• Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

    Hallo. Gibt es hier jemanden der auch diese sch.. krankheit hat? LG Melissa
  • 17 Antworten

    Vielleicht schaffst du es ja, ein paar positive Gedanken in den Vordergrund zu schieben, damit du nicht immer daran denken musst :°_ Vielleicht wird es auch ganz anders, als du erwartest.


    Ich habe auch eine gewisse Erwartungshaltung, wie der nächste Tag werden wird/ werden könnte, aber oft schaff ich es, das zu verdrängen, wegzuschieben – ein Fortschritt für mich. Nur heute mag es mir nicht gelingen :-/ Morgen muss ich ins MRT und ich muss da nüchtern erscheinen, muss 15-20 Minuten still liegen und mit dem Kopf da rein :-( Noch kann ich alles in Grenzen halten, aber ich bin schon mächtig aufgeregt (Gedanken à la "hoffentlich ist mir nicht zuu schlecht", "hoffentlich krieg ich keine Panikattacke", etc. schwirren mir durch den Kopf, aber noch kann ich andere Gedanken entgegensetzen – auch ein Fortschritt :-) ).

    Wow, what a evening / night.


    War gestern abend bei einer Weihnachtsfeier unseres Vereins. Es gab Nudelbuffet. Habe meinen Vater mitgenommen der schon vorher über Magenschmerzen klagte. Saß dann auch während der Feier neben ihm.


    Hab dann ein relativ kleines Stück Lasagne gegessen, was auch sehr lecker war. Aber danach fing es an. Erstmal mit aufstossen, dann kam langsam Übelkeit hinzu und das Gefühl Durchfall zu bekommen. Die Übelkeit wurde immer stärker und ca. 1 Stunde nach dem Essen ging gar nichts mehr. Habe dann eine Vomex genommen und hab mich heimfahren lassen. Mein Vater meinte auch immer wieder ihm grummelts im Magen.


    Hab unterwegs echt fast gekotzt. Die 5 Minuten Heimfahrt waren der Horror. Daheim dann sofort ins Bett gelegt, schlückchenweise Wasser getrunken und tief geatmet. Konnte dann ca. 1 Stunde schlafen. Um 23h wurde ich mit starken Darmkrämpfen wach und hatte Durchfall. Danach Schüttelfrost und immer wieder starken Brechreiz, vor allem bei Bewegung.


    Naja, immer mal wieder geschlafen, dazwischen wegen der starken Übelkeit wach geworden.


    Heute morgen grummelt´s im Bauch. Und das beste. Mein Vater hatte heute Nacht auch ziemlichen Durchfall und jetzt Übelkeit und Sodbrennen. Bin jetzt absolut am überlegen was ich mit dem Wochenende mache. Bin Freitag und Samstag mit meiner Mutter am Bodensee und Sonntag mit meinem Vater in Berlin. Was wenn es sie auch bekommt? Oder ich? Oder bei ihm wird es schlimmer?


    Der Kreisel dreht sich gerade auf Hochtouren!

    Hm ist halt die Frage ob ihr euch einen Infekt eingefangen habt oder was mit dem Essen nicht stimmte. Dein Vater wird ja doch wesentlich mehr gegessen haben wie Du denk ich.


    Ansonsten habt ihr es ja schon und könnt euch nicht mehr anstecken bei deiner Mutter wenn Sie es wirklich bekommen sollte.

    Er hat nur ein kleines Stück Lasagne und ein bißchen Carbonara Tortellini gegessen, weil es ihm ja vorher schon nicht gut ging. Und bisher hab ich von den anderen noch nichts gehört ob es ihnen ähnlich erging.

    Naja vielleicht ist es bei euch ein kleiner Infekt ?! Aber auch schwer zu beurteilen. Könnte bei dir auch einfach nur Morbus Chron sein und am Essen gelegen haben. Ich weiss das meine Cousine darauf achten muss was sie isst.

    Ich hab auch gedacht das uns vielleicht die Bechamel- bzw. Carbonarasoße etwas schwer im Magen liegt. Aber ich hab halt Angst weil es meinem Dad schon vorher nicht gut ging.


    Naja, kann nur abwarten und Tee trinken!!

    Mir ging es dann gestern im Laufe des Tages wieder besser, bei meinem Dad hat's den ganzen Tag noch ordentlich im Bauch gegrummelt.


    So, jetzt hatte ich um kurz vor zwölf Magenkrämpfe, dachte aber das es auf jeden Fall davon kommt weil ich heute noch nicht viel gegessen hatte. Ich also Mittag raus und ne Kleinigkeit gegessen. Seit 12:30h hab ich derbste Darmkrämpfe, Blähungen und so ein wahnsinniges Durchfallgefühl das ich mich nicht mehr als 5m vom Klo wegtraue. Das könnte heute noch was werden.


    Morgen früh um 5h fahre ich an den Bodensee bis Samstag Abend. Am Sonntag morgen dann nach Berlin. Vielleicht ist es auch die Vorfreude / Vorangst, aber ich bin so oft unterwegs und da hab ich das doch auch nicht (so extrem).

    Hallo *:)


    Ich bin noch neu hier und hab durch Zufall gesehen, dass es hier noch mehr Leute gibt, die das gleiche Problem haben. Ich würde gerne regelmäßig bei euch mitschreiben, wenn ich darf.


    Ich bin 18 Jahre alt und leide seit etwa 14 Jahren an Emetophobie. Wenns Fragen gibt, fragt einfach ;-)


    Kathy5581, gute Besserung :)* !!! Das klappt bestimmt mit deiner Reise. Ich drücke dir ganz dolle die Daumen


    Liebe Grüße

    Ich dreh bald durch %:| %:| %:| %:|


    mein Sohn klagte heut morgen über Bauch und Halsweh und nu häng ich hier hab ne beschissene angst und weiss genau das ich heute Abend alleine zu Hause bin weil Männe auf Weihnachtsfeier ist %:|

    @ Feta

    Klar, darfst du mitschreiben :)* Willkommen im "Club" ;-)

    @ Kathy

    Ich hoffe, du schaffst deine Reise und kannst sie genießen *:) @:) :)*

    @ jinka

    Das schaffst du! :)* Und Bauch- und Halsschmerzen bedeuten ja nicht automatisch

    :°_ :)* Wie geht es dir sonst so? :)_ :)*


    Mir geht es so lala. Von der Stimmung her gehts, aber ich hab immer wieder Einbrüche, wo ich einfach nur noch heulen könnte :-( ich weiß nicht mehr, was ich da machen soll ":/


    Das MRT am Mittwoch habe ich "unbeschadet" überstanden, aber vorher wars der Horror. Mir war natürlich sauschlecht vorher, die MCP-Tropfen durfte ich ja vorher nehmen, ansonsten musste ich nüchtern sein. Bis zum Krankenhaus kam ich ohne Probleme, aber dann: worst-case. Ich musste mehrfach ??würgen??, aber richtig krass :°( Naja, als ich das überstanden hatte, bin ich rein, wollte das MRT absagen. Aber dann ging alles ganz schnell. Ich bekam was zum Ausfüllen in die Hand gedrückt, das hab ich gemacht, wurde sofort aufgerufen, alles an Metall musste weg und schon lag ich in der Röhre :-o :-o :-o Ich konzentrierte mich auf die Atmung und die Geräusche , die von dem Gerät ausgehen. Mir kamen die wildesten Phantasien ;-D Nach 20 Minuten wurde ich kurz rausgeholt, bekam Kontrastmittel gespritzt und kam nochmal für 10 Minuten in die Röhre. Ergebnis: Alle Lymphknoten im Halsbereich sind größer als normal. Kein Tumor, keine Entzündung der Lymphknoten und keine sonstigen Entzündungsherde. Jetzt muss mein Hausarzt entscheiden, ob einer zur Biopsie entnommen wird oder diverse Möglichkeiten noch über weitere, spezifische Blutbilder ausschließt. Wir werden sehen. Aber erst nächstes Jahr, das wird mir jetzt um die Weihnachtszeit zu viel.

    Hi Nela :)


    sorry das ich jetzt erst Antworte aber ich hatte hier gestern Abend so nen mini Zwerg rumrennen der nicht schlafen wollte.


    Mein Sohn hatte nix mehr. Sonst geht es. Immer wieder mal brech ich in Tränen aus vor Angst um das Baby aber es geht. Mittwoch habe ich wieder Termin bei meinem Fa. Bin gespannt was da rauskommt und ob nach dem ganzen geblutete das Hämatom kleiner geworden ist.


    Man da hast Du ja echt einen Faden mitgemacht aber hey du kannst stolz sein Du hast es durchgezogen obwohl Du am liebsten abgesagt hättest :)_ . Das mit den vergrößerten Lymphknoten ist natürlich echt nicht gut. Drück dir alle Daumen das trotzdem alles gut ausfällt und nix schlimmes dabei rauskommt. Und ich geb dir recht mit nach Weihnachten machen, vor Weihnachten würd ich das auch nicht mehr machen.

    Ja, auf jeden Fall nächstes Jahr. Was Schlimmes kanns nicht sein, von daher ist es ok. Nächste Woche lass ich mir aber noch eine Kopie von dem Bericht geben. Danke fürs Daumen drücken :)_


    Ich drücke dir für Mittwoch ganz feste die Daumen :)_ Um wieviel Uhr hast du den Termin? Wie geht es dir heute?

    Danke das Daumen drücken kann ich echt gebrauchen :) . Wobei ich nicht glaube das es wesentlich kleiner geworden ist ":/ . Merk schon wie die nächste Blutung sich anbahnt. Mal schauen ob ich recht habe.


    Der Termin ist um halb sechs :(v also auch noch reichlich spät. Ansonsten ging es mir heute ansich ganz gut :-) . War mit meinen drei Schätzen x:) x:) in einer anderen Stadt wegen Weihnachten war zwar stressig aber doch schön. Hab mir nur wie auch immer nen Nerv eingeklemmt nu latsch ich hier rum wie ne alte Oma :-D .