kathy ich glaube, dass Du eine Panikattacke hattest. Das hört sich sehr danach an. Kenne das nur zu gut, bei mir basiert die Übelkeit super oft auf einer Panikattacke. :)


    Hast Du mal statt Vomex an MCP gedacht? Oder warst Du das, die das nicht mehr verschrieben bekommt? ":/ Bin gerade etwas durcheinander :|N


    jinka wäre es möglich, dass Dein kleiner bei Dir mitbekommen hat, dass Du so Angst vor Übelkeit hat und daher selbst Angst hat und ihm deswegen schon mal übel ist? Weißt Du, was ich meine?


    Mal was anderes: Nehmt ihr die Pille? Habt Ihr auch so Panik, dass sie nicht wirkt, wenn Euch übel ist und man dann was dagegen nimmt?


    Ich bin ein chronischer Angsthase und denke jetzt wieder seit Tagen, dass die bei mir nicht gewirkt hat und ich schw... sein könnte, was gerade absolut schlecht wäre. Hatte in der Einnahmepause eine Magen-Darm-Spiegelung, habe dann 3 Tage zwischen Untersuchung und der ersten Pilleneinnahme gehabt und trotzdem habe ich jetzt totale Panik... Kennt sich jemand aus? :)

    Puh da fragst mich zuviel ;-) . Ich nehm die Pille nicht.


    Hm ich hoffe nicht das er das mitbekommen hat. Letztens fragte ich ihn ob es ihm gut gehe, da meinte er Mama ich muss nicht spucken alles ok. Boar das hat mir echt zu denken gegeben.


    Ob ihm übel ist weiss ich nicht, wie gesagt ich glaub nich das er das schon definieren kann.


    Felix hatte noch mal ein wenig Stuhlgang aber fest und Farbe braunrötlich. Also relativ normal. Denke das rötliche kommt von der Paprika heute morgen.

    Ich kenne das nur von meinen Neffen, dass sie es auf sich übertragen, wenn sie öfter sehen, dass es Mama nicht gut geht. Habe ich als Kind auch gemacht. Ist vielleicht ein Ansatz für Dich, Du machst Dir ja wirklich bei jedem Stuhlgang auch Sorgen, das tut mir so leid, das macht Dich ja auch fertig :(


    Nimmt denn jemand die Pille und kennt sich aus? Hatte zwar schon in anderen Threads geschrieben, aber bin echt immer unsicher :)

    Naja ich denk mir halt Durchfall könnte Magen Darm ergeben echt blöde. Weil jeder normale Mensch kann mal Durchfall haben.


    Letztens hatte mein Mann und ich ja Magen Darm ich nur leichten Durchfall er einmal brechen danach durchfall. Zwei Tage später dachte ich mir man bist du doof das war doch gar nicht schlimm. Und mir ging es echt ne Woche lang sau gut. So gut das mein Sohn mich fragte Mama bist du nun nie mehr böse :°( . Boar das tat soooo weh :°( .


    Mit Pille kenn ich mich echt nicht aus.

    ich kenne mich auch nicht aus mit der pille. ich nahm sie mal 4 monate lang aber das war nichts für mich. aus dem gleichen grund wie bei dir alex. jedes mal nachdem mir übel war hatte ich bedenken ob die wirkung noch vorhanden ist. oder wenn ich 2 mal am tag gross musste, wusste ich auch nicht ob es schon zum durchfall gehört bzw ab wann die wirkung nachlässt ":/


    hmm, ich denke auch dass die kleinen es mitbekommen wenn es uns schlecht geht. mein sohn hat öfters bauchweh und er kann blähungen von übelkeit nicht unterscheiden. bisher habe ich nicht den eindruck, dass mein kleiner angst davon hat. er sagt jedes mal nach dem er ge** hat, dass es gar nicht schlimm war. so soll es auch sein und bleiben

    Also ich nehm die Pille seit 1997 und vertrage sie eigentlich gut. Habe aber auch schon dran gedacht ob die Übelkeit vielleicht damit zusammenhängen könnte. Aber es ist halt so praktisch genau zu wissen wann man seine Tage bekommt da ich diese ohne Pille sehr unregelmäßig hatte.


    Ich weiß nicht ob es eine Panikattacke war. Mir ging es früh ja noch gut und ich hatte Hunger. Hab dann auf der Arbeit eben ne Kleinigkeit gegessen und musste auf die Toilette und da überkam es mich plötzlich mit der starken Übelkeit. Hatte ja eigentlich keinen Grund für eine PA.


    Ach mann, ich hoff das ich das irgendwann einigermaßen in den Griff bekomme. Gott sei Dank lasse ich mich davon im Alltag eigentlich nicht so davon beherrschen. Ich ziehe meine Sachen trotzdem durch, fliege in den Urlaub oder fahr mal schnell für 2 Stunden Basketball durch ganz Deutschland.


    Ich nehm Vomex normalerweise nur im Extremfall. Warum ich mir gestern eine eingeworfen habe weiß ich auch nicht so recht. Wollte einfach das die Übelkeit schnell weg geht. Normalerweise nehm ich zuerst Nux vomica, die helfen mir ganz gut. Wenn die nicht wirken sollten probiere ich es mit MCP. Und wirklich nur wenn es ganz heftig ist nehme ich Vomex. Wie schon gesagt, warum ich gestern gleich Vomex eingeworfen habe verstehe ich heute auch nicht mehr so ganz.

    Hm naja Panikattaken kommen ja wirklich aus dem nichts. Das ist ja das doofe an denen.


    Ich glaube mit der Zeit lernt der Betroffene die Vorzeichen der Panikattaken einzuordnen.


    Wie geht es dir den heute?

    Hm, heute geht es auf jeden Fall besser als gestern auch wenn ich noch nicht wirklich viel gegessen habe bisher. Hab mir aber vorgenommen heute um 12 Uhr aufzuhören zu arbeiten und ca. 60km entfernt in ein Möbelhaus zu fahren weil ich noch einige Kleinigkeiten brauche...

    Zitat

    Hast Du mal statt Vomex an MCP gedacht? Oder warst Du das, die das nicht mehr verschrieben bekommt?

    Das war ich ;-)

    Zitat

    Nehmt ihr die Pille?

    Nein, ich darf sie nicht nehmen. Habe eine Venenerkrankung, da ist das Risiko einer Thrombose zu hoch...


    Boah, ich hatte gestern einen Auffahrunfall :(v %:| Mir ist ein Mann ins stehende Auto gefahren. War abends dann im Kh. Halswirbelsäule ist gestaucht, jetzt muss ich eine Halskrause tragen. Sowas kann ich gar nicht ab... Die begünstigt nämlich die Übelkeit. Aber da denke ich besser gar nicht drüber nach, denn bisher gehts mir, bis auf die Schmerzen im Nacken, gut :-)

    Kurzer Bericht des gestrigen Tages. Bin um 12h von der Arbeit weg und in das Möbelhaus gefahren. Hab dort was gegessen (Frikadelle und Pommes). Kurz darauf fingen heftige Darmkrämpfe an, so wie wenn ich Durchfall bekomme. Bin dann noch dort in die Stadt und plötzlich stand ich in einem Laden und merkte ich bekomme Durchfall. Die hatten dort kein Klo, bin dann schnellstens in das 300m entfernte Einkaufszentrum und dort ging's los. Naja, musste dann ja noch die 60km heimfahren, war kein Spaß.


    Heute morgen hab ich Hunger, werde jetzt eine Kleinigkeit essen, aber mein Magen rumort kräftig und ich hab leichte Magenkrämpfe. Hab ich aber meistens nach Durchfall.


    Irgendwie ist mir ein Beschwerdefreier Tag nicht vergönnt.

    Ja ja, hab's mal wieder verschrien...Hab dann wirklich was gegessen (1/2 Vollkornbrötchen) und nu? Heftige Übelkeit und Durchfallgefühl.


    Warum steh ich mit meinem Körper so auf Kriegsfuß? Warum sagt ein Arzt ich muss mich damit abfinden? Hat die Medizin in der heutigen Zeit keine Mittel und Wege das Leben erträglicher zu machen? Muss ich wirklich die nächsten Jahre so weiterleben???

    Oha Kathy das klingt echt doof mit gestern?


    Wie hast du die 60km noch nach hause geschafft?!


    Vielleicht hast du wirklich einen verschleppten Magen Darm Infekt von letzter Woche? Ansonsten kann ich mir wirklich nur erklären das Du auf irgendwas reagierst, und das richtig massiv.

    Naja, es waren gott sei Dank 2 Rastplätze unterwegs sonst wäre es knapp geworden :|N


    Ich weiß nicht was es ist. Ich denke es kommt zu 99% vom Kopf. Klar sind körperliche Diagnosen da, aber lt. Arzt machen die nicht solche Beschwerden :-o


    Ich will einfach nur heim in mein Bett, nix sehen und hören und am besten nix mehr essen, dann geht's mir einigermaßen gut!!

    Das ist ja sehr interessant... Ich wusste nicht, dass es diese »Krankheit« gibt und stolpere per Zufall in diesem Forum darüber...


    Auch ich habe panischen Ekel vor *** und unterdrücke dies geflissentlich! Ist für mich ein absolutes NO-GO.


    Ich kann sagen, dass ich das letzte mal 1997 und das vorletzte Mal 1984 ge*** habe. Seither nicht mehr, weil ich es HASSE!!!


    Gott sei Dank geht es mir nicht so schlecht, wie scheinbar manchen von euch, dass ich Angst davor habe, dass mir eventuell übel werden könnte.


    Davon bin ich verschont.


    Aber, wenn mir mal übel ist, dann geht es mir sehr schlecht. Und mit Migräne kommt einem das häufiger mal unter...


    Das verrückteste, was ich wahrscheinlich mal gemacht habe, weil ich penetrant verhindern wollte, irgendwo in eine Ecke zu spucken, war, als ich bei Beaufort 9, -24° Celsius, 2 Stunden lang bei Schneesturm an Deck eines stampfenden, rollenden und gierenden Schiffes gestanden habe, stets darauf achtend, was der Wellengang macht, nur um BLOSS nicht ... zu müssen... Da zu allem hin noch Polarnacht war, war es stockdunkel und sack-gefährlich... Aber, es war mir schlicht schnurz-piepe-egal! Hauptsache: NICHT ...