Das stimmt wohl. Aber sollte mir dann mal ein kleines Jammern über die Lippen kommen zwecks Kids wie anstrengend das mit denen is dann kann ich mir anhören wieso es könnte ja weniger anstrengend sein. Geschweige den das ich noch nich darüber nachdenken will was ,,seine" Familie dazu sagen könnte würde ,wenn ich mir nu einen Welpen kaufen würde.


    Wobei ich auch echt oft denke, ein Hund würde vor allem auch Felix gut tun.Der Kinderpsychologe meinte das Felix immer angespannt sei und nie entspannt, weil er einfach zuviel nachdenkt

    Hallo,


    ich bin müde. War gestern und heute nur unterwegs. Beide Tage mit meiner Ma in der Stadt. Heute allerdings deutlich kürzer und gemütlicher als gestern. Gestern Abend wollt ich eigentlich zum Poetry Slam, da wars aber voll und wir sind dann auf ein Konzert gegangen, das war auch keine schlechte Alterntive.


    Das Wetter hier ist grausig. Grau in grau und Regen. Ich gehe glaube ich aber gleich nochmal raus, was einkaufen. Wobei vielleicht mache ich das auch erst morgen, da ist hier verkaufsoffen.


    Jinka, ein Hund klingt für mich allerdings wirklich nach einer zusätzlichen Belastung. Vorallem, wenn du mit dem Gedanken spielst in eine Klink zu gehen. Was soll dann aus dem Hund werden? Auch ist es für deine Kinder sicherlich nicht leicht, deine Aufmerksamkeit noch mehr teilen zu müssen. Du schreibst ja oft, das dir alles zu viel ist und das deine Kinder da auch drunter leiden, wenn es dir nicht gut geht. Dann wäre ein Hund grade sicherlich nicht das richtige. Auch ich meine es nicht böse und knn nur beurteilen, was ich hier lese. Das klingt aber als wärst du sehr ausgelastet!


    Nela, wie ist es wieder zu Hause zu sein?

    Hallo ihr *:)


    sorrow ja ich weiss was Du meinst. Aber Klinik ist nicht mehr im Gespräch hab ich glaub ich vergessen zu erwähnen. Die machen nur mit Medikanten und das will ich partout nicht.


    Ich denke das bekomme ich auch so in den Griff. Momentan lernen wir ja dank des Kinderpsychologens Felix verstehen und können gegen steuern wenn er einen Wutanfall bekommen sollte.


    Zudem können wir wenn wir Glück haben eine Familienhilfe bekommen, die uns zeigt wie wir am besten damit umgehen in dem moment wo er einen extremen Anfall hat. Und dann läuft das hier alles seine normalen Bahnen hoffe ich. Achja und mitte November hab ich einen Termin bei einer Psychologin und ich hoffe das ich dann sagen darf Angst ade.


    Ansonsten hm heute war der Tag sehr lang und anstrengend.


    Erst hatte ich Fahrstunde und dann konnt ich auch schon sachen zusammen suchen und wir sind los noch ein wenig was einkaufen und dann auf den Geburtstag von meinem Bruder.


    Da waren wir bis um halb acht und nu sitz ich auf Couch

    und kämpfe schon wieder mit dem einschlafen. Nimmt eine von euch die Pille? Ich nehm die seit Mittwoch wieder
    und seit heute Nachmittag hab ich imemr wieder mal Unterleibsschmerzen. Kann das damit schon zusammenhängen?

    Hallo,


    ich nehme die Pille. Hab keine Nebenwirkungen, ausser das Brennen könnte eine schreckliche Nebenwirkung sein, deshalb will ich am Donnerstag mit der Frauenärztin besprechen, ob ich eine andere Pille versuchen kann.


    Ich habe grade ganz spotan eine Konzertkarte für Mittwoch gekauft. Ein riesen Konzert in einer riesen Halle...Ich muss verrückt sein. Wenn ich dran enke, dann wird mir jetzt schon schlecht, die Psyche ich weiss. Total bescheuert, ffrüher war ich auf 5 Konzerten einer Tour dieser Band ohne auch nur dran zu denken mir könnte schlecht werden oder sonst was.


    Ansonsten fehlt mir noch die passende Ausrede, warum ich darauf die Woche Mo auf Die nicht in der Jugendherberge mit der Uni übernachten will. Einige Leute wollen zurück, haben allerdings gute Ausrede (Lungenentzündung, Oma als Pflegefall...)

    Ich habe auch erst gedacht es ist nur die Angst. Das ist es aber nicht. Es ist die Unlust es nur zu machen, weil es von mir erwartet wird. Die Unlust mit den Leuten meinen Abend zu verbringen und die Unlust da zu schlafen nur damit nicht noch mehr es nicht tun und die Dozentin nicht noch mehr enttäuscht ist. Die Angst spielt sicherlich auch eine Rolle, aber es ist sicherlich nicht nur die Angst!

    Ja, meine Mutter hat mir auch schon nen 80sten Geburtstag vorgeschlagen. Ich meine es gibt sicherlich auch da noch rüstige Rentnerpartys, aber irgendwie kommen sie mir wenig authentisch vor.


    Für Ausreden a la mein Freund hat Geburtstag hätte ich meinen Komilitonen schon vorher was vorgaukeln müssen! Überlege sowas zu schreiben wie mein Schwiegervater in spe hätte Geburtstag und da nun welche zurück fahren würden, würde ich dich Chance nutzen und noch bei der Feierei dazu stoßen!