• Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

    Hallo. Gibt es hier jemanden der auch diese sch.. krankheit hat? LG Melissa
  • 17 Antworten

    Die Emo ist eine Angststörung ;-) Erstmal Hallo tillybilly :)*


    Und das mit den Tabletten, also wirkliche Entzugserscheinungen hat man eigentlich nicht, ABER die Psyche kann einem da auch ganz "nette" Streiche spielen, ich kenne das aus eigenen Erfahrungen...

    danke! hatte am freitag in der ambulanz für zwangsstörung angerufen und kurz geschildert was ich habe, da meinte die schwester, ich sei hier richtig, soll aber am montag anrufen, da kein arzt mehr im haus ist.


    ich könnte durchdrehen. bin mir in den letzten tagen erstmal bewusst geworden, was ich angerichtet habe, durch mein vertuschen. heute hat es jeder verstanden, warum ich nicht in die vorstellung konnte. früher habe ich mir ausreden ausgedacht, sodass freunde (inkusive meines mannes) irgendwann keine lust mehr hatten mich überhaupt zu fragen, ob ich mitkommen möchte in eine kneipe, zu freunden oder sonstwohin.


    LG

    Ja ich weiss was Du meinst tillybilly. Unsere ehe leidet zwischendurch auch drunter. Mein Sohn geht seit Sommer in den Kiga und ich schieb gerade mal wieder Panik das er Magen Darm haben könnte.


    Hatte gestern Abend Temperatur von knapp 39 und mochte nix essen und trinken. Heute trinkt er wohl essen hm es geht so. Und mein Mann ist morgen wieder arbeiten. Naja mal schauen ne

    Na, ich glaube ja nicht, dass er MDG hat ;-) Da kommt bestimmt nichts nach :)_


    Ja, er war nicht da... Nur seine Kollegin und mit der kann ich nicht so. Da geh ich nur hin, wenns gar nicht anders geht und ich wegen Krankheit ne Krankschreibung brauch (und er nicht da ist). Tja, so ist das... Warte ich eben bis nächsten Donnerstag... Was solls, die paar Tage mehr... *ironieaus*

    Naja, bei uns sind Herbstferien ;-) Sie war die erste Woche nicht da, er jetzt... Ist dumm gelaufen. Ich hätte ja auch wirklic hschon eher gehen können. Das fuchst mich jetzt am meisten... Naja, egal, bis dahin schaff ichs schon irgendwie :-/ Ich mein, es sind ja nicht nur die zwei Knubbel, es ist ja allgemein... Mir gehts ja allgemein nicht gut, psychisch auch nicht. Ich bin ja auch deswegen nicht gegangen, weil ich dann hätte darum kämpfen müssen, dass ich nicht krank geschrieben werde...

    Nee, lieber nicht. Auf der Arbeit bin ich wenigstens etwas abgelenkt, zu Hause würde ich vermutlich momentan gar nichts mehr machen :-/ Ich kenn mich doch :-/ Außerdem mache ich grade Urlaubsvertretung, das geht grad gar nicht...

    Das sind keine Ausflüchte ;-) Also in meinen Augen :-/ Die Arbeit tut mir aber wirklich ganz gut, ok, die Situation auf Arbeit ist auch scheiße, aber ich arbeite in einem anderen Raum und in meinem Team ist wenigstens alles in Ordnung. Die anderen sehe ich nur in der Pause und da halte ich Abstand. Ja, vielleicht wär ne Krankschreibung wirklich mal ganz gut. Aber diese Woche geht es wirklich noch nicht. Außer mir weiß an dem Arbeitsbereich niemand Bescheid, nicht mal die beiden Gruppenleiter, die nicht im Urlaub sind. Der, der eigentlich für den Bereich verantwortlich ist, kriegt von mir erstmal eins auf den Deckel, wenn er wiederkommt ;-)


    Kommt es bei dir wirklich so an als suche ich Ausflüchte? ":/