@ Wio:

    Ursprünglich komm ich auch vom Dorf und ich muss sagen, da war meine Angst weeeeesentlich geringer, weil ich wesentlich weniger Angst hatte mich irgendwo anzustecken und auch wesentlich weniger Besoffenen und fertigen Menschen (Gefahrenquellen des plötzlichen Loskotzens also ;-)) begegnet bin :)^

    @ Glucke80:

    ich drück meine beiden Däumchen dass das klappt.. bei sowas bin ich eher etwas skeptisch, aber du kannst uns ja mal von deinen erfahrung berichten und falls du in der Nähe von HH wohnst, fahr ich dich auch gerne hin ;-D


    Ich war heute auch mal wieder beim Therapeuten (hab ja grad erst angefangen, war also erst das 3.Mal oder so) und sie hat was ganz dolles gesagt, nämlich den Bogen geschlagen zwischen meiner Angst vor dem Übergeben und den Problemen die ich mit meiner Family hab.. sie meinte, dass es interessant wäre zu schauen ob da nicht ein Bezug dazwischen besteht, dass ich alles "in mir behalte", auch Ärger und Probleme und ob es nicht sozusagen mal gesund wäre "loszukotzen".. quasi auf beides bezogen ;-) tolle frau x:)

    @skye:danke,das ist lieb.x:) ich hoffe,auch das es was bringt.ein versuch ist es ja wert(((-:

    @ sara HH:

    danke,wie süß(((((-; leider wohn ich nicht in der nähe.wohn in jever.und muss nach bremen fahren.aber das ist echt lieb:-D krieg ich schon irgendwie hin.wenn man etwas will,dann geht das auch irgendwie.


    hmm,also ich glaube nicht,das es was bringen würde zu kotzen.den meisten geht es dann ja sogar noch schlechter.bis jetzt hab ich leider noch nie gehört,das es davon weg gegangen ist.mein psychologe sagte,wenn ich mal 3 tage durch kotzen müßte,hätte ich vielleicht davor nich mehr so die angst,aber dafür würre sich mein körper was anderes suchen,wovor ich dann angst hätte:(v:-(

    sie meinte das eher so in die richtung, dass ich im familiären bereich soviel wut und ärger in mir anstaue, so dass es nie zum eklat kommt, da ich gleichzeitig auf Harmonie aus bin und ob das nicht durch die Angst vor dem Übergeben, also vor dem rauslassen, was mir ja (auf die Außenwelt bezogen) so unangenehm und auch peinlich wäre, versinnbildlicht wird.. das war aber auch nur eine art denkanstoß, bin ja noch nicht so lange da, aber ich fands schon mal nicht schlecht... klar, gibts da noch mehr dran zu drehen, aber der Gedanke macht sinn...

    @ Skyeflower:

    Meinen anderen Faden habe ich löschen lassen, aufgrund dessen, dass man mich entdeckt hat...

    @ glucke:

    Dass es was bringen würde, zu kotzen, glaube ich auch nicht. Weil - bei vielen Emos - bei mir wohl auch - hat die Angst auch mit dem Kontrollverlust zu tun. Wenn man sich selber übergibt (jetzt nicht mit Brechmitteln, sondern mit einem Gegenstand) bestimmt man ja nicht nur selber den Zeitpunkt, sondern kann auch aufhören, wann man will. Das geht beim "richtigen" Erbrechen nicht.


    Auch der Versuch mit Brechmitteln - keine Ahnung, ob das geht. Da plant man es ja auch. :-
    Mir wurde erst heute von Therapeuten gesagt, dass diese Art der Konfrontation nicht sinnvoll ist (ich habe erzählt, dass ich auch schon auf eigene Faust versucht habe, mich zu übergeben), da man sich da normalerweise schrittweise rantastet. :-

    @ Sara:

    Finde ich eine schlüssige Erklärung. Du frisst alles in dich rein, statt es rauszulassen. Das ist es wohl bei mir auch...schön, dass du sie offenbar magst! :-D:)^


    zu mir: Mir gehts gerade gar nicht gut. Hab Bauchweh und Verdauungsprobleme, woher auch immer - und nachher habe ich Sport!! :-( da habe ich gleich noch mehr Angst. :-| weiss auch nicht, woher das jetzt wieder kommt. Ich hasse es so...


    ich glaube, wenn jetzt z.B. jedesmal ein roter Punkt am Fuss erscheinen müsste, wenn man mal wirklich krank ist und sich auch übergeben muss - dann hätte ich nicht so grosse Angst. Bzw. schon, aber ich könnte mich drauf einstellen. Immer diese Ungewissheit. Woher weiss ich, dass es jetzt z.B. psychisch ist?


    wie ich es hasse. Ich glaube nicht, dass ich da jemals dahintersteig...:-|

    Zitat

    @Skyeflower: Meinen anderen Faden habe ich löschen lassen, aufgrund dessen, dass man mich entdeckt hat...

    Hallo Grashalm :-) Dich entdeckt hat? Wie meinst du das?


    Wie ist der Sport gelaufen? Geht es dir inzwischen etwas besser?


    Ich weiß nicht, ob es dich tröstet, aber ich plage mich z. B. momentan auch mit Durchfall rum, jetzt schon eine ganze Woche, und der ist definitiv psychisch bedingt, da mich gerade eine Sache schwer belastet... der macht mich fast handlungsunfähig, weil ich mich kaum noch traue, mal rauszugehen, weil ich immer denke, gleich muss ich wieder rennen... :-( NERVT total!

    @ SaraHH:

    Der Ansatz mit dem etwas in sich reinfressen und nicht loslassen kommt mir auch bekannt vor! Geht mir streckenweise auch so, und ich hasse nichts mehr als Kontrollverlust!!! Kann mir auch nicht gut helfen lassen, wenn ich was hab, ich versuche immer, alleine klarzukommen. Meine Therapeutin sagte ja, die Angst sagt mir, ich solle "größer" werden, sprich: meine Bedürfnisse anmelden, selbstbewusster für mich einstehen und nicht immer nur für andere da sein. Könnte auch damit zu tun haben... ich weiß wirklich nicht, ob ich jemals dahinterkommen werde, aber verschiedene Ansätze zu durchdenken, die man vielleicht bisher noch nicht auf dem Schirm hatte, ist doch interessant!


    LG an alle,


    Skye

    ach mensch :°( ich hab grad ein ganz schlimmes Tief.. warum muss man aber auch um die Phobie herum sich mit soviel Ängsten rumschlagen??? Früher war es so, da hatte ich Angst vor dem Erbrechen und das wars.. nun leide ich an Reizmagen und der bekannten psychischen Übelkeit und denke bei jedem Zipperlein es ist gleich was ganz schlimmes.. sitze jetzt auch auf der Couch mit bösen Unterleibskrämpfen... nicht schön aber eigentlich kein Wunder.. sollte heute den Ring rausmachen (nehme den Nuvaring und nicht die Pille), hab ihn aber gegen einen neuen ausgetauscht, will ihn also durchnehmen.. also eigentlich logisch, PMS und aufgrund der erneuten Hormondosis ist mein Körper wohl etwas neben der Spur.. Aber wer natürlich da sitzt und sich von Noro-Virus über Blinddarmentzündung, Nierenbeckenentzündung (hatte am WE ne Blasenentzündung) bis hin zur Eileiterschwangerschaft alles schlimme ausmalt, bin ich Trottel.. Denn natürlich hab ich auch noch Durchfall, aber selbst das ist ja bei PMS und Unterleibskrämpfen nix Besonderes.. Aber in meiner Welt ist das ein Drama sondersgleichen >:( Warum verliert man so den Blick für die Realität und kann sich nicht mal das schönste ausmalen anstatt immer und immer wieder das schlimmste :-( ? Denn ist der Teufelskreis einmal in Gang gesetzt, dann hat man Schmerzen, denkt es ist was schlimmes, denkt es kommt noch schlimmer und zack geht gar nix mehr und man sitzt schlaflos um halb 3 mit der Wärmeflasche auf der Couch.. und ich muss morgen echt fit sein :°( sorry für das gejammer, aber das hat mich zumindest für einen augenblick abgelenkt:-(

    @saraHH

    ach man,ich kenn das...hoffe,es geht dir jetzt wieder besser.bei mir war es auch so...bis zu dem zeitpunkt,wo ich zum psychologen gegangen bin.vorher hatte ich auch nur hin und wieder bei mdg zeit diese angst.aber auch nur,wenn das rum ging und mir MAL schlecht war.und das war höchstens 1-2 mal im jahr und dann auch nich so rein gesteigert.und ich kam dann ohne tropfen klar.seit 3-4 jahren ist es so,das ich jeden abend was habe.mein bauch fühlt sich nur komisch an,oder ich hab ein engegefühl im hals und schwupp,steiger ich mich rein....jeden abend das selbe theater..dann muss die wärmflasche her oder der pfefferminztee..und das ärgert mich so,weil man seine ganze zeit dafür verplempert und man eigentlich nie was hat.alles blöde zeitverschwendung:°( aber ich hab irgendwie auch immer was neues,was mich belastet.also wirklich dinge,die da sind.wo ich wieder hinterher rennen muss:-( erst fing es an mit ständigen halsschmerzen.diagnose:knötchen am stimmband...ab zur sprachtherapie...weg ist es trotzdem nich...dann ständig zum psycholgen....dann fing mein sohn an,mit ständigen alpträumen und angst...wieder was,wo man hinterher muss...dann hat er pseudo krupp und husten gekriegt.ständig inhalieren,astmaspray jeden tag.ständig husten und schnupfen))))-: dann hat er sprachprobleme.also,heißt es wieder zur sprachtherapie...jetzt bin ich ja schwanger.da kamen dann erst die blutungen.krankenhaus...plazenta sitzt zu tief...durfte nix mehr machen....jetzt ist die plazenta wieder oben..ich freu mich,und was entdeck ich dann???feigwarzen!!"!!!ich könnt so kotzen!!eine scheisse nach der anderen...wenn die sich jetzt vermehren,heißt es kaiserschnitt und wenn ich pech habe,dann nach der geburt unter vollnarkose weg schneiden lassen..und ihr wisst ja sicher alle,was narkose be uns auslöst;-) panik vor übelkeit und erbrechen....irgendwann verzweifelt man doch echt...immer wieder ist was...als wenn die panik nich schon genug in anspruch nimmt...ach,wir jaulsusen((((-, zum glück sind wir hier alle so und jeder hier hat verständnis dafür...deswegen bin ich so gerne in diesem forum;-Dx:)


    lg heike

    Ihr zwei, Sara und glucke, ich versteh euch nur zu gut. Mich nervt immernoch mein Durchfall und ich hab langsam auch Angst, dass es doch was anderes ist als der psychische Stress, den ich im Moment habe :-( Ich habe schon 2 kg abgenommen und das macht mir am meisten Angst, weil ich ja eh dünn bin! Ich kann mir das gar nicht erlauben. Imodium half gar nicht, obwohl das sonst immer gut hilft. Ist eigentlich ein Zeichen, dass das Ganze doch psychisch ist. Mann.... ehrlich, jedesmal wenn ich was esse, rutscht es gleich wieder durch! Das macht mich nochmal verrückt!!! Ich mal mir ja auch immer gleich alles mögliche aus!

    @ glucke,

    wann ist es eigentlich bei dir soweit? Drücke die Daumen, dass es gutgeht und du keinen Kaiserschnitt haben musst. Aber ich glaube nicht, dass du eine Vollnarkose kriegst. Ich schaue momentan manchmal nachmittags auf dem ZDF die Sendung Babystation. Wenn da eine Mutter einen Kaiserschnitt hat, dann immer mit örtlicher Betäubung (oder keine Ahnung, jedenfalls keine Vollnarkose), die sind immer wach dabei. Ich weiß allerdings nicht, ob das besser ist...??? Jedenfalls alles Gute für dich!


    Und für dich auch, Sara, hoffe, es geht dir schnell wieder besser!


    LG,


    Skye

    @ skye:

    Naja, ich meinte, dass jemand das Forum gefunden hat, der es nicht finden sollte.


    Der Sport lief nach Anfangsschwierigkeiten dann doch ganz gu t. :-):)^


    heute morgen Trigger pur. Wir haben eine Schwangere hier. Der ist dauernd schlecht. Dann beim Frühstück, als gefragt wurde, wo sie ist: "oh, die übergibt sich sicher gerade. Der war schon gestern schlecht." ich hatte natürlich sofort Angst wegen Magen-Darm-Grippe..:-|

    skye: am 9.05. ist der termin..also 2 monate noch;-D


    ich meinet auch nich vollnarkose wegen kaiserschnitt,sondern wegen der feigwarzen.bei meiner freundin war es so...:(v


    danke...ich hoffe auch,das ich eine normale geburt haben kann.die hatte ich bei meinem ersten kind schon und ich fand das soooo toll,das ich auf keinen fall einen ks möchte.


    im moment bin ich auch einfach depri...mein freund ist schon wieder weg.war nur für 2 tage da und jetzt kann ich schon wieder bis mo oder di warten:°( das kotzt mich sooooooo an>:(


    na ja,was solls...werd mich jetzt vor die glotze schmeißen...


    wünsch euch allen einen schönen abend:-D:)**:)


    lg heike

    Ich bin noch da, allerdings ab morgen erstmal für ne Woche weg *:)

    @ glucke80:

    wow, schwanger und das mit emetophobie :-o.. wie kriegst du das hin?

    @ skye:

    wie gehts deinem Durchfall? Ich hasse es am meisten, dass ich mir selbst so, naja, schizophren vorkomme.. als hätte ich zwei Ichs, ein gutes, starkes, gesundes Ich und ein jämmerliches kleines Ich, das ganz viel Zuwendung braucht und bei jedem Zipperlein den Tod vor Augen hat :-(

    @ Gras-Halm:

    mann mann, solche Kommentare find ich aber auch sowas von überflüssig.. manche leute finden das dann immer noch so cool, sowas zu sagen in richtung "ey die kotzt bestimmt HAHAHA".. war am freitag auch feiern und da meinte ne Freundin von mir auch so: "Ach, ich kotz heut bestimmt, sonst kotz ich ja nie, aber heut bin ich so betrunken hihihi".. mir vergeht da meist die laune und ich denk nur HIER KOTZT KEINER >:( und drüber reden müssen wir definitiv auch nicht *grummel*