ekelhaft, habe aber schon ewig keine Emoübelkeit mehr und gehe auch normal raus. (das war auch mal anders) Das ist eine Sache die Ihr euch einreden könnt.


    Macht euch doch mal Gedanken was genau passiert wenn jemand anderes an der Ecke steht und am brechen ist?


    ich will die Emo nicht ins lächerliche ziehen. Wie gesagt. Ich hab es selbst, nur kann ich damit umgehen.