• Wer leidet auch an Emetophobie (Angst vor Erbrechen)?

    Hallo. Gibt es hier jemanden der auch diese sch.. krankheit hat? LG Melissa
  • 17 Antworten

    Mir gehts im momebtcwieser gut. Die reportage vom wochenende hat irgendwie gesessen und mir nochmal deutlich werden lassen, dass ich der chef sein will und nicht der angst das feld ueberlassen.


    Mir ist klar geworden, dass die emo sich auch oefters gae nicht mehr meldet, meist nur noch in situationen wo es mir eh vor graut oder aus einem anderen grund grade schlecht geht.


    Ich habe aber auch nochmal deueber nachgedacht, wie ich mich von dem immer unterwegs seisnden partxmaedchen und wochenendreiserin fort entwicjelt habe zu einem durchaus manchmal eher heimichen und auch zurueckhaltendem wesen. Ich frage mich, ob die angst schuld ist oder das erwachsen werden, da muss ich nochmal genauer drueber nachdenken.

    Der schreit das er Hunger hat. Hatte ihm heute Nachmittag als er kam und meinte er hätte Hunger nen halben Apfel gegeben.


    Anscheinend von ihm wieder mal so nen Scherz.


    Ich hab nun eine Fahrstunde! Bin gespannt wie es läuft , will versuchen das ich das alles hier lasse und mit null Gedanken ins Auto steige.

    Ja das ist eine Frage ich habe keinen Schimmer. Sogar das einparken klappte :-D. Mein Fahrlehrer meinte nur man seit Dienstag bist Du wie ausgewechselt, konnt ich Dir wohl in dein Gewissen reden. Und ich ja aber das heisst nicht das Du das bitte immer nun so machst :D

    Nö, mir gehts wieder super :-) Einmal Durchfall und dann gings stetig besser :-) (Bin nur bischen melancholisch ;-))


    Hm, es scheint sich wohl eine Allergie entwickelt zu haben ":/ Würde zu meiner Kiwi- und Haselnussallergie passen ":/

    Oh Allergie ist was sowas betrifft doof.


    Hm hatte heute einen Termin bei einer Hundeschule weil ich mich erkundigen wollte wie die Ausbildung als Hundehaltertrainerin abläuft.


    Hätte es mir denken können, aber leider klappt das nicht. Also der Trainerin sofort. Aber von den anderen Aspekten / Punkten nicht. Das spuckt ja nu schon länger in meinem Kopf rum und mein Mann meinte sogar letztens schon hey komm Schatz wenn Du nen Hund brauchst für die Ausbildung dann , holen wir den, schliesslich ist der dann für deine Arbeit mit der Du geld verdienen willst.


    Allerdings kostet die Ausbildung an sich ja auch noch Geld :(v . Und bei ihr mit einsteigen könnte ich dann auch nicht, weil sie schon zwei Aushilfen hat, sie wäre aber nicht davon abgetan wenn ich mich dann selbstständig machen würde. Aber sowas brauch ich momentan mit drei kleinen Kindern gar nicht machen. Ich muss nun für mich halt die Prioritäten setzen was mir wichtiger ist.


    Haus und eigene Zimmer für die Kinder oder aber Hund und Ausbildung. Da gehen meine Kinder einfach vor.

    Ja, das kann ich verstehen, da würden mir meine Kinder auch vorgehen ;-) Ich finde allerdings auch, dass das ne Riesenzusatzbelastung wäre für dich und wäre mir, ehrlich gesagt, auch gar nicht sicher, ob du das momentan zusätzlich noch packen würdest :-x