Das hat auch mit Fan sein nichts mehr zu tun. Die sind schon zu Spielbeginn so hackedicht das die vom Spiel nix mehr sehen. Das ist nur der Gruppenzwang sich gegenseitig zu überbieten was saufen und grölen betrifft, aber das sehen die nicht ein. Und das war ja gestern nicht das erste Mal.


    >:(

    Verstehen tu ich das ehrlich gesagt auch nicht also das man sich besäuft wenn man eignetlich was live sehen möchte. Aber ich bin eh so nen Anti trinker irgendwie. Hängt bestimmt mit der Emo zusammen.


    Hab voll Magenweh :( und der Bauch is knüppelhart teilweise. Echt nicht lustig.


    Und generell schieb ich irgendwie Schiss das mien großer Md bekommen könnte. Warum auch immer.

    Als ich das gestern geschrieben hatte nachmittags ging es bei mir schon los mit Durchfall. Der hält jetzt zwar nicht mehr so stark an, aber ich habe wieder derbe Magenprobleme. Ist aber meistens so nach Durchfall.


    Hab dann immer im Stehen und sitzen Krämpfe im kompletten Magen/Darm Bereich und keine Ahnung wo das herkommt. Im Liegen merke ich gar nichts (geht halt nur schlecht auf der Arbeit).


    Eigentlich fing das ganze schon am Samstag nacht auf der Heimfahrt mit dem Bus an. Hab's gerade noch an den Rastplatz geschafft, da hatte ich schon Durchfall. Und bereits in der Halle fing starke Übelkeit an, die ich nur noch mit Vomex bekämpfen konnte (hat aber auch 1 1/2 Stunden gebraucht bis die gewirkt hat).


    Und nu ist mir halt auch kotzschlecht. Hatte vorhin schon überlegt daheim zu bleiben, aber ich hab diese Woche so viel vor und will evtl. am Mittwoch frei nehmen, da wäre krank sein blöd. Aber wenn es sich im Laufe des Tages nicht bessert (oder gar verschlechtert) gehe ich heute abend zum Doc.

    Naja das mein Magen stresst bei Durchfall hab ich auch. Miene Freundin ist Krankenschwester und meinte das wäre normal. Da das ganze ja ein Muskel ist.


    Kann auch echt viel Luft sein was Du nun intus hast, den ich denke das Du nix gegessen haben wirst oder?

    Ich denke auch das es Luft ist. Aber essen geht momentan noch gar nicht.


    Bin heute eigentlich auch nur auf die Arbeit gegangen weil sich der neue Chef angekündigt hat, der im Mai bei uns anfängt. Aber ob das heute so gut war bezweifel ich gerade. Weil halt konzentrieren echt schwierig ist bei den Krämpfen und der Übelkeit. Mal noch ne halbe Stunde warten, vielleicht kann ich mir dann ein bißchen Essen reinzwängen.


    Ist bei mir echt tagesformabhängig wie das Essen geht. Freitag war´s soviel für meine Verhältnisse und nu????

    Nee, das hat nix damit zu tun. Ich krieg einfach nix rein. Habe es mit einem halben Lebkuchen probiert, es geht absolut nichts. Es hat sich aber auch nix an der Situation geändert. Übelkeit und Krämpfe unverändert stark, null Hungergefühl, ehr Neigung zum Brechreiz. Und ein tierischer Druck im Magen.

    Er war nicht der Auslöser der Emo, aber für mein Essverhalten. Ich habe bis 2007 komplett normal gegessen und nie Probleme damit gehabt. Dann kam er. Erstens war ich aufgrund seiner schweren Erkrankung nicht mehr in der Lage (regelmäßig) zu essen und wenn dann wollte er immer 8:00 Uhr Frühstück, 12:00 Uhr Mittagessen und 18:00 Uhr Abendessen. Und immer das was er wollte bzw. bei seinen Eltern und ich musste (!) essen. Und ich esse eigentilch nur wenn mir danach ist bzw. wenn ich Hunger habe und nicht nach Uhrzeiten. Seit dem esse ich sehr sehr unregelmäßig und nur mit Übelkeit danach verbunden.

    Tja, das dachte ich auch. Leider funktioniert das nicht so ganz...


    Also das ich ihn los bin bin ich schon froh, war ja nur noch Hass zum Schluß. Aber irgendwie gewöhnt sich mein Körper nicht mehr um. :(v

    wie lange wart ihr zusammen?


    also wir essen alle um 8,12 und 17 uhr. es wird nur an den uhrzeiten gegessen weil es als familie nicht anders läuft. ich stehe nicht doppelt so lange und doppelt so oft in der küche und erwärme alles. darauf hätte ich keine lust. dazwischen darf natürlich genascht werden aber die hauptmahlzeiten finden immer um die gleiche uhrzeit statt. (+/- 30 minuten)