• Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

    Hallo. Gibt es hier jemanden der auch diese sch.. krankheit hat? LG Melissa
  • 17 Antworten

    Ja, da hast du recht. Und wir hatten eine tolle Beziehung! Wir waren sozusagen ein eingeschworenes Team x:) Und trotzdem mach ich mir manchmal Vorwürfe (auch, wenn ich eigentlich weiß, dass die nicht gerechtfertigt sind; aber manchmal kommts eben doch durch....).


    Heute war Familientag bei uns im Schützenverein. Es wurde gegrillt und ein Wanderpokal ausgeschossen (den mein Papa auch schon mal bekommen hatte :-) und trotzdem bin ich zusammengezuckt als ich seinen Namen darauf las...). Mir war bzw. ist immer noch richtig schlecht, aber ich hatte keine Angst, sondern hatte sogar trotzdem richtig viel Spaß und hab viel gegessen, auch Kaffee getrunken, etc. Ich hab so die Vermutung, es könnte sich um eine Magenschleimhautentzündung handeln, wenn auch nicht so schlimm vielleicht wie die im November/ Dezember... :-/

    Hast du den leichten bis starken Druckschmerz wenn Du dir leicht in Magen drückst? Dann ist das wohl eine.Ist echt nervig sowas.


    Freut mich das du einen schönen Tag hattest.

    Zitat

    Hast du den leichten bis starken Druckschmerz wenn Du dir leicht in Magen drückst? Dann ist das wohl eine.

    Nun, angenehm ist es tatsächlich nicht :-/ Das tut schon weh :-( Und das ist wirklich ein Zeichen dafür? Na dann herzlichen Glückwunsch %-| Bin heute morgen auch mit leichten Magenschmerzen aufgewacht... Na super... Nun, ich hab noch Maaloxan zu Hause, ist sicher nicht verkehrt, das mal zu nehmen... Und Lansoprazol krieg ich eh als Dauermedikation (aber können denn unter so einem Medi Gastriten entstehen?)...

    Nee... Lieber nicht... Da ist nur die Ärztin da, mit der mein Doc die Gemeinschaftspraxis macht :-/ Und mit der kann ich nicht so gut. Die erzählt mir auch immer nur, dass ich das halt akzeptieren muss und damit leben... Mein Doc bemüht sich wenigstens noch was zu finden, das hilft. Da wart ich lieber bis Montag. Ich weiß auch gar nicht, ob die Praxis morgen auf ist. Ich hab jetzt erst mal Maaloxan genommen *schüttel* %:|

    Also, mir ist schlecht aber erst seit kurzem. Glaube aber nicht das es mit der Kotzerei der Frau zu tun hat. Der Risikokontakt (also das kotzen selbst) ist heute mittag 72 Stunden her...


    Naja, was heißt mit der Kotze in Kontakt gekommen. Wir saßen halt direkt neben dran...Also Aerosole werden wir schon abbekommen haben.


    Heute gott sei Dank nur bis mittag arbeiten, aber danach noch nen Doctermin wie so oft in letzter Zeit...Hatte gestern auch 3x Durchfall, aber naja. Ich lass es mal auf mich zukommen, ändern kann ich eh nix mehr.

    Ich drück dir die Daumen Kathy das der Tag schnell rumgeht und du in deinen eigenen vier Wänden bist.


    Versuch dich ein wenig abzulenken vielleicht hilft das ein wenig.

    So, muss meinen Tag jetzt abbrechen. Hab das Gefühl ich kotz gleich. Hab immer mal wieder versucht ne Kleinigkeit zu essen, danach war die Übelkeit schlimmer. Und jetzt nimmt sie überhand. Scheiße. Hab Angst!!

    Ohje Kathy ich hoffe das du bald wieder fit bist. KLingt fast so als wen du dich in deine Angst reinsteigern würdest dich angesteckt zu haben.

    Ja danke der Nachfrage Melissa. Kann allerdings irgendwie nicht so recht zum Klo :-/ . Gestern ein wenig aber ich weiss nich das sah so merkwürdig aus

    ,mein Bauch arbeitet auch wohl.


    Nicht das ich nun Verstopfung bekomm oder so.

    hm, ich hatte öfters nach durchfall verstopfung. hat meistens etwas gedauert bis der darm wieder richtig funktioniert. gut dass es kein ehec war :-D

    Naja ich denke nicht das Ehec war. Aber das verläuft ja auch bei jedem anders :).


    Na dann hoff ich mal das es bald wieder richtig tut bei mir.

    Hallo,


    ich glaube,ich gehöre auch zu Euch. Zumindest, was die Brecherei an mir und Fremden betrifft. Bei meiner Tochter kann ich daneben stehen und sie noch beruhigen, streicheln, ihr gut zu reden, dass es raus muss, dass Bauchi nicht mehr weh tut. Wenn ich aber andere sehe, ist es aus.. Aber auch bei mir.


    Momentan bekomm ich schon durch die EHEC-Nachrichten die Krise. Mal abgesehen, dass der Verlauf so schlimm sein kann. Hatte im März eine Nacht ganz schlimm MD.. danach ging nichts mehr.


    Das schränkt mich zur Zeit ohne Ende ein. Fleisch, was ja ansich leicht verderblich ist, meide ich gern, aber Gemüse.. Führt dazu, dass ich ein sehr schlechtes Essverhalten habe.. und ich trage immer Vomex und Perenterol mit mir rum.


    Im Winter, wenn Noro rum geht, neige ich sogar dazu meine Tochter zu Hause zu lassen, damit sie sich und mich nicht ansteckt. Was aber Schwachsinn ist, weil es genauso beim Einkaufen passieren kann, dass ich mich anstecke.


    Eure Theorie, dass Emetophobikerinnen in der Schwangerschaft sich nicht oder kaum übergeben ist mir neu, aber kann ich so unterschreiben. Ich blieb davon verschont. Hatte aber gewaltige Angst vor dem möglichen, täglichen Prozedere...