Hab ich mich auch schon gefragt.... alle ausgeflogen???


    Werde zur Zeit mehr vom Heuschnupfen als von der Emo geplagt {:(, nervt TOTAL... ist dieses Jahr aber auch schlimm! Wünsche mir sogar, dass es mal regnet, dann ist es für die Zeit wenigstens mal besser :-/


    LG an alle,


    Skye

    hu hu...wie gehts euch allen??


    mir ganz gut eigentlich...außer das ich gestern an einem riesen kotzehaufen vorbei gefahren bin:(v:-o danach konnte ich natürlich wieder an nichts anderes denken...aber egal..


    wio: sag mal,du hast ja 2 kinder..wie alt sind die nochmal?wie oft hast du wegen deinen kindern einen md virus durchstehen müssen??blöde frage...aber ich hab ständig angst,wenn ich daran denke,das ich bald ein 2.kind habe und eine "gefahrenquelle" mehr.hört sich irgendwie gemein an,aber ich kann nichts dafür:°(


    mein sohn hat ja zum glück noch keine mdg angeschleppt.aber wer weiss,wie es beim nächsten kind wird...blöde gedanken,ich weiss...

    Glucke, solche Gedanken sind ganz und gar nicht blöd... wir Emos wissen doch ganz genau, das kein Gedanke in dieser Richtung zu merkwürdig ist ;-) Wie ist das denn bei dir und deinem ersten Kind gewesen, wenn es als Baby gekotzt hat? Babys kotzen doch irgendwie dauernd, oder??? DAS zum Beispiel könnte ich so gar nicht ab.... wie hast du das nur geschafft?!


    LG,


    Skye

    hu hu skye:-D


    stimm,hab ich doch glatt vergessen;-);-D


    also,als baby fand ich das absolut nicht schlimm.es war ja nur die milch.mein sohn war auch noch ein guter spucker als baby:-o


    aber es hat mich gar nicht gestört.da macht man sich auch nicht so die gedanken,vonwegen könnte es ansteckend sein etc...aber als mein sohn dann mit 3 jahren das erste mal so richtig gek.... hat,das war der schock meines lebens.das war so ekelig und viel.und das auch noch in meinem bett neben meinen kopf.du kannst dir sicher vorstellen,wie schnell ich aufgesprungen bin;-)


    tja,und da hab ich nich so reagiert,wie man es sollte.also,ich hab es schon weg gemacht und ihn gebadet.aber ich bin vor meinem eigenen kind die ganze zeit geflüchtet.ich wollte nicht mit ihm in einem raum sein.wenn er mir hinter her gegangen ist,hab ich gesagt,er soll da stehen bleiben und nicht zu mir kommen:°(


    gott,tat mir das leid.aber ich hatte so eine angst,er würde sich nochmal vor mir übergeben.mir ging es auf jeden fall so schlecht,das ich mitten in der nacht seine oma aus dem bett geklingelt habe und die hat jeden aus der familie geweckt und gefragt,wer sich kümmern kann.ich konnte das nicht.er wollte danach ja auch nicht schlafen.war total fit und wollte spielen.dann kam also mitten in der nacht die oma mit der tochter und die hat sich eine woche hier bei mir zu hause gekümmert.ich hatte 1 woche dauerpanik.mir ging s so schlecht.hab beruhigungsspritzen bekommen..hat nix geholfen...bin mitten in der nacht mit dem fahrrad durch die gegend geirrt...mir ging es richtig beschissen.ich hatte ekel vor meinem kind.ist das nicht schrecklich?:°( na ja,und ichhab natürlich immer diese angst,das es jede nacht wieder passieren kann...und das es dann vielleicht wirklichmal was ansteckendes ist...

    hey glucke, ja stimmt, genieße die sonne und bin deshalb meistens mit den mäusen draussen. ist aber auch klasse das wetter. zwar viel zu warm für april aber wir nehmen wie es kommt. :p>:)D:)^


    ja habe zwei kinder und die erste mgd grippe hatte meine tochter die jetzt sieben ist mit vier. aber auch nur gebrochen also ohne durchfall oder fieber oder sonstiges und auch nur in abgeschwächter form.


    so eine richtige wie viele mir immer erzählen mit oben und unten und das über tage hatten wir alle noch nicht - gott sei dank!!


    und ich bin auch nicht wild drauf.


    ich kann mir vorstellen wie es dir damals gegangen ist. bin dann auch immer etwas gehemmt wenn eines meiner kinder gebrochen hat. das komische ist, tagsüber macht mir das weniger wie nachts. weiß nicht warum. aber tagsüber komme ich damit besser zurecht. nachts packe ich dann das kind zu unserem papa ins ehebett und ich schlafe auf der coach. total unruhig und immer ein ohr in die obere etage ob es wieder los geht. kann aber betten abziehen, kind umziehen und so. das ist auch wieder ok. aber mit dem direkten akt habe ich ein problem. zusehen zuhören katastrophe.!!!


    naja , es wird ja gott sei dank nicht nur gebrochen im leben!!! ;-);-)


    wünsche dir alles gute und lass mal was von dir hören. wie gehts dir so mit dem zwerg im bäuchlein?? :)*:)*:)*:)*


    alles ok bei der hitze. oder bist du groggy?

    Oh ich schließe mich euerm Threat mal an. Ich habe fürchterliche Angst vorm erbrechen. Wenn bei mir einer aus der Familie Magen-Darm Grippe hat bricht bei mir schon die totale Panik aus :-o Habe auch immer was gegen übelkeit dabei. Einmal bin ich nachts in dunkeln wie ne blöde spazieren gegangen weil mir total schlecht war ich mich aber auf keinen fall übergeben wollte! Und draussen an der frischen Luft ging es dann mit der Übelkeit. ich weiß auch gar nicht so genau wovor genau ich angst hab........


    Lg von Salvina

    Hallo Salvina,


    irgendwie wissen wir alle hier in dem Faden das wohl nicht so genau, wovor wir eigentlich Angst haben, aber wir teilen alle definitiv diese Angst, wo auch immer sie herkommt! Wie hat das bei dir denn angefangen?


    LG,


    Skye

    Wie es bei mir angefangen hat.... ich weiß gar nicht mehr so genau. Ich glaube in der Pubertät. Auf einmal hatte ich unheimliche Angst vorm Erbrechen. War jetzt aber auch nicht so dass ich mich in meiner Kindheit oft Übergeben musste..... wenn mir heute mal schlecht ist dann sterbe ich schon fast, fange an zu heulen *peinlich*


    Ich würde auch niemals so viel Alkohol trinken, dass ich mich übergeben müsste!

    @salvina:herzlich willkommen@:) bist du denn in terapie?seit wann weißt du denn,das es mehrere leute gibt,die auch so bescheuert sind?;-D;-)mein psychologe sagt immer,es ist ja nicht die angst vorm kotzen.sondern wir haben es nur auf das kotzen verschoben.also ein problem,was verdrängst wurde,will so wieder zum ausdruck kommen.und die meisten wissen ja leider nicht,was das problem ist.daher sucht der körper sich dann halt etwas anderes,wovor man angst hat.und wenn man als kind schon etwas angst davor hatte oder schlechte erfahrungen gemacht hat,liegt es dem körper wohl am nächsten,das kotzen zu benutzen.mir wäre ne maus echt lieber gewesen;-);-D

    @ wio:

    und wie oft hast du dich dann bei deinen kindern schon angesteckt?das ist ja immer das eigentliche problem.


    das kenne ich.wenn mein sohn gekotzt hat,hab ich mich auch aufs sofa gelegt,weil mein schlafzimmer direkt neben seinem ist und ich viel mehr hören würde.schlafen kann ich dann sowieso nich mehr:(vund tagsüber find ich es auch etwas weniger schlimm,als nachts.weil ich auch immer denke,mdg kommt nachts.tagsüber mach ich mir dann hoffnungen,es sei nur einmalig gewesen;-) man ist dann auch nicht so auf sich alleine gestellt am tag.nachts kannst du ja nich viel machen.und man kann schlecht alle aus dem bett klingeln;-) mir gehst übrigens ganz gut.danke@:) nur das der kleine mir auf dem nerv liegt und sich ständig mein hintern und meine beine so komisch verkrampfen und mir fast den boden unter den füßen weg zieht.ist total unangenehm:(v


    noch 10 tage bis zum termin und ich hoffe jeden tag so sehr,das er kommt.freu mich schon soooo auf den tag,wo er endlich will:)^ bin so gespannt,wie er aussieht...

    das ist ja interessant glucke :-o ja ich mache ne therapie, allerdings nicht wegen der angst vor erbrechen, sondern wegen anderen sachen. meine thera weiß nichts vor der angst vorm erbrechen..... oh doch. sie hat tierische angst das ich in ne bulimie reingeraten könnte. naja in dem punkt konnte ich sie überzeugen, da muss sie sich wirklich keine sorgen machen........


    sie ist aber auch nicht näher drauf eingegangen, was zum beispiel beim kotzen so schlimm für mich ist oder so


    lg salvina

    hey ihr alle. und hey silvana willkommen im club. ;-)


    also glucke angesteckt habe ich mich noch nie bei meinen kindern.


    könnte natürlich daran liegen das ich schier in einen hygienewahn verfalle wenn eines meiner kids gebrochen hat. da ist nichts vor mir sicher und die sakrotanflasche mein bester freund , übertrieben gesagt.


    ich wünsche dir alles gute für die geburt und freu mich sogar mit dir ehrlich. da kommen alte ( naja so alt dann auch wieder nicht ) gefühle wieder hoch und zwar wunderschöne gefühle, die mir immer die tränen in die augen treiben weil ich sie gerne noch mal erlebt hatte. aber es hat nicht sollen sein.


    @ silvana warum machst du eine therapie? wenn ich fragen darf. und wie schlimm ist die emo bei dir? ist sie nur ein mitläufer oder belastet sie dich doch sehr und schränkt sie dich auch in deinem leben stark ein? so wie bei fast allen von uns.


    wie alt bist du und wo kommst du her?


    ich weiß bin neugierig aber es interessiert mich halt. ;-D


    schicke dir mal ganz liebe grüße :)*:)*:)*:)*:)*:)*:°(

    wio:danke@:) ich kenne das.freu mich auch immer,wenn andere kinder bekommen.ist ja auch das schönste gefühl im leben,wenn das kind dann auf ein mal da ist.und man ist sooooo verliebtx:);-D


    das freut mich echt zu hören,das du dich noch nie angesteckt hast;-D:)^:)* aber wahrscheinlich ging es dir trotzdem super dreckig,oder?bei meinem sohn war es immer so,wenn er gespuckt hat,ging es mir mindestens eine woche saudreckig,mit übelster übelkeit,nix essen können ect.weil ich mir das natürlich eingeredet habe.und dabei hatte er noch nie eine mdg.und trotzdem meinte ich,ich hätte mich angesteckt:-/ aber das beruhigt mich auch wieder,das du es auch noch nicht gekriegt hast,trotz kinder.wie lange ist es denn bei dir her,als du das letzte mal ko.. mußtest?bei mir ist es schon 15jahre her und komischer weise weiss ich noch genau,wie es sich angefühlt hat:(v:-o:°(

    also bei mir ist es jetzt so 12-15 jahre her. kann mich auch noch genau dran erinnern. das witzige ist das ich daran auch eine positive erinnerung habe und zwar weiß ich noch genau das diese verdammte übelkeit danach sofort weg war und es mir schlagartig besser ging. konnte sogar gleich danach wieder witzchen reissen und habe meinem mann als er abends von der arbeit kam voller stolz erzählt des ich gebrochen habe. wie ein kleines kind das seinen eltern von etwas ganz tollem erzählt. man wie bescheuert. ;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D;-D