Aber dein Mann und du, ihr musstet euch doch gar nicht übergeben oder? Und heute ist doch auch ein Tag ohne einen weiteren Krankheitsfall gewesen oder? Und dein Sohn wäre doch heute auch im KiGa gewesen wärst du wieder ganz fit gewesen oder? übergeben kann sich eins deiner drei kinder immer, das ist doch sozusagen mutterriskio ;-)


    Ich war über Silvester mit meiner Ma bei meiner Schwester, Schwager und Neffen und alle hatten Magendarm (hab ich glaub ich schonmal länger drüber geschrieben) und ich habe nichts bekommen ausser magenkrämpfe und die waren vielleicht auch nur eingebildet.

    Ich musste mich nich übergeben ne stimmt das hab ich mir gewaltig verkniffen. Mein Mann hat sich übergeben.


    Ja aber wenn ich ihn hinbringe und von nix weiss,bekomm ihdas erst im Kiga gesagt und dann nehm ich ihn aj nich direkt wieder mit nachHause ;-)


    Ja darüber hast Du mal geschrieben das stimmt.

    Ja eben und genau weil du ihn nicht direkt mitnehmen würdest, kannst du ihn ja auch gehen lassen. Wenn dein Mann sich auch übergeben hat, dann ist es doch genauso wahrscheinlich, dass eins der drei Kinder sich bei ihm ansteckt wie das der Grosse sich im Kindergarten ansteckt.

    Ja möglich ist das das stimmt. Heute ist mein Mann ja wieder fit. Das ist ja das komische an dem Virus.


    Und es wäre bestimmt auch für meine Psyche gut um damit klar zu komemn.Aber boar ich dreh noch durch

    Ich bin auch eine emo und lese schon lange bei euch mit.


    Mein 2 jähriger Sohn hat sich auch gestern 3 x übergeben. 1x morgens um halb 8, dann um halb neun und nur nach ein paar Schluck Tee verdünnt mit Wasser um halb zehn nochmal. Er hat eine Vomex bekommen und 3 Stunden Mittagschlaf gemacht und danach war er fast wieder fit. Heute hat er wohl noch Durchfall und wir sind vorsichtig mit dem Essen, aber er ist eigentlich fit. Gestern waren wir beim Kindernotdienst und da waren nach uns noch 2 kleine Kinder mit einer Brechschale gesessen. Der Arzt meinte auch es würde rum gehen.


    Mir macht sein Brechen wenig aus. Ich habe nur Angst, dass ich brechen müsste, dann Kreislaufprobleme bekomme und umkippe und mein Sohn dann alleine ist und den totalen Schock bekommt. Oder dass mir sowas in der Öffentlichkeit passiert. Wenn mein Mann da ist oder in der Öffentlichkeit dabei ist, habe ich so nur ganz wenig Angst, weil ich weiß, dass mein Sohn im Notfall versorgt wäre. Ich versuche aber trotzdem alles mit ihm zu unternehmen. 2x die Woche Spielgruppe, allein auf Spielplätze und einkaufen...Es sind nur vereinzelt Tage, an denen ich sage, heute geht es nicht.

    Vermeiden kann man es eh nicht. Und ich will mir die schöne Zeit mit meinem Kind nicht durch Ängste den ganze Tag über kaputt machen lassen. Das Leben ist so kurz und mit einem Kind so schön und ein Kind ist ja nicht jeden Tag krank sondern "nur" immer mal wieder. Ich genieße die Momente in denen er mich anstrahlt und sich ankuschelt. Das macht die Krankseinmomente alle wieder wett.

    Guten Morgen zusammen


    die mittlere ist seit halb fünf wach %:| , der kleine hing irgendwie dauerhaft heut Nacht an meiner Brust und der große kam auch schon um halb eins rüber.


    Heute lass ich ihn zu Hause, morgen geht er dann. Und dann muss ich ihn bringen weil ich mit dem mini nen Arzttermin habe um halb elf.


    Und dann werd ich ihn Donnerstag auch schicken, Freitag ist der Kiga ja geschlossen.


    Angie ja ich weiss was Du meinst und ich seh es eignetlich ja auch so nur irgendwie ist momentan immer einer am kränkeln , inklusive mir.


    Meine Hebamme hat gestern Abend nen schlag bekommen als sie meine Stimme hörte, sie meitn ich hör mich immer noch nach Nebenhöhlen an. Naja was soll ich dazu sagen? Kann gut sein, mir fällt das nicht mal mehr auf ob ich rieche oder schmecke. Ein wenig gehts ja von daher.


    Sie weiss auch das ich hier psychisch von der Belastung her mehr oder weniger auf dem Zahnfleisch krieche.


    Naja soll wohl werden.


    Werd nu gleich erstmal schauen das ich meine augen ein wenig auf , offen spanne. Das heisst nachdem


    Zwerg das weinen mal abgestellt hat.

    oje, das hört sich echt nicht toll an bei euch.


    Ich kenne diese Erschöpfung. Mein Sohn kam alle 2 Stunden und wollte gestillt werden. Ich ging auch am Zahnfleisch. Wir haben hier noch 2 Hunde rumlaufen, die wollen natürlich auch versorgt werden. Und Verwandtschaft wohnt über 500km weg. Also kann ich hier auch nur Hilfe von meinem Mann erwarten und das auch hauptsächlich am Wochenende.


    Ich wünsche dir einen ruhigen Tag und vielleicht kannst du zwischendurch mal die Augen schließen.

    Hallo zusammen!


    Oh man, zwei Tage nicht da und dann so viel nachzulesen! Ihr seid ja echt fleißig! ;-)


    Das mit dem Schlafwandeln hört sich echt extrem übel an! Ich erinnere mich an einen Fall, wo ein Mann im Schlaf jemanden getötet hat und weil er nichts dafür konnte, musste man ihn freisprechen. Aber was er jetzt für ein Gewissen haben muss, ohje, ohje. Ne, mit Schlafwandeln ist echt nicht zu spaßen!


    Jinka, das hört sich ja überhaupt nicht gut an! Ich hoffe, ihr seid bald alle wieder richtig auf dem Damm und die Kleinen bekommen keine Kotzerei. Man, wenn ich schon davon lese, habe ich Angst, dass es mich auch treffen könnte. Vor allem habe ich heute Geburtstag, das wäre echt nicht das schönste.


    Ich bewundere euch Mütter echt, wie ihr das könnt. Meine Therapie beginnt morgen und ich mache das auch nur, weil ich irgendwann in der Lage sein will, Kinder zu bekommen. Gut, ich bin noch relativ jung, Kinder will ich wahrscheinlich eh erst in 8-10 Jahren. Aber da ich die Krankheit schon über 10 Jahre habe, sollte ich nicht davon ausgehen, dass die sich so in Luft auflöst. ;-)


    Übrigens wurde ich schon durchgecheckt, muss aber noch zu einer Magenspiegelung. Hatte vor ein paar Monaten unerkanntes Pfeiffisches Drüsenfieber und deswegen bin ich noch schlapp und alles. Ob die Übelkeit auch daher kommt, weiß ich nicht. Könnte auch was psychisches sein. Ich hab irgendwie einen Kindheitsknacks, daher kann ich mir gut vorstellen, dass die Übelkeit damit zusammen hängt. Aber heute hatte ich mal Hunger! Das ist echt unglaublich! Ich konnte nicht mehr einschlafen, weil mein Magen so geröhrt hat! :-DIch freu mich darüber sehr, ist lange her, dass ich aus Hunger gegessen habe. In letzter Zeit aß ich eher, weil ich musste. Sonst kann ich nicht lernen und habe gar keine Kraft mehr. Außerdem werde ich jeden einzelnen Tag von meinem Freund ausgefragt, was und ob ich gegessen habe. Das nervt und tut mir weh, wenn er sich Sorgen macht. :°(


    Wünsche euch einen wunderschönen Tag! @:)