schullimulli


    ich hatte auch jahrelang das problem mit PA. die kamen ganz plötzlich und eigentlich da wo es gar keinen grund gab. ständig hatte ich auch übelkeit obwohl ich wusste ich war gesund. war echt ein teufelskreis. hatte alle möglichen mittelchen ausprobiert und nichts half. wurde alles auf die psyche geschoben :-/

    hallo *:)


    nee, leider geht es mir immer noch gleich schlecht. musste sogar das abendessen ausfallen lassen weil ich nur am würgen bin. warte noch bis 21 uhr und nehme dann vomex ein damit es zumindest nachts erträglicher ist und ich vielleicht bisschen schlafen kann. muss morgen für 2 stunden in den kiga palmenbasteln, hoffe ich halte die 2 stundne irgendwie aus. würde am liebsten gar nicht hingehen aber sonst hat der kleine dieses ding an ostern nicht :-(

    Zitat

    ich hatte auch jahrelang das problem mit PA. die kamen ganz plötzlich und eigentlich da wo es gar keinen grund gab. ständig hatte ich auch übelkeit obwohl ich wusste ich war gesund. war echt ein teufelskreis. hatte alle möglichen mittelchen ausprobiert und nichts half. wurde alles auf die psyche geschoben :-/

    na ich war vor 2 jahren in therapie(sie glaubt mir zu 100%, dass ich die angst davor hab) und sie hat mich so therapiert, dass sich eine angst in den hintergrund schiebt und bin seit 2 jahren eig ganz gut damit klar gekommen, aber seit dem ich viel stress mit meim freund hatte, bin ich wieder rückfällig geworden (damals stand ich kurz vorm abkacken, weil ich fast nichts mehr gegesse hab vor lauter angst)


    und jetz hab ich auch wieder voll untergewicht und meine therapeutin meinte, dass ich ein beginnenden burn out hab und ich stationär aufgenommen werden muss, weil sie die verantwortung für mein gewicht nicht übernehmen will...und sie meinte, dass ich nicht mehr zur schule darf, aber ich will doch nächstes jahr mein abi machen =(


    nur wegen soner scheiß emetophobie und PA ist meine ganzes leben im arsch-.-


    warum kann man nicht geheilt werden?!


    ich hab von meim arzt mcp gekriegt und wenn ich ne starke PA hab, dann nehm ich eine und dann ist mir auch nicht mehr schlecht


    ich bin schon seit 2 wochen zu hause und merk iwie, dass ich fast gar keine PA hab, aber dafür wieder richtig dolle angst vorm ***...


    ich hasse das so :°(

    Hi SchulliMulli


    erstmal willkommen.


    Das Du nun natürlich Pa hast ist total doof. Mit der Angst vorm **** kenn ich auch. Ich muss dazu sagen das es meine Angst minimal gemildert hat als ich letztes Jahr vor Weihnachten mich einmal übergeben musste. Davor musste ich mich ein paar Jahre nicht übergeben.


    Weg ist sie nicht aber weniger.


    ALso zumindest momentan viel ist aber auch das Wetter mit Hilfe :).


    Ich bilde mir einfach ein das es bei dem tollen Wetter einfach kein Magen Darm gibt.


    Wenn deine Therapeutin meint das sie den Zustand den Du nun hast nicht mehr verantworten kann, dann hör bitte auf sie.


    Und vielleicht meint sie mit nicht mehr zur Schule dürfen momentan.Wie wäre es wenn Du erstmal stationär gehst dich erholst, und dann wieder neu durchstartest?!? Vielleicht ist auch dein Freund der Übeltäter das es dir momentan so schlecht geht?!? Dann solltest Du darunter einen Schlußstrich ziehen.


    Mehr weiss ich momentan nicht was ich Dir da raten kann, tut mir leid :°_

    Leider musste ich eben erfahren, dass es natürlich Leute gibt die auch bei dem schönen Wetter eine MGD haben. Menno. Warum muss einen das auch interessieren. Zum Glück habe ich mit der Person keinen Kontakt gehabt, sprich ich kann mich da schonmal nicht angesteckt haben.


    Wenn dir nach der Einnahme von Medikamenten nicht mehr schlecht ist, obwohl die Übelkeit psychosomatisch war, dann ist das lediglich ein Placeboeffekt. Da du aber keine Placebos nimmst, sondern Medikamente mit einem richtigen Wirkstoff, gerätst du leicht in eine psychische Abhängigkeit. Im Endeffekt schaffst du dir damit nur ein neues Problem und schadest deinem Körper durch Chemikalien.