Oh, ich wusste nicht, dass es so schlimm ist :-o :°_ :°_ Ich glaub, ich muss mal wieder eine Kerze anzünden gehen :)- Ich drück euch soo die Daumen, dass alles gut wird! :)* :)* :)* :)* Ach Mensch, wärst du nicht so weit weg, würd ich mal zu dir kommen und dich in den Arm nehmen. So mach ich es eben virtuell :°_ :°_ :°_ :°_

    Ach Nela das ist lieb danke :)_ . Hm naja ich kann es nicht ändern. Das hat mir mein Fa mehrmals gesagt und mittlerweile seh ich es auch so. Das was ich tun kann, tu ich. Schauen wir mal. Der kleine hat bisher gekämpft. Einmal auf den Weg in mein Herz und nu kämpft er weiter und ich hoffe das er den Kampf gewinnen wird.

    @ Benny

    Zitat

    Und bei dir? Wir haben ja damals schon drüber geschrieben,dass du Angst hast vor Männern und so..Hat sich da inzwischen was getan bei dir?

    Nicht viel. Es geht mit meinen Arbeitskollegen, da weiß ich mittlerweile, dass die mir nichts tun. Nur bei zweien bin ich sehr unsicher... Auf der Straße und im Supermarkt kommt es immer auf meine Tagesverfassung an, aber das geht besser :-)

    Zitat

    Aber momentan bin ich sehr zufrieden..

    Hey, das freut mich aber :)^ :)* :)*

    Zitat

    Nur bei zweien bin ich sehr unsicher...

    Mh..Kommen die dir irgendwie blöd oder woher kommt das?

    Zitat

    Auf der Straße und im Supermarkt kommt es immer auf meine Tagesverfassung an, aber das geht besser

    Na,das is doch schonmal ein Anfang :-)

    @ Benny

    Zitat

    Mh..Kommen die dir irgendwie blöd oder woher kommt das?

    Die kommen mit vor allem zu nahe und respektieren keine Grenzen... Oder sie respektieren sie selten, sagen wir mal so. Mit dem einen klappts besser, den hab ich schon etwas "erzogen".


    So, jetzt muss ich erstmal was essen :-q *:)


    jinka, machs gut, du hast PN *:) @:) :)* :°_ :)_

    Hey, ich glaube ich habe das auch, bekomme immer Panikattacken wenn mir schlecht ist, ich habe einfach tierische angst... das ist nicht mehr auszuhalten.... das habe ich schon jetzt seit gut einem jahr, ich weiß aber nicht wieso

    Meine Panik vor MDG ist aktuell sehr sehr groß, obwohl es nicht wirklich einen konkreten Anlass gibt. Klar, hier in der Firma ist mal der ein oder andere an MD erkrankt. Aber ich denk mir dann immer, solang es niemanden aus meiner Abteilung erwischt ist der Kontakt nicht zu groß. Gestern dann eine Kollegein meiner Mutter und mein Physiotherapeut.


    Keine Ahnung an was diese Angst aktuell liegt. Vielleicht an dem miesen Wetter oder der Gedanke, dass ich von Freitag bis Sonntag wegfahre und es genau dann kommen könnte.


    Dann hab ich vor einer Stunde auch noch so einen fertigen Schweizer Wurstsalat gegessen. MHD bis 19.12. Naja, hab 5 Löffel gegessen und ihn dann weg. Hat total schleimig und säuerlich geschmeckt. Ach ja, dabei freu ich mich so auf das kommende Wochenende und auch auf die paar freien Tage an Weihnachten.


    Aber ich hab mal wieder das Gefühl das es mich niederstreckt wenn ich zur Ruhe komme :)-

    Vielleicht schaffst du es ja, ein paar positive Gedanken in den Vordergrund zu schieben, damit du nicht immer daran denken musst :°_ Vielleicht wird es auch ganz anders, als du erwartest.


    Ich habe auch eine gewisse Erwartungshaltung, wie der nächste Tag werden wird/ werden könnte, aber oft schaff ich es, das zu verdrängen, wegzuschieben – ein Fortschritt für mich. Nur heute mag es mir nicht gelingen :-/ Morgen muss ich ins MRT und ich muss da nüchtern erscheinen, muss 15-20 Minuten still liegen und mit dem Kopf da rein :-( Noch kann ich alles in Grenzen halten, aber ich bin schon mächtig aufgeregt (Gedanken à la "hoffentlich ist mir nicht zuu schlecht", "hoffentlich krieg ich keine Panikattacke", etc. schwirren mir durch den Kopf, aber noch kann ich andere Gedanken entgegensetzen – auch ein Fortschritt :-) ).

    Wow, what a evening / night.


    War gestern abend bei einer Weihnachtsfeier unseres Vereins. Es gab Nudelbuffet. Habe meinen Vater mitgenommen der schon vorher über Magenschmerzen klagte. Saß dann auch während der Feier neben ihm.


    Hab dann ein relativ kleines Stück Lasagne gegessen, was auch sehr lecker war. Aber danach fing es an. Erstmal mit aufstossen, dann kam langsam Übelkeit hinzu und das Gefühl Durchfall zu bekommen. Die Übelkeit wurde immer stärker und ca. 1 Stunde nach dem Essen ging gar nichts mehr. Habe dann eine Vomex genommen und hab mich heimfahren lassen. Mein Vater meinte auch immer wieder ihm grummelts im Magen.


    Hab unterwegs echt fast gekotzt. Die 5 Minuten Heimfahrt waren der Horror. Daheim dann sofort ins Bett gelegt, schlückchenweise Wasser getrunken und tief geatmet. Konnte dann ca. 1 Stunde schlafen. Um 23h wurde ich mit starken Darmkrämpfen wach und hatte Durchfall. Danach Schüttelfrost und immer wieder starken Brechreiz, vor allem bei Bewegung.


    Naja, immer mal wieder geschlafen, dazwischen wegen der starken Übelkeit wach geworden.


    Heute morgen grummelt´s im Bauch. Und das beste. Mein Vater hatte heute Nacht auch ziemlichen Durchfall und jetzt Übelkeit und Sodbrennen. Bin jetzt absolut am überlegen was ich mit dem Wochenende mache. Bin Freitag und Samstag mit meiner Mutter am Bodensee und Sonntag mit meinem Vater in Berlin. Was wenn es sie auch bekommt? Oder ich? Oder bei ihm wird es schlimmer?


    Der Kreisel dreht sich gerade auf Hochtouren!

    Hm ist halt die Frage ob ihr euch einen Infekt eingefangen habt oder was mit dem Essen nicht stimmte. Dein Vater wird ja doch wesentlich mehr gegessen haben wie Du denk ich.


    Ansonsten habt ihr es ja schon und könnt euch nicht mehr anstecken bei deiner Mutter wenn Sie es wirklich bekommen sollte.