@ Gras-Halm:

    Allen Ernstes, Konfrontation bei Emo??? Hält Dein Thera das wirklich für den richtigen Weg? *schauder* Also, für mich wär das nichts!!! Aber Du musst das entscheiden... wow, nicht einfach!


    Alles Gute auch für Dich! :)*


    LG,


    Skye

    War schon lange nicht mehr hier...

    *:)


    wie gehts euch denn so?? Was gibts neues?


    Ich weiß nicht ob ich euch schon erzählt habe,dass ich am September einen neuen Ausbildungsplatz habe??


    Hab die Stelle in dem Reisebüro wo ich Probearbeiten war bekommen;-D


    Hab mich rießig gefreut. Bisschen Angst hab ich natürlich auch.... wieder jeden Tag wohin müssen...


    Meinen Füherschein mach ich auch gerade wieder weiter... hatten irgendwann mal unterbrochen wegen der Emo... Am Donnerstag hab ich meine erste Sonderfahrt....


    Mit der Emo gehts mir eigentlich ganz ok zur Zeit:-)


    Liebe Grüße


    Steffi

    steffi:das hört sich doch super an:)^ viel glück bei allem@:)


    wio:klar,versuch es auf jeden fall.schlecht hört es sich auch nicht an.jeder muss halt den richtigen weg für sich finden:)^


    skye:genau das wollte ich auch schreiben.auf jeden fall normal weiter essen.damit habe ich mich noch nie eingeschränkt.ich geh überall essen,wo ich möchte und wenn ich hunger hab,setz ich mich auch ohne gedanken in die imbissbude und ess nen riesen hamburger;-D das einzige,was mir auch etwas schwer fällt,ist vor fremden zu essen.ich war letztens das erste mal bei den eltern meines freundes.und das überhaupt war schon ne riesen überwindung und sehr anstrengend für mich.da mein freund türke ist und ich bei meinem ex nur probleme mit der familie hatte,hatte ich eine riesen angst,warauf ich mich da einlasse.wir mussten ja erstmal 100km hinfahren..das kommt noch dazu.bei der aufregung.und dann saß dort auch noch eine riesen familie.bruder mit frau,2 schwestern und eltern und davon kann die hälfte auch noch kaum deutsch.also,ihr könnt euch sicher vorstellen,was für eien angst ich hatte.ich hab auch immer diese angst,mich zu blamiéren.ich werd ja gern mal schnell rot;-)|-o


    aber es war super toll!war total lustig und mir ging es auch sehr gut.nur essen konnte ich nichts.was natürlich echt blöd aussah,weil ich ja auch noch schwanger bin.und ich bin ja nur so ne bohnenstange mit bauch(((-; da haben die bestimmt auch gleich gedacht:ah ha,schwanger und angst haben zu zunehmen.dabei fress ich den ganzen tag um mich rum;-D na ja,es hat keiner was gesagt oder auch nur blöd geguckt.also,ich glaube,dort kann ich mich sehr wohl fühlen((-; na ja,und ob irgendwo eine toilette ist spielt für mich gar keine rolle.denn wenn mir schlecht ist,gehe ich NIE auf s klo.denn dann wird mir erst recht schlecht,wenn ich die schüssel sehe.und ich glaube mit einer tüte wäre es das selbe.bei mir spielt in dem moment auch nich das klo eine rolle,sondern die übelkeit macht mir so eine angst,das ich raus an die frische luft muss.ein klo würde für mich gar nich in frage kommen.ich würde eher sitzen bleiben und auf mich kot... ,glaub ich:-o|-o mit dem klo gesteh ich mir ja sozusagen ein,das mir so schlecht ist,das ich schon zum klo muss.dann wird mir nur noch schlechter:-({:(


    grasi:also,ich glaube dein psychologe spinnt!%-| sorry,das ich es so sagen muss!aber das bringt wirklich gar nichts!!!es wird dir vielleicht nur noch schlechter gehen!und wie will der das machen?brechmittel geben???ich würde das davon mal abgesehen,nie im leben tun.das geht gar nicht!!wenn mein psychologe das vorschlagen würde,wär ich sofort weg!!was sagt er,was das bringen soll???ich meine,damit bekämpft man ja nich die ursache!mein psychologe sagte mal,1 oder 2 mal kotzen würde nix bringen.es könntew aber sein,wenn man als beispiel 3tage durch kotzen müßte,das man vorm kotzen keine angst mehr hat,sich dafür aber die angst auf etwas anderes verschiebt.da die ursache damit ja noch lange nicht bekämpft wird!also,ist das völliger quatsch!er und du selbst wird dir damit nich helfen.ganz im gegenteil!!das kann total nach hinten los gehen!

    @ skye:

    wow, seit 24 jahren hast du nicht mehr erbrochen? bei mir sinds gute 12 mit einer unterbrechung, da hab ich mal sowas wie erbrechen müssen, aber nich so wirklich... das ist momentan aber mein problem, dass mir mein kopf so einen strich durch die rechnung macht.. als diese ganze panik wegen dem norovirus war, hab ich angefangen zu denken, es wäre die Norm, dass man sowas bekommt und die Norm, dass man irgendwann sich übergeben muss.. das hat mich dann wieder in verzweiflung gestürzt und dazu geführt, dass ich dachte jeden Moment wäre es soweit.. dadurch hab ich dann angefangen ne tüte mit mir rumzuschleppen und angefangen nicht mehr alles zu essen.. momentan versuch ich genau den Mist, den ich mir da ausgedacht hab, wieder loszuwerden.. ich war ja bis Mitte der Woche in Urlaub und irgendwann ist mir mal aufgefallen, dass andere Länder hin oder her, aber alles was die einem da vorsetzen ist doch auch aus ganz normalen Lebensmitteln hergestellt und wieso sollte ich das nicht vertragen, wenns jeder andere dort tut.. zumal ich eigentlich nen recht robusten Magen hab, also früher viel essen konnte und auch durcheinander und auch viel Junk Food... ich hätte mir da am liebsten selbst eine geklatscht, weil man sich soviele Erfahrungen kaputt macht und nun versuch ich auch konsequent solche Gedankengänge zurückzudrängen.. und mir nicht gedanken zu machen, ob der Käse auf den Pizzabrötchen, die ich abends noch esse, nicht vielleicht zu schwer ist und mir schlecht werden könnte.. oder ob das Wok-Gericht das mein Freund über nacht aufm Herd stehen hat lassen, auch heute noch essbar ist... ich bins mittlerweile echt leid und egal wie, ich werds schon rausfinden, was ich vertrage...


    mann mann mann, in der Theorie hört sich das alles ganz wunderbar an :-/ ich bin so böse auf mich selbst, weil ich mir mittlerweile vorkomm wie der letzte jammerlappen, immer am, hm,ich weiß nicht ob ich das essen soll, mir könnte ja schlecht werden, hm, ich weiß nicht ob wir weggehen sollen, mir könnte ja schlecht werden.. auch wenn mein Freund viel verständnis aufbringt, es ärgert mich selbst.. denn wenn er mal weg ist, weil seine Freundin am liebsten nur zuhause auf der Couch rumhockt, dann kann ichs ihm wohl nicht verübeln >:(

    @ gras-halm:

    das mit der konfrontationstherapie ist so ne Sache, ich weiß auch nicht, ob das so gut ist.. irgendwie versetzt es einen ja schon vorher in so ne Panik, das wäre wie wenn ich sagen würde, knutsch jemanden der ne MDG hat und wisch ihm am besten noch den Popo ab.. auf der anderen Seite ist wohl auch oft das Problem, dass man so ne Angst vor dem Unbekannten hat und sich vielleicht auch irgendwie daran stärken kann, dass man sagen kann, ich hab das echt hingekriegt, ich hab das Zeug genommen, ich hab mich übergeben und ich lebe noch!!!... aber was glucke sagt ist schon richtig, es kommt halt drauf an, ob das deine Probleme beseitigen würde....

    @ glucke

    Zitat

    mit dem klo gesteh ich mir ja sozusagen ein, das mir so schlecht ist, das ich schon zum klo muss. dann wird mir nur noch schlechter

    Ganz genauso geht es mir auch!!! Ich renn sonstwo rum, nur nicht in der Nähe des Badezimmers! Bescheuert, oder? ;-D

    @ SaraHH:

    Also, die 24 Jahre weiß ich sicher, kann auch noch etwas länger sein. Ich war im Herbst 1982 mal mit meinen Eltern und einer Freundin in Urlaub, meine Freundin und ich sind alleine essen gegangen (da war ich 11, sie auch, und wir waren mächtig stolz) und da ist mir megaschlecht geworden, weil ich zuviel gegessen hatte. Aber ich musste nicht brechen und seitdem weiß ich genau, ist es nicht mehr passiert. Ich war zwar des öfteren nahe dran, z. B. 1996, als ich Salmonellen hatte, aber selbst da musste ich nicht, weil meine Unterdrückungsversuche geklappt haben ;-) Man glaubt gar nicht, wie stark der Wille sein kann!


    Die Noroviren haben mich ja auch in Panik versetzt, ich habe hier im Netz wie ne Blöde nach dem richtigen Desinfektionsmittel gesucht, was dagegen wirkt etc. Und ich guck mir immernoch die Statistik an, die ich da gefunden habe. Es nervt mich, dass die Zahlen immernoch nicht zurückgehen in meinem Kreisgebiet, aber mittlerweile denke ich nicht mehr so oft dran, immerhin

    @ Steffi:

    Glückwunsch zu deinem neuen Ausbildungsplatz! Du schaffst das schon, ist doch ein echter Fortschritt!


    Liebe Grüße an alle,


    Skye

    glucke und skye


    also das mit dem klo ist bei mir auch so. keinen eimer, keine tüte , keine toilette, alles was ich in dem moment mit erbrechen in verbindung bringe geht gar nicht. meistens möchte ich allein sein. am liebsten draussen an der frischen luft wo mich keiner sieht und keiner hört. damit ich in mich hinein heulen kann und meine unterdrückungsatemtechnik durchführen kann. :=o


    hört sich echt bescheuert an wenn ich so darüber schreibe. :-/


    manchmal wünsch ich mir ich würde auf einer großen weiten wiese stehen, von gott und der welt verlassen. und dann müsste mir schlecht werden. es könnte mich keiner sehen hören oder stören...


    und dann müßte ich mich übergeben.... und dann hätte der ganze spuk ein ende.


    ich könnte nach hause gehen und sagen ich bin geheilt......


    total bekloppt gelle. ich weiss....:-o

    wio:das kenn ich nur zu gut(((-; als es mir mal 2 wochen durchgehend so schlecht ging,saß ich nur noch auf dem balkon;-) es war winter und arschkalt.und ich saß da und hab gezittert.mit decke.und man zittert bei der angst ja eh schon so.meine mutter hat immer nur gesagt,geh vom balkon.wenn dich jmd sieht,rufen die die leute mit den weißen westen und lassen dich einweisen!!!!!aber frische luft mag ich dann auch lieber und dann immer tief durch atmen.und ich trinke dann wie bekloppt leitungswasser.immer wenn mir ganz schlecht wird,meine ich es damit runterspülen zu können und ich rauche dann auch immer eine nach der anderen!!um mich abzulenken.mein hals ist dann immer unendlich trocken.meiner ganzer mund scheint dann immer ohne flüssigkeit zu sein.ist bei mir immer so,wenn ich panik habe.obwohl ich dann so viel trinke...komisch.aber selbst auf einer großen wiese geht es mir auch nich besser.wenn mir schlecht ist,ist mir schlecht.da bringt mir nichts mehr um die situation zu verschönern;-);-) ich will dann einfach nur noch sterben!ich brauch dann aber auch meine ruhe.fragen stellen ist ganz schlimm.denn sprechen in dem moment ist auch fast unmöglich!dumme fragen machen mich dann wahnsinnig.und der gedanke an essen.hilfe..einmal hatte ich so nen schlimmen anfall in einer disco.wir sind dann ganz schnell nach hause und mein damaliger freund das arsch,was macht der?ich lieg auf dem sofa,weil es mir sooooo schlecht ging und er schiebt sich mitten in der nacht ne pizza in den ofen.ich hab es natürlich sofort gerochen.er dachte,wenn er die tür zu machen würde,würde ich es nich merken.ich hätte ausrasten können!!pizzageruch!und mir war so schlecht!ich bin dann zum glück aber irgendwann total fertig und müde eingeschlafen!oh man,was ist das für ne scheisse???ich hasse es!!!!!!!!!!wir sind schon solche psychos;-);-):-o:-/>:(

    oh gott,da fällt mir auch noch eine sache ein...in bezug auf raus gehen((-; ich war ungefähr 18 und ich hatte bei meinem freund geschlafen.abends wurde mir im bett plötzlich ganz schlecht und ich bin einfach raus gegangen.war in einer fremden stadt und rannte dort bis nachts um 4 uhr durch die gegend.und dann habe ich mich an so nen see an einen baum gesetzt und wollte dort schlafen((((((-; mein freund wußte natürlich gar nich was los ist und hat mich die ganze zeit wie bescheuert auf dem handy angerufen...;-) und ich saß da an diesem baum und auf ein mal meinte ich,das ich kack.. muss;-);-D:-/:-o:=o und was mach ich psycho???setz mich mitten an den see und mach da hin:-o|-o oh man...was man in der panik alles so macht...schlimm..ich hab auf jeden fall die ganze nacht nicht geschlafen.meine mama hatte mir dann die vomex a empfohlen...aber die halfen auch nich..bin davon nur eingeschlafen.für eine stunde..aber sofort wieder mit übelkeit aufgewacht...das spiel ging dann 2 wochen so...und das an weihnachten..ich war nich mal im stande geschenke zu besorgen..ich hab an weihnachten nur geheult...ich konnte nichts essen,sah aus wie eine leiche..meine mama hat nur geheult,weil keiner wußte,was ich habe.gott,war das schlimm..und der auslöser war die nachbarin meines freundes die mir an dem tag erzählte,sie hätte die ganze nacht gekotzt..und ich hatte den abend davor aus ihrer flasche getrunken...in dem moment wo sie mir das erzählte,ging es mir schlagartig schlecht!und ab da nahm die scheisse ihren lauf:-( hmm,das dazu;-) ich schreib hier schon wieder ohne ende:-o


    ich wünsche euch allen einen wunderschönen abendx:)x:)*:)@:)

    hey leute,


    mir gehts im moment echt kacke..fühl mich ständig so heruntergerissen und hab totale panik in mir drinn..so wie man vielleicht angst hat von einem neuen job oder was weis ich..einfach immer so ne art kribbeln im bauch,aber nicht wie verliebt sondern sehr eckelhaft..


    am dienstag hab ich einen thermin beim arzt und sag ihm dann das ich eine therapie will..hab sollche probleme und würde am liebsten nur noch daheim sein und nichts machen..bin auch nicht bei der sache und so..echt eckliges gefühl :-( kennt sowas jemand?

    hey lilith,


    ja kenn ich.


    ist zwar schon lange , lange her aber ich weiß wie das ist.


    das ist ne depressive phase. versuch dich nicht hängen zu lassen.


    gib dir nen ruck, versuch dich zu zwingen..... ist ganz wichtig.


    drück dir die daumen .........:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    danke das ist echt lieb von dir@:)


    es ist wirklich sehr schwer..manchmal geht es aber dann fängt wieder dieses stechen im bauch an und das ist so schrecklich..


    donnerstag kann ich probearbeiten aber ich weis noch nicht mal ob ich mich freuen soll..ich weis nicht mal mehr ob ich überhaubt eine lehre will..dann muss ich 2 jahre jeden tag zur arbeit..ich weis nicht ob ich das schaffe..:-/


    ich fühl mich einfach so alleine..ich hab keine freundin wo man quatschen kann..und mein freund will ich auch net immer mit meinen problemen belasten..alles scheisse:°(:°(

    Hey Lilith!


    Du schaffst das! Und wenn du diese Lehre machen möchtest, dann wirst du auch das schaffen! Es ist sicher besser, jemanden zu haben mit dem reden kann, was ist mit deiner Familie, vielleicht deine Mum? Aber ich z.B. möchte mit meinen Freunden gar nicht über meine Ängste und die Übelkeit sprechen.. ich möchte nicht, dass sie dieses schwächelnde, jammernde Ich kennenlernen, das ich selbst so verachte... Lass nicht zu, dass die Angst dich runterzieht, lass nicht zu, dass sie dein Leben bestimmt und es dir versaut eine Ausbildung zu machen!! Genieß dein Leben!!!! :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Mir gehts momentan leider auch gar nicht gut... ich war eben auf Toilette und saß da mehrere Minuten mit wässrigem Durchfall :°( hab nun so eine Wahnsinnsangst dass ich mir nen Virus eingefangen hab!!! Zu allem Unglück hab ich momentan ja auch ne Bronchitis.. gleichzeitig such ich verzweifelt nach Ursachen und Gründen warum ich jetzt Durchfall habe... Vielleicht wegen dem Husten, weil ich so dolle Hustenanfälle habe, dass ich mich heut mittag fast übergeben hab, vielleicht wegen der Angst als es mir heute mittag so mies ging, vielleicht weil ich letzte Woche in Urlaub war und da null Ballaststoffe gegessen hab und nun soviel Obst (z.B. Pflaumen und Grapefruit) gegessen hab und Müsli und Körnerbrot und Saft und gestern noch Blumenkohl...ach ich hab so ne Angst.. meine Medikamente sind alle homöopathisch, Prospan.. aber das hat 47% Alkohol.. morgen sollte ich auch die Mens-Pause einleiten.. ach mensch, hat jemand auch nen guten Rat für mich :°(

    hey sara HH,danke für deine schönen worte :-) das kann einem echt helfen..ja mit meiner mutter rede ich oft..naja mal schauen..nächste woche hab ich ja dann einen arzt thermin..


    oh das hört sich ja bei dir gar nicht gut an..aber ich denke das du durchfall wegen den vielen früchten hast die du gegessen hast..sonnst hätte ich keine erklärung..oder das es mit deiner bronchitis zusammen hängt könnte natürlich auch sein..einen virus würde ich ausschliessen..


    ich wünsche dir ganz gute besserung:)*@:)