Still vor mich hin leiden...Kann auch nicht von der Arbeit daheim bleiben...Gibt immer Ärger, deshalb geh ich selbst wenn ich den Kopf unter'm Arm trage!! Darf mir nicht anmerken lassen wie schlecht es mir geht!

    Sie weiß es ja, erzählt mir aber dauernd das es ja nur eine vorübergehende Entzündung des Darmes ist. Wobei ich ihr schon mindestens 5x gesagt habe, dass MC eine chronische Erkrankung ist die man ein Leben lang hat. Kann oder will sie nicht verstehen.


    Ich mach halt langsam, gönn mir hin und wieder Auszeiten. Geh öfter mal auf's Klo oder in den Aufenthaltsraum oder lenk mir durch's Internet ab :-D

    Leider keine Besserung in Sicht. Nachdem ich gestern tagsüber zumindest Durchfallfrei war (Krämpfe hatte ich immer mal wieder) ging es gestern abend wieder los. Heute morgen ist mir übel, mein Magen fühlt sich an als läge ein Stein drin und Krämpfe hab ich auch. Glaube aber mittlerweile ehr an einen Infekt. Hab zwischendurch ja mal Hunger. Wenn ich dann eine Kleinigkeit esse fängt es sofort wieder an.

    Ich weiß net. Bei mir ist das immer irgendwie anders.


    Hatte einmal ne MDG da hatte ich erst Durchfall und dann gekotzt und letztes Jahr erst gekotzt und dann Durchfall. Aber ich kann ja zwischendrin essen, hab auch Hunger. Aber danach geht's halt wieder los!!

    Eigentlich nicht, das wundert mich auch. Ich hab absolut keinen Schimmer was es ist. Über so lange Zeit (2 1/2 Tage aktuell) hatte ich aber bisher noch nie Durchfall. Naja, irgendwas wird's sein was mich so ausräumt und das es mir jetzt wieder so speiübel ist. Ändern kann ich's eh nicht

    Vielleicht ist das ja wirklich nen Schub vom Morbus Chron. So sind die dann ja damals im Kh erst drauf gekommen ( da war sie noch in einem bei uns ) das sie das haben könnte. Sie kann auch Essen und dann bekommt sie kurze Zeit später Bauchweh und dann Durchfall.

    Mal was ganz anderes:


    Als ich grad so auf dem Klo saß schoß mir auf einmal eine Erinnerung in den Kopf. Und auf einmal kam mir so der Gedanke, ob das vielleicht der Auslöser der Emo war.


    Es muss ca. 1998 oder 1999 gewesen sein, als wir in unserem Vereinsheim eine Feier hatten. Es gab nur ein Klo (für Männer und Frauen gemeinsam). Ich war grad auf dem Klo als es an der Tür klopfte und mein Vater davor stand, die Hand vor'm Mund und schon am würgen. Ich schnell Hose hoch, raus und weg. Mein Vater hat gekotzt. Ne Sekunde wenn ich länger gebraucht hätte wäre alles voll auf mir gelandet.


    Das war so die Zeit als die Emo stark anfing.


    Vor drei Jahren ist er dann mal mit mir im Auto gefahren und meinte plötzlich ihm sei schlecht. Ich hab dann an einer Bushaltestellt gehalten, er raus aus dem Auto und fängt an zu kotzen. Aber zu dem Zeitpunkt war die Emo schon so heftig das ich meinen damaligen Freund herzitiert habe der mich abholen musste...


    Keine Ahnung ob's das war und warum ich das jetzt schreibe. Ablenkung vielleicht :=o