• Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

    Hallo. Gibt es hier jemanden der auch diese sch.. krankheit hat? LG Melissa
  • 17 Antworten

    hu hu mädels

    also,ich bin mir 100 5ig sicher,das man es ganz los wird!mein psychologe hatte 5 frauen in behandlung mit dieser "krankheit" und alle sind es komplett los!!er sagte,es ist auch klar,das in so einem forum keiner schreibt:ich bin es los etc. denn wenn man es los ist,verschwendet man daran keinen gedanken mehr und macht sich erst gar nich die mühe,so ein forum aufzusuchen.denn ich denke,wir haben es ja nur gefunden,weil wir es haben und um uns auszutauschen und es los zu werden.und ich merke ja auch,wenn es mir gut geht,schreib ich seltener,weil ich meine zeit dann mit schöneren dingen verbringe,als an die emo zu denken oder drüber zu schreiben.klar,wenn einer von uns es jetzt los wäre,würden wir uns sicher melden.aber die die es nicht mehr haben,waren höchstwahrscheinlich nie in einem forum oder wissen vielleicht nich mal,das es so viele betroffene gibt,sprich schon foren,wo darüber gesprochen wird.und wenn ich es los wäre,würde ich dann auch ganz sicher nicht mehr im internet danach suchen!denn dann lebe ich und denke nie wieder an das,was mein leben so kaputt gemacht hat!ich habe auch nur gesucht,als es mir schlecht ging!in guten zeiten denke ich gar nich dran,mich damit zu beschäftigen,dann genieße ich,das es mir gut geht.alles andere würde mich ja nur runter ziehen.panikattacken sind auch vollkommen heilbar und emo ist nur eine gesteigerte form davon.wir haben uns nämlich etwas gesucht,wovor wir angst haben.die panik kommt ja bei uns nicht einfch so,wie bei "normalen " panikattacken.wir haben ja eine sache,die uns so eine angst macht.auf jeden fall hat mein psychologe,allein aus erfahrung versichert,das es ganz weg geht!denn die angst kommt ja nich ohne grund.es gibt dafür einen grund und der muss beseitigt werden.und dann hat unser körper auch keinen grund mehr signale zu geben,für dinge die nich verarbeitet wurden!die krankenkasse zahlt ja auch nicht für dinge,die nicht heilbar sind.es gibt nämlich auch psychische krankheiten,die nicht behandelbar sind und die auch nicht bezahlt werden.da kann man dann nur noch mit tabletten arbeiten!also,lasst den kopf nich hängen!ich bin sicher,das es für immer weg geht!:)^:-)


    glg heike@:)*:)

    @shin:das wissen wir leider alle nich....ich halte persönlich eine therapie für das beste.tiefenpsychologie.aber das sind meine eigenen erfahrungen...kann nur von mir sprechen.wie lange hast du es denn schon?


    lg heike

    @wio:hmmm,ich denke immer,das bei uns so was nich so wirkt.da ich mir nie vorstellen kann,wie eine konfrontation bei uns ablaufen sollte.da das bei emetophobie auch überhaupt nicht ratsam und hilfreich ist...wie wollen die uns dann damit konfrontieren?ich wünschte,ich könnte das kotzen gegen spinnen eintauschen(((-;vor denen hab ich sowieso schon tierische angst:-o

    Tatsächlich???!!! Hast Du gerade mal den link für mich? Ich kann mir allerdings auch nicht vorstellen, ne Konfrontation bei Emo durchzustehen... im Leben nicht! Meine Thera meinte auch, das sei Blödsinn.


    LG,


    Skye

    @ heike

    hab diese krankheit schon seit meiner kindheit, ich wusste aber bis vor kurzem nicht, dass es eine krankheit ist... jeder hat sich immer nur über mich lustig gemacht deswegen... wenn ich z. b. merke, dass ein magen-darm-virus unterwegs ist, schlucke ich vorab schon medikamente, damit ich ja nichts bekomme, deswegen hält mich jeder für bekloppt... ist gut zu wissen, dass ihr verstehen könnt, wie es einem dabei geht....

    nein, konfrontation ist bei mir ja auch nicht. aber ich könnte mir vorstellen mich mit der ifa mal in verbindung zu setzen und mal zu hören wie es bei denen ablaufen soll. habe bis jetzt ja noch nie etwas mit therapie etc. gemacht.


    im moment gehts mir auch gut, wie gesagt habe ja nur die panik wenn es soweit ist.


    werde mich wohl mal mit ifa in verbindung setzen und hören.


    leider sind alle drei institute für mich am a.... der welt.:-(:-(