Okay, ich könnte mich damit niemals abfinden. Dafür sind mir die Langzeitfolgen von ADs viel zu ungewiss und das ausschleichen kann wahnsinnige Nebenwirkungen haben, weil sie abhängig machen können und auch das stetige erhöhen der Dosis, damit sie wirkam bleibt, würde ich meinem Körper nicht antun wollen. Nicht wegen einer Sache von der ich weiss, dass sie nicht organisch, sondern "nur" psychisch ausgelöst ist.


    Aber jeder ist anders und zum Glück darf ja auch jeder seine eigenen Entscheidungen treffen...


    Was hast du denn sonst schönes für die freien Tage geplant?

    Zitat

    Nicht wegen einer Sache von der ich weiss, dass sie nicht organisch, sondern "nur" psychisch ausgelöst ist.

    Das ist ja eben nicht mal sicher ;-) Wir hatten das AD ja abgesetzt, und es ging nicht gut ;-) Es sagt ja auch niemand, dass ich die ADs bis in alle Ewigkeit nehmen muss, vielleicht geht es irgendwann ohne. Auch wenn ich es ok finde, heißt das nicht, dass ich es unbedingt gut heiße ;-)

    Zitat

    und auch das stetige erhöhen der Dosis, damit sie wirkam bleibt,

    Wo hast du das denn her? ":/ Die Dosis wird nicht stetig erhöht. Es gibt einen sogenannten Wirkspiegel, wenn der für dich richtige erreicht ist, bleibt die Dosis.

    Zitat

    Was hast du denn sonst schönes für die freien Tage geplant?

    Erstmal nicht viel. Weg fahren geht noch nicht, ich werd also eher Tagesausflüge machen, will mal in die Stadt und in einen Tierpark, evt. auch mal Seilbahnfahren ausprobieren.

    Also ich hab eine zeitlang mit psychisch Kranken gearbeitet und bei den meisten war es so, dass über die Jahre die Dosis stetig angestiegen ist... Dann haben sie jedes Mal die Erstverschlimmerung wieder mit gemacht und das war für viele schon der pure Wahnsinn...Die meisten sind dann irgendwann von einem AD zum anderen und haben den Absprung gar nicht mehr geschafft, weil sie die bleibenden Nebenwirkungen der jahrelangen Einnahme nicht ohne anders AD ausgehalten haben. Es ist auf dem Gebiet eben noch relativ wenig geforscht worden und wenig Langzeitstudien zu den Fölgeschäden, man versucht durch ausschleichen dauerhafte Schäden zu verhindern, das funktioniert bei einige scheinbar auch sehr gut.


    Wenn es aber doch organisch wäre, dann müssten doch auch verschreibungspflichtige Medikamente gegen Übelkeit reichen, die nicht so Nebenwirkungsreich sind, oder?


    Naja, ich bin ja keine Psychologin ;-) (nur ein Sozialarbeiterin mit einigen Vorlesungen zum Thema und einem Praktikum in dem Bereich ;-) )


    Wenn du ja in Behandlung bist, dann werde die sicherlich schon wissen, was sie machen (obwohl blindes Vertrauen sicher auch nicht gut ist...aber ich nehme an, dass du schon hinterfragst bevor du irgendwelche Sachen schluckst...)


    Tagesausflüge sind hoier leider Wettertechnisch gar nicht drin und leider soll es auch nicht besser werden...

    Zitat

    Wenn du ja in Behandlung bist, dann werde die sicherlich schon wissen, was sie machen (obwohl blindes Vertrauen sicher auch nicht gut ist...aber ich nehme an, dass du schon hinterfragst bevor du irgendwelche Sachen schluckst...)

    Keine Sorge, ich nehme nichts "einfach so" ;-) Natürlich hinterfrage und informiere ich mich :-) Auch mit dem Cipralex habe ich mir lange Zeit gelassen, nur ich komm da halt nicht einfach so raus. Also nehme ich es, bis ich wieder eine Zeit lang stabil bin, dann wird es wieder abgesetzt.

    Wow hammer viel Text ihr beiden.Nur mein Hirn is nich wirklich aufnahmefähig zu zzz .


    Sorrow ich find es auch prima wie du das machst. Und ich denke ein freier Tag vom lernen wird dir wirklich gut tun.


    Nela ach man das sind ja keine rosigen Aussichten. Ich drück dir auf alle Fälle die Daumen das Du es irgendwann mal ohne schaffst.


    Ich hatte bisher einmal Antidepressiva genommen und die haben mir meine Figur versaut, von daher will ich von so nem Zeug nix mehr wissen.

    Ich hab durch das Mirtazapin damals auch 26 kg zugenommen (ich war aber vorher untergewichtig) bis auf 76kg. Habe dann ja letztes Jahr 14kg abgenommen und jetzt wiege ich 65kg, das ist ok für mich. Sollte es unter dem Cipralex wieder mehr werden, muss sich meine Psychiaterin was anderes überlegen ;-)


    Ach, jinka, ich bin auch nicht wirklich soo aufnahmefähig ;-) Ist halt nicht mein Tag heut ;-D War dein Tag heut so stressig? :°_

    Hm irgendwie schon. Hatte heute ständig Besuch bin dazwischen zum Kiga gehetzt, oder hab währenddessen NIklas versucht zu beruhigen. Wenn Besuch weg war, hab ich schnell Wäsche gefaltet, versucht nen Einkaufszettel zu schreiben, probiert die beiden großen auseinanderzuhalten. Die waren nämlich zu allem überfluss wie Feuer und Wasser heute.


    Naja und dann einkaufen, Niklas hat den halben Einkauf über geschrien, Fiona gezickt und Felix war so ansich eigentlich ziemlich lieb zumindest währenddessen- über danach reden wir nicht.

    Muffins gebacken hab ich auch noch und Kartoffeln für den Kartoffelsalat gekocht. Die hab ich allerdings vergessen und somit muss ich wohl schauen das ich morgen neue kaufe nachdem der Frühstücksbesuch weg ist und die dann koche. Die von heute sind reine matsche %:| ist mir auhc noch nie passert sowas

    Soll vorkommen, ist zwar blöd, aber ändern kannst du es jetzt ja leider nicht :°_


    Ich bin nicht mal annähernd müde (ich hoffe, das kommt dann auf einen Schlag), aber ich würd jetzt gern ins Bett, damit der Tag endlich rum ist. Naja, so lang tiger ich noch im Forum rum ;-D

    Ich wär gern auch mal wieder nen bissi fiter von der Müdigkeit her. So langsam nervt das irgendwie. Ich werd nu wieder müssen weil NIklas mal wieder nur schreit %:| so langsam bin ich mit meinem Latein am Ende :°(