• Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

    Hallo. Gibt es hier jemanden der auch diese sch.. krankheit hat? LG Melissa
  • 17 Antworten

    Das mit meiner Mutter ist schwer, will ihr halt auch nicht weh tun. Aber ich weiß schon das du recht hast.


    Früher saß ich oft daheim, da hat sie immer gesagt ich soll was unternehmen weil ich sonst nie Leute kennen lerne. So, dann war ich mit meinem Freund zusammen der 70km weit weg wohnte und ich oft dort war. Dann hat sie dauernd gesagt man sieht mich ja gar nicht mehr. Egal wie ich es mache, irgendwie ist es immer falsch.


    Und mit der Arbeit: Ganz ehrlich? Ich hab Angst davor vielleicht nichts neues zu finden. Bin ja schon immer mal wieder am Bewerbungen versenden. Da kommt nicht mal ein Vorstellungsgepräch dabei raus. ":/

    Ja, das wär ne Alternative...Müsste mir da halt was suchen was mir gefallen würde und was ich auch kann. Ich engagiere mich halt ehrenamtlich im medizinischen und sportlichen Bereich (Rettungsdienst und Basketball Fanclub). Da geh ich dann auch auf drin. Aber der Job ist für mich ein lästiges Übel der soviel Zeit in Anspruch nimmt die ich anderweitig besser nutzen könnte. Klar muss man arbeiten, aber wenn ich schon früh komm und die Minuten bis zum Feierabend zähle ist das nicht das wahre.


    Ich bräuchte auch ne sportliche Betätigung. Wollte jetzt unbedingt mit dem joggen anfangen, aber ich kann mich nicht aufraffen. Ist echt schlimm. Muss mir mal selbst gewaltig in den Arsch treten...

    Du kannst ja mal einen Termin bei der Arge machen und schauen was die Dir raten.


    UNd das mit deinen Wehwehchen hm ok das dich das ankotzt kann ich verstehen.


    Aber vielleicht wird das ja besser wenn Du dich besser fühlst. Ich denke das unser Körper empfänglicher ist für Krankheiten wenn wir uns nicht wohl fühlen.

    Stimmt, ARGE zu nem Gespräch wäre mal eine Idee.


    Denn die lieben lieben Kollegen. Soviel Ignoranz, Eitelkeit und Egoismus auf einem Haufen, es ist unbeschreiblich....Könnt mich schon wieder dermaßen aufregen...AAAAAARRRRRGGGGGHHHHH!!!!!

    Ja, leider.


    Habt ihr das auch wenn ihr Durchfall habt das ihr dann immer danach so wahnsinnige Magen- Darmkrämpfe habt? Komischerweise sind die im Liegen weg, nur im Sitzen und Stehen unerträglich. Werd mich jetzt gleich mal ins Erste Hilfe Zimmer hier legen und dann schauen wie es wird.

    Danke der Nachfrage: Leider unverändert schlecht. War jetzt mittag ein bißchen an der frischen Luft und hab ne Kleinigkeit gegessen. Unmittelbar danach fingen Durchfall und Magenkrämpfe wieder heftigst an. Bin jetzt hier an meinem Schreibtisch in halbwegs liegender Position und hoffe es wird besser.


    Kann leider nicht heim gehen, weil ich um 16h und um 18h noch zwei Termine habe die nicht verschiebbar sind, von daher muss ich da durch. Ist aber vielleicht gar nicht so schlecht für die Emo.


    Wie geht's dir so?

    Ja, mir ist auch übel und das sogar ziemlich. Gegessen hab ich die letzten Tage schon nicht viel, gestern nur ein belegtes Brötchen mit 3 Scheiben Wurst. Ich hab's halt mit dem Joggen in Verbindung gebracht weil ich erst am Montag damit angefangen habe und gestern das zweite Mal war und es gleich danach los ging. Aber das war um 17.15h gestern und es wird absolut nicht besser.