Ich muß Raplady recht geben. Aufmuntern nennt Ihrs, wenn jemand schreibt "mir ist übel" Antwort: "ohje, du wirst dich doch wohl nicht mit MDG angesteckt haben" Aufmuntern hört sich anders an.


    Ich finde es erschreckend wie wenig Ihr gegen die Angst ankämpft. Lieber schluckt Ihr täglich Tabletten, als euch der Sache mal zu stellen.


    Ich weiß auch das Ihr das nicht hören wollt, und das Ihr denkt was labert die denn, die hat doch keine Ahnung.


    Raplady und ich haben Ahnung, denn wir haben den Weg raus gefunden. Indem wir uns der Angst gestellt haben. Aber mein Gefühl ist das Ihr das garnicht wollt.

    Morgen zusammen


    heute ist es soweit und ich bin froh wenn ich es endlich geschafft habe. Danke Nela und Melissa fürs Daumen drücken :)_ !


    Teufelsweib und Raplady nicht jeder hier schluckt Tabletten und nicht jeder schreibt ohje Du wirst dich doch nicht angesteckt haben. Weiss auch nicht wie ihr darauf kommt. Habt ihr nur die letzten zwei Seiten gelesen oder auch mal die Seiten davor?

    teufelsweib, wer schluckt hier tabletten oder nimmt medikamente ??? vielleicht piekt ihr euch die negativen erlebnisse hier raus. ich fühle mich nicht angesprochen ... bin gott sei dank schon lange nicht mehr so ängstlich. therapie hat mir sehr weitergeholfen. muss nur zugeben wenn mein sohn md HAT und nicht haben KÖNNTE dann geht es mir nicht so gut. aber ich habs bisher irgendwie überlebt :-D

    Hallo ihr


    Termin war gut. Wir bekommen einen kleinen Jungen. Muss mich aber noch 3 -4 Wochen schonen. Das was aussahe wie die Placenta ist ein riesiges Hämatom.


    Mein großer hat Durchfall :(v ! Und das so heftig gehabt heute mittag das die Pampers das nich gehalten hat :(v .

    Hmmm Vomex sind keine Tabletten?


    Sorry, aber sobald irgendwer in euerer enfernten Nähe einmal am Klo war und sagt er habe Durchfall, kreisen eure Gedanken nur noch darum, dass ihr euch angesteckt haben könntet.


    Ne, wir lesen immer wieder mit und ich glaube ihr macht euch was vor, oder habt zu dem Thema echt ne falsche Wahrnehmung.

    Zitat

    muss nur zugeben wenn mein sohn md HAT und nicht haben KÖNNTE dann geht es mir nicht so gut.

    Und wie macht ihr das, dass ihr diese Angst nicht auf eure Kinder übertragt?

    in dem ich ihm beistehe, ihm sage es ist nicht schlimm und es gleich wieder vorbei ist :)z


    er wird meine angst nie mitkriegen weil ich schon zu 90% geheilt bin. ich bekomme keine panik mehr nur weil jemand aus der gegend die pest hat. vor jahren sah die welt noch anders aus.


    vomex nahm ich bestimmt 3 monate lang weil ich schwanger war und bis zu 15 mal !!!!!! am tag kotzen musste. und es war trotzdem nicht schlimm und ich würde trotzdem wieder gerne schwanger werden. vomex musste ich nehmen weil sonst kein essen drin blieb :-|


    nee, mir macht es nichts aus wenn jemand durchfall hat. kann mehrere ursachen haben und darüber mache ich mir keinen kopf.

    als er ein baby war hatte ich probleme wenn der kleine k++ musste, deshalb habe ich auch die therapie gemacht und es hat geholfen. da war er wie gesagt noch ein baby und hat davon nichts mitbekommen

    Zitat

    Heute morgen nahm ich 3 mg Bromazanil. Es ging überhaupt nichts mehr, nachdem unser Kleiner nun auch Durchfall hat. Hat nichts gebracht. Dann 150 mg Vomex. Aber auch nicht so wirklich. Die Angst ist eben größer.

    Versteh ich da jetzt irgendwas falsch? ":/


    Ich hab hier ja niemanden direkt angesprochen, sondern meine Gesamteindruck geschrieben. Ich will auch niemanden angreifen. Vielleicht kann ich es einfach nur nicht mitlesen u. will helfen. Ich weiß auch nicht.

    Ne also ich nehm auch keine Medis nur zur Vorsorge. Ich nehm ja nich mal in der SS jetzt was obwohl mir teilweise echt so übel ist, das ich nich weiss wo oben und unten ist. Aber ich schau das ich das mit Kaugummi und Kamillentee wegbekomm.

    Ich bin mittlerweile sogar mit Ingwer am experimentieren. Beruhigungstabletten nehme ich nicht, denn die beseitigen im besten Fall nur das Symptom, nicht jedoch die Ursache selbst, das ist mittlerweile meine Einstellung dazu. Ab und zu brauch ich dann schon mal MCP, aber dann ist's mit der Übelkeit wirklich heftig (früher hab ich auch gleich beim kleinsten bischen was genommen). Ich habe mich in den letzten 5 Jahren sehr gut entwickelt, weil ich viel Unterstützung hatte. Mittlerweile bin ich auch so weit, dass es mich nicht groß interessiert, wenn hier MDG "rumgeht". Ich laufe auch nicht mit Desinfektionsmittel durch die Gegend. Gut, wenn meine Freundin das hat, denke ich noch kurz (aber wirklich kurz!) drüber nach, aber ich bekomme keine Panik mehr. Ich bin froh, dass ich den Faden hab und habe schon viele gute Ratschläge bekommen.

    Hey!


    Bin wohl einer der eher wenigen männlichen Emetophobisten!


    Glücklicherweise ist es bei mir aber nicht ganz so arg.


    Hab nur Angst davor, dass andere Menschen sich übergeben/ bzw. ich mich übergebe und dabei nicht zuhause bin o.0


    Ich "behandle" diese Angst grad mit der extremen Therapie als Rot-Kreuz-Sanitäter xD. Bin Zivildiener (Österreich).


    Dadurch (bis jetzt "nur" einen solchen Patienten gehabbt) bin ich aber draufgekommen, dass ich vor allem Angst vor der Ungewissheit habe.


    Wenn jetzt jemand spontan übel werden würde und sich übergeben würde – dann würde sich bei mir auch weniger Unangenehmes Gefühl aufbauen (Übelkeit) als wenn ich schon die ganze Fahrt über der Meinung bin, der Person geht es nicht gut.


    Zudem denke ich positiv darüber. Ich stelle mir öfters vor, wie sich jemand übergibt/ warum das passiert, etc.


    Wenn man oft solche Gedanken durchlebt soll sich die Angst legen...


    Das probiere ich halt :D


    Wenns funktioniert schreib ich wieder rein hier ;-)

    Hey Kooper klingt toll das Du das trotz deiner Angst machst. Ich will in 2 Jahren die ausbildung zum Sani machen,will das schon soooo lang werden und nu wird das ja bezahlt vom Staat.


    Aber hm ich überlege schon was ist enn sich jemand übergibt.


    An den Rest hallo :) wie geht es euch?