Hallo *:)


    Ich bin 17 Jahre alt. Eigentlich lief es ja auch die letzten Wochen gut und ich dachte ich mach Fortschritte, aber es gibt Tage, an denen ist es wieder schlimmer :-(


    Find ich toll, dass du alle so gut gemeistert hast auch mit dem Flug. Ich wäre auch gerne schon so weit :( Was mich am meisten nervt ist die Abhängigkeit von meiner Mutter.


    Heute geht es mir so lala. Die Nacht war furchtbar. Ich bin ohne Übelkeit eingeschlafen und um 3 wach geworden und mit war k***übel. Ich musste die Mcp Tropfen nehmen und dann nach 1 Stunde rumsitzen bis ich eingeschlafen bin :( Aber ich war heute Nachmittag trotzdem auf dem Fußballplatz. Wie geht es dir/ euch? :)*

    Das klingt doch gut! Wenn es echt gar nicht mehr geht nehme ich auch Tabletten! Mir geht es ganz gut, seit mir vorhin ja schlecht war habe ich Angst etwas zu essen, weil es ja schlimmer werden könnte. Habe aber eben einen Joghurt und eine Banane gegessen und werde ja sehen, wie es mir geht. Notfalls nehme ich Vomex wenn gar nichts mehr geht :)


    Morgen geht die Uni wieder los, ich hoffe es geht alles gut. Vor den Semesterferien war das mit der Übelkeit immer ganz schlimm, sodass ich immer nur mit Tee in der Tasche und trockenem Brot aus dem Haus gegangen bin... und so gut wie jeden Tag Tabletten nehmen musste. Inzwischen geht das mit der Übelkeit ja, deswegen bin ich ganz optimistisch.

    Zitat

    Eigentlich lief es ja auch die letzten Wochen gut und ich dachte ich mach Fortschritte, aber es gibt Tage, an denen ist es wieder schlimmer :-(

    Sophie, das wird immer so sein. Du gehst vorwärts und es läuft alles gut. Dann kann es auch mal einen Rückschritt geben. Das ist völlig normal. Wichtig ist nur, dass du das nicht überbewertest. Versuche, es zu akzeptieren und weiter vorwärts zu gehen :)z :)*

    Zitat

    Die Nacht war furchtbar. Ich bin ohne Übelkeit eingeschlafen und um 3 wach geworden und mit war k*übel. Ich musste die Mcp Tropfen nehmen und dann nach 1 Stunde rumsitzen bis ich eingeschlafen bin :( Aber ich war heute Nachmittag **trotzdem auf dem Fußballplatz.

    Das ist der richtige Weg, Sophie! :)^ Auf jeden Fall! Mach den "Dämonen in dir" ruhig Angst :)z Das haben die verdient ]:D :)^

    Zitat

    Notfalls nehme ich Vomex wenn gar nichts mehr geht :)

    Finde ich völlig ok. Das mache ich auch so. Ich habe früher Tabletten missbraucht, die 3fache Tagesdosis genommen und das meistens schon vorsorglich %-| :(v Zum Glück habe ich das unbeschadet überstanden, das hätte meine Organe ganz schön schädigen können. Davor kann ich jeden nur warnen! Aber wenn mir übel ist und es gar nicht mehr geht, nehme ich auch mal was (das letzte Mal ist schon länger her).

    Aber oft weiß man halt nicht, ob sie körperlich oder psychisch ist. Bei mir ist es nur selten eindeutig. Klar, die meiste Zeit wird sie psychisch sein, aber manchmal erkenn ich es leider nicht.

    Das machts natürlich schwierig.


    MCP, Vomex o.ä. können zwar Übelkeit eindämmen, wenn dein Körper aber wirklich etwas los werden will, dann wird er es tun, egal was du vorher eingenommen hast. Die Medikamente können kein sicherer Schutze vor dem Erbrechen sein, sie geben dir lediglich eine Scheinsicherheit...


    Vielleicht kannst du daran arbeiten. Echte Übelkeit und Emo Übelkeit zu unterscheiden...


    Grade nach dem Abend den du unter absoluter Anspannung verbracht hast ist nachts ja rein logisch eher von einer psychisch verursachten Übelkeit auszugehen.


    Aber das ist momentan sicherlich nicht deine Hauptbaustelle... Wie kommt es das du so abhängig von deiner Mutter bist? Hast du da eine Erklärung für?


    Sicherlich ist man als Mutter gerne für sein Kind da, das ist meine Mutter auch heute noch, dennoch ist es sicherlich auch für sie sehr belastend und es wäre gut, wenn sich da etwas ändern würde.


    Wie verbringst du denn deine freie Zeit. Zur Schule kannst du nicht gehen, aber du spielst Fussball oder? Regelmässig? Alleine oder sind dann auch deine Eltern dabei? Was machst du sonst mit deiner Freizeit?

    Ich werde daran arbeiten. Es gibt Momente, in denen weiß ich: Okay, das ist jetzt 100% psychisch. Aber halt leider nicht immer :( Ich hab mich auch seit über 6 Jahren nicht übergeben müssen das machts natürlich auch schwieriger, denn ich weiß gar nicht wie das ist. Bin aber natürlich froh, dass es nicht öfter passiert.


    Ich weiß echt nicht, warum ich so abhängig von ihr bin. Ich würde es einfach so schrecklich finden wenn ich mich übergeben müsste und sie wäre nicht da :-o


    Meine Freizeit ist sehr eingeschränkt. Ich sitze viel zu Hause rum. Zum Fußball fahre ich ohne meine Mutter, aber mit meinem Vater, weil er der Trainer ist :-D Aber wir haben noch einen zweiten Trainer und wenn mein Vater nicht da ist fahr ich auch ohne ihn :-) Meine sozialen Kontakte sind leider allgemein sehr eingeschränkt. Ich habe zwar Freunde, mit denen schreibe ich viel und hin und wieder treffen wir uns, aber ich bin auch oft gerne allein, auch wenn das falsch ist, das weiß ich. Einer Freundin von mir geht es auch ganz schlecht (Panikattacken) und sie verlässt das Haus kaum noch. Ihre Mutter ist vorletztes Jahr gestorben. Und sie ist komplett an ihren Freund gebunden. Also so wie es bei mir mit Mama ist, ist es bei ihr mit ihrem Freund. Seltsam oder?

    Hallo *:)


    habt ihr eben Punkt 12 gesehen? Da lief ein Bericht über eine Frau, die ständig Angst hat sich übergeben zu müssen. Also quasi genau unser Problem. Sie hatte auch Panikattacken über Jahre hinweg. Vielleicht kann man den Bericht ja im Internet noch irgendwie gucken :)

    Hey wie geht es euch? Ich habe jetzt seit drei Tagen wieder Uni und leider geht es mir seit dem wieder schlechter. Hatte bisher jeden Tag Übelkeit. Relativ wahrscheinlich psychisch, denn die tage vorher War ja alles gut. Ich kann psychische Übelkeit leider auch selten von körperlicher unterscheiden.


    Ich versuche momentan Übelkeit zu Hause auszuhalten und nur Medikamente zu nehmen wenn es unterwegs schlimm ist. So taste ich Mich langsam ran :)


    fahre über Ostern zu meinen Eltern und wir sind bei meiner Oma zum Frühstück eingeladen. Davor habe ich immer angst denn meine Schwester neigt dazu sich zu überessen und dann über Übelkeit zu klagen. Was sind eure österreichischen Pläne?

    Hallo zusammen! *:)


    Den Beitrag habe ich mir gestern abend auf RTLnow angeschaut... ist im zweiten Teil von RTL Punkt 12 zu sehen. Bin da allerdings nicht ganz so durchgestiegen...


    Ostern ist noch nichts so wirklich geplant.... :-/


    Zum einen wollten wir Ostersonntag mit meinen Eltern zusammensitzen . Nun ist nicht klar ob bei uns oder bei Ihnen, wegen der Zwänge meiner Mutter. Zum anderen gibt es momentan mal wieder riesen Stress mit meinen Schwiegereltern... :(v Die müssen immer mit irgendwem streiten und irgendwen immer bei anderen schlecht machen.Bei uns reden sie schlecht über ihren Ex-Schwiegersohn und ihrer Tochter, sitzen aber im nächsten Moment bei ihrem Ex-Schwiegersohn und reden über uns, hauen sogar ihren eigenen Sohn bei ihm in die Pfanne. Dabei hat er nun die Diagnose Magenkrebs bekommen, liegt momentan im Kh, wartet auf die vier wöchige Chemo und auf die danach folgende Magenentfernung. Da denkt man die beiden hätten nun ziemliche Sorgen, nein, da fangen die doch schon wieder an hinterm Rücken über uns und ihren Ex-Schwiegersohn (ihr Ex-Mann) zu lästern... uns quasi bei ihrer Tochter schlecht zu machen, mit der sie bis gestern über Jahre kein Kontakt hatten! :|N :(v %-| Und mich würde es nicht wundern, wenn sie nun heute wieder beim Ex-Schwiegersohn sitzen würden und da wieder über ihre Tochter und uns herziehen.


    Hab die ganze Nacht nicht geschlafen und trotz tausender Gedanken keine Lösung gefunden. Zudem meldet sich gerade die emo zurück... komischerweise immer dann, wenn es mir eh schon nicht gut geht. :-( :(v


    Irgendwie ist mir gerade gar nicht nach Ostern. :°(

    Ich kenne keine ersatprodukt. Es liest sich für mich auch so als würde es keins geben. Aber ich kenne mich damit auch Null aus.


    Frag doch mal deinen Arzt oder Apotheker oder Psychologen je nachdem mit wessen Absprache du es nimmst...

    Ich bin übers Wochenende die meiste zeit bei meiner Family also meiner Mutter und dahin kommen auch Schwager Neffe und Freund. Sonntag gibts nen oster brunch und Montag Abend gehen wir mit der Familie von meinem Freund essen...

    Zitat

    Habt ihr mitbekommen das mcp tropfen zurückgerufen wurden? Wenn nicht an alle nehmenden googelt mal.

    Verdammte Hacke, ich hatte es schon befürchtet, dass das einst so kommen würde :-( Tja... Und jetzt? Zum Glück ist in der Flasche noch ein Rest, der die Zeit bis ein Ersatz gefunden wird, überbrücken kann. Himmel, das hat mir noch gefehlt! Ich brauch das echt nicht oft, ist aber das einzige, das mir helfen konnte. Emesan nehme ich nie wieder

    , Vomex A oder Vomacur nur im Ausnahmefall, aber das macht ja müde (Autofahren ist dann nicht), Nux Vomica hilft nicht.... Ich hoffe, ich bin jetzt nicht aufgeschmissen und es gibt einen gescheiten Ersatz ??ich muss mich mal erkundigen, da gibts was, aber ich meine, das gäbe es nur in der Schweiz?? .... Verdammt >:( ??Nein, ich rede nicht von der Emo-Übelkeit, sondern der "echten"?? :-(

    Oh man, das mit MCP finde ich echt blöd. Ich hab zum Glück noch 2 Flaschen, aber dann? :-o


    Auch wenn es mir nach der Einnahme nie besonders gut ging (zittern usw.). Es ist doch irgendwie eine gewisse Sicherheit, sie dabei zu haben. Gibt es hier eigentlich auch Leute, die ganz ohne Medikamente auskommen?


    Deine Planung klingt doch ganz gut Nela :)


    Morgen hat meine Oma Geburtstag und wir sind vormittags eingeladen. Dann gehe ich abends zum Osterfeuer (wenn meine Übelkeit mir keinen Strich durch die Rechnung macht) und Sonntag kommt meine andere Oma. Und Montag geht's auf den Fußballplatz, mein Bruder spielt nämlich :-D

    Ich nehme keinerlei Medikamente außer ich bin krank und das kommt vielleicht so ein bis zwei mal im Jahr vor. Ab und an nehme ich Schmerzmittel wenn ich meine Tage habe und was gegen Allergien. Okay meine Schilddrüsenmedikamente nehme ich täglich. Ich hab eine unterfunktion und nehme novothyral 100.


    Zwei Flaschen klingt ganz schön viel. Das müsste doch lange halten, oder nimmst du sie sehr regelmäßig.


    Lass dir von der Übelkeit morgen Abend keinen Strich durch die Rechnung machen und schon gar nicht, wenn sie dann kommt, wenn du sie quasi erwartest. Begrüß sie und nimm sie mit zum Feuer, soll sie sich doch da langweilen.